Advertisement

Innovationsfeld Verkehr

  • Oliver SchwedesEmail author
Living reference work entry

Zusammenfassung

Der Verkehr ist der einzige gesellschaftliche Bereich in Deutschland, in dem die CO2-Emissionen steigen. Eine besondere politische Herausforderung ist daher, wie auf das Innovationsfeld Verkehr eingewirkt werden kann, um zu einer nachhaltigen Verkehrsentwicklung beizutragen. In dem Beitrag wird gezeigt, dass technische Innovationen alleine nicht ausreichen, sondern durch soziale Innovationen ergänzt werden müssen. Dabei müssen die komplexen gesellschaftlichen Wirkgefüge sowie die spezifischen Macht- und Herrschaftsverhältnisse im Innovationsfeld Verkehr berücksichtigt werden.

Schlüsselwörter

Verkehr Elektroauto Soziale Figuration Macht Herrschaft 

Literatur

  1. Ahrend, Christine, und Jessica Stock. 2013. Der Benchmark ist noch immer das heutige Verhalten. Alltagserfahrungen mit dem Elektroauto aus Sicht der Nutzer_innen. In Das Elektroauto. Mobilität im Umbruch, Hrsg. Marcus Keichel und Oliver Schwedes, 105–125. Wiesbaden: Springer Fachmedien.Google Scholar
  2. Augenstein, Karoline. 2015. Analysing the potential for sustainable e-mobility – The case of Germany. Environmental Innovation and Societal Transitions 15:101–115.CrossRefGoogle Scholar
  3. Bauer, Reinhold. 2006. Gescheiterte Innovationen. Fehlschläge und technologischer Wandel. Frankfurt a. M./New York: Campus.Google Scholar
  4. BBSR – Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung. 2018. Verkehrsbild Deutschland. Pendlerströme. Quo navigant? BBSR-Analyse Kompakt (i. E.). http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Home/Topthemen/2017-pendeln.html. Zugegriffen am 26.12.2017.
  5. bcs – Bundesverband Carsharing. 2017. Aktuelle Zahlen und Daten zum Carsharing in Deutschland. https://carsharing.de/alles-ueber-carsharing/carsharing-zahlen. Zugegriffen am 08.05.2017.
  6. Becker, Peter. 2010. Aufstieg und Krise der deutschen Stromkonzerne. Bochum: Ponte Press.Google Scholar
  7. Billisch, Franz Robert, Ernst Fiala, und Hans Kronberger. 1994. Abenteuer Elektroauto: Eine umstrittene Technologie im Vakuum der Verkehrspolitik. Freienbach: Eurotax.Google Scholar
  8. Canzler, Weert, und Andreas Knie. 1994. Das Ende des Automobils. Heidelberg: Hüthig Jehle Rehm.Google Scholar
  9. Der Spiegel. 1991. Kommt das Öko-Auto. 08. Juli.Google Scholar
  10. Der Spiegel. 1999. Energie der Moderne. 26. April.Google Scholar
  11. Die Bundesregierung. 2009. Der Nationale Entwicklungsplan Elektromobilität. http://docplayer.org/5570-Nationaler-entwicklungsplan-elektromobilitaet-der-bundesregierung.html. Zugegriffen am 30.04.2017.
  12. Elias, Norbert, Hrsg. 2006. Figuration, sozialer Prozess und Zivilisation: Grundbegriffe der Soziologie. In Aufsätze und andere Schriften III, 100–117. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.Google Scholar
  13. Fenn, Jackie, und Mark Raskino. 2008. Mastering the hype cycle. How to choose the right innovation at the right time. Boston: Harvard Business School Press.Google Scholar
  14. Frankfurter Rundschau. 1995. Elektrische Leihmobile gegen die Parkraumnot. 06. Mai.Google Scholar
  15. Frankfurter Rundschau. 1996. Zink-Luft-System im Test. 11. Mai.Google Scholar
  16. Frondel, Manuel, Nolan Ritter, und Colin Vance. 2012. Heterogeneity in the rebound effect: Further evidence for Germany. Energy Economics 34:461–467.CrossRefGoogle Scholar
  17. GGEMO – Gemeinsame Geschäftsstelle Elektromobilität der Bundesregierung. 2012. Dritter Bericht der Nationalen Plattform Elektromobilität, Berlin. http://www.erneuerbar-mobil.de/publikationen?combine=&field_publication_year=&=Anwenden&page=1. Zugegriffen am 30.04.2017.
  18. Haipeter, Thomas. 2001. Vom Fordismus zum Postfordismus? Über den Wandel des Produktionssystems bei Volkswagen seit den siebziger Jahren. In Geschichte und Zukunft der deutschen Automobilindustrie, Hrsg. Rudolf Boch, 216–246. Stuttgart: Franz Steiner.Google Scholar
  19. Hildermeier, Julia. 2016. How ideas change markets. Social and semantic construction(s) of automobility in 21st century Europe. Berlin/London: LIT.Google Scholar
  20. Hoogma, Remco, René Kemp, Johan Schot, und Bernhard Truffer. 2002. Experimenting for sustainable transport. The approach of Strategic Niche Management. London: E Spon Press.Google Scholar
  21. ICCP – International Council on Clean Transportation Europe. 2016. From laboratory to road. A 2016 update of official and ‚real-world‘ fuel consumption and CO2 values for passenger cars in Europe. Berlin.Google Scholar
  22. IPCC – Intergovernmental Panel on Climate Change. 2007. Climate change 2007: Mitigation of climate change. Cambridge/New York: Cambridge University Press.CrossRefGoogle Scholar
  23. Kirchner, Ulrich, und Lisa Ruhrort. 2016. Verkehrstechnik und Gesellschaft: Techniksoziologische Perspektiven auf das Wechselverhältnis von sozialen und technischen Entwicklungen. In Handbuch Verkehrspolitik, Hrsg. Oliver Schwedes, Weert Canzler und Andreas Knie, 571–599. Wiesbaden: Springer VS.CrossRefGoogle Scholar
  24. Linzbach, Antonia, Joris Luyt, und René Krikke. 2009. Electric cars. An assessment of the stabilization of the electric car in Europe using SCOT Theory. Enschede: Taylor and Francis.Google Scholar
  25. Maddison, Angus. 2001. The world economy: A millennial perspective. Paris: Orgn for Economic.CrossRefGoogle Scholar
  26. Marx, Karl, und Friedrich Engels. 1848. Das Kommunistische Manifest. MEW 4:459–493.Google Scholar
  27. Merki, Christoph Maria. 2008. Verkehrsgeschichte und Mobilität. Stuttgart: UTB GmbH.Google Scholar
  28. Mom, Gijs. 2004. The electric vehicle. Technology and expectations in the automobile age. Baltimore/London: John Hopkins University Press.Google Scholar
  29. Mom, Gijs. 2011. Avantgarde – Elektroautos um 1900. Vortrag im Rahmen der Reihe Auto.Mobil.Geschichte der Universität Stuttgart, am 15. Mai 2011, in Stuttgart. http://www.stuttgart.de/item/show/432537. Zugegriffen am 10.01.2018.
  30. Petersen, Rudolf, und Sandra Reinert. 2018. Mobilität für morgen. In Verkehrspolitik: Eine interdisziplinäre Einführung, Hrsg. Oliver Schwedes. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  31. Radkau, Joachim. 2011. Die Ära der Ökologie. Eine Weltgeschichte. München: C. H. Beck.CrossRefGoogle Scholar
  32. Reuschke, Darja. 2013. Multilokale Lebensformen und ihre räumlichen Auswirkungen in der zweiten Moderne. In Räumliche Mobilität in der Zweiten Moderne. Freiheit und Zwang bei Standortwahl und Verkehrsverhalten, Hrsg. Oliver Schwedes, 237–255. Münster: LIT.Google Scholar
  33. Scheer, Hermann. 2010. Der Energetische Imperativ. 100 % jetzt: Wie der vollständige Wechsel zu erneuerbaren Energien zu realisieren ist. München: Kunstmann.Google Scholar
  34. Schubert, Markus, und Ralf Ratzenberger. 2017. Änderungen im Verkehrsverhalten? Ein Faktencheck. Internationales Verkehrswesen 2:62–67.Google Scholar
  35. Schwedes, Oliver. 2017a. Verkehr im Kapitalismus. Münster: Westfälisches Dampfboot.Google Scholar
  36. Schwedes, Oliver. 2017b. Urban mobility in a global perspective. An international comparison of the possibilities and limits of integrated transport policy and planning. Berlin/London: LIT.Google Scholar
  37. Schwedes, Oliver, Hrsg. 2018. Verkehrspolitik als Gesellschaftspolitik. In Verkehrspolitik. Eine interdisziplinäre Einführung. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  38. Schwedes, Oliver, Christine Ahrend, Stefanie Kettner, und Benjamin Tiedtke. 2011. Elektromobilität – Hoffnungsträger oder Luftschloss. Eine akteurszentrierte Diskursanalyse über die Elektromobilität 1990 bis 2010. http://www.ivp.tu-berlin.de/menue/forschung/abgeschlossene_projekte/smart_e_user/. Zugegriffen am 30.04.2017.
  39. Schwedes, Oliver, Stefanie Kettner, und Benjamin Tiedtke. 2013. E-mobility in Germany. White hope for a sustainable development or fig leaf for particular interests. Journal of Environmental Science & Policy 30:72–80.CrossRefGoogle Scholar
  40. Schwedes, Oliver, Benjamin Sternkopf, und Felix Nowak. 2015. Lobbying im Verkehr – ein vernachlässigtes Praxisfeld. Umweltpsychologie 19(1): 146–168.Google Scholar
  41. UBA – Umweltbundesamt. 2017. Treibhausgas-Emissionen in Deutschland. Dessau-Roßlau. https://www.umweltbundesamt.de/daten/klimawandel/treibhausgas-emissionen-in-deutschland#textpart-1. Zugegriffen am 30.04.2017.
  42. UPI – Umwelt und Prognose Institut. 2015. Ökologische Folgen von Elektroautos. UPI-Bericht 79. Heidelberg.Google Scholar
  43. Vester, Frederic. 1990. Ausfahrt Zukunft. Strategien für den Verkehr von morgen. Eine Systemuntersuchung. München: Wilhelm Heyne.Google Scholar
  44. Voy, Carsten. 1996. Erprobung von Elektrofahrzeugen der neuesten Generation auf der Insel Rügen und Energieversorgung für Elektrofahrzeuge durch Solarenergie und Stromtankstellen. Abschlussbericht, Förderkennzeichen TV 9225 und 0329376A. Braunschweig.Google Scholar
  45. Wallentowitz, Henning. 2013. „Fokus Batterie“. Zur technischen Entwicklung von Elektroautos. In Das Elektroauto. Mobilität im Umbruch, Hrsg. Marcus Keichel und Oliver Schwedes, 127–152. Wiesbaden: Springer VS.Google Scholar
  46. Warnstorf-Berdelsmann. 2012. Trendstudie Elektromobilität 2012. Hannover: Münden und Bremerhafen.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachgebiet Integrierte VerkehrsplanungTechnische Universität Berlin, Institut für Land- und SeeverkehrBerlinDeutschland

Personalised recommendations