Advertisement

Wertschöpfungssystem lineares Fernsehen

  • Eric Karstens
Living reference work entry

Latest version View entry history

Part of the Springer Reference Sozialwissenschaften book series (SRS)

Zusammenfassung

Der Markt für lineares Fernsehen in DACH wird als fünfgliedrige Wertschöpfungskette (WSK) beschrieben: TV-Veranstalter machen Angebote (TV-Kanäle), die über verschiedene Empfangstechnologien distribuiert und durch Plattformen in der Modalität Free- oder Pay-TV vermarktet werden. Die im Zuge der Digitalisierung vergrößerte Vielfalt an TV-Kanal-Angeboten wird jedoch auf den übrigen WSK-Stufen überwiegend von Oligopolen und teils Monopolen aggregiert, verbreitet und vermarktet. Zugleich hat der Sektor zahlreiche neue Erlösmodelle entwickelt, um vom Werbemarkt unabhängiger zu werden und seine Angebote kommerziell besser auszuwerten.

Schlüsselwörter

Lineares Fernsehen Pay-TV TV-Werbemarkt Öffentlich-Rechtliche TV-Distribution TV-Plattformen TV-Vermarktung TV-Geschäftsmodelle Wertschöpfungsketten Fernsehen 

Literatur

  1. AGF. (2015). AGF in Zusammenarbeit mit GfK. Fernsehpanel. https://www.agf.de/forschung/methode/fernsehpanel/. Zugegriffen am 28.10.2015.
  2. AGF. (2018a). AGF in Zusammenarbeit mit GfK. Anteil der digitalen Nutzung an TV-Gesamt. https://www.agf.de/daten/tvdaten/digitaltv. Zugegriffen am 29.06.2018.
  3. AGF. (2018b). AGF in Zusammenarbeit mit GfK. Marktanteile. https://www.agf.de/daten/tvdaten/marktanteile/. Zugegriffen am 29.06.2018.
  4. AGF. (2018c). AGF in Zusammenarbeit mit GfK. Empfangsebenen. https://www.agf.de/forschung/methode/empfangsebenen. Zugegriffen am 29.06.2018.
  5. AGF. (2018d). AGF in Zusammenarbeit mit GfK. Sehdauer. https://www.agf.de/daten/tvdaten/sehdauer. Zugegriffen am 29.06.2018.
  6. ALM. (2017). Die Medienanstalten -ALM. Digitalisierungsbericht 2017 (S. 62). Leipzig: Vistas Verlag.Google Scholar
  7. Boluk, L. (2015). The truth and distraction of US cord cutting. http://redef.com/original/the-truth-and-distraction-of-us-cord-cutting. Zugegriffen am 02.11.2015.
  8. Bundeskartellamt. (2012). Bundeskartellamt verhängt Bußgelder gegen Pro7Sat1 und RTL wegen Absprachen zur TV-Grundverschlüsselung – Unverschlüsseltes SD-TV für die nächsten Jahre gesichert. http://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Meldung/DE/Pressemitteilungen/2012/28_12_2012_Grundverschl%C3%BCsselung.html. Zugegriffen am 02.11.2015.
  9. DESTATIS. (2018). Ausstattung privater Haushalte mit Unterhaltungselektronik – Deutschland. https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/EinkommenKonsumLebensbedingungen/AusstattungGebrauchsguetern/Tabellen/Unterhaltungselektronik_D.html. Zugegriffen am 29.06.2018.
  10. DSLWEB. (2015). Breitband Report Deutschland Q3 2015. https://www.dslweb.de/breitband-report-deutschland-q3-2015.php. Zugegriffen am 27.10.2015.
  11. Focus Media Research. (2018). Werbebilanz 2017. https://www.focusmr.com/wp-content/uploads/…/FOCUS-Werbebilanz-IAB-2017.pdf. Zugegriffen am 29.06.2018.
  12. Goldbach Austria. (2016). Marktentwicklung TV Österreich gesamt in Tsd. Euro. http://www.goldbachaustria.at/Ressources-1/Research/FOCUS-Werbemarkt-TV-1.pdf. Zugegriffen am 16.01.2016.
  13. Goldbach Austria. (2018). Marktentwicklung TV Österreich gesamt in Tsd. Euro. http://www.goldbachaustria.at/-/media/goldbach-austria/insights/werbemarkt/focus_werbemarkt_tv.pdf. Zugegriffen am 29.06.2018.
  14. HD Austria. (2014). TV-Finanzierung: Warum GIS-gebühren steigen und Werbung für TV-Sender so wichtig ist. http://www.hdaustria.at/blog/tv-finanzierung/Zugriff. Zugegriffen am 25.01.2016.
  15. IP Network. (2015). Television international key facts 2014/2015. Online-Datenbank. http://www.ip-network.com/tv-key-facts/. Zugegriffen am 18.01.2016.
  16. Jurran, N. (2015). Einstellung des analogen Kabelfernsehens bis Ende 2018 erwartet. http://www.heise.de/newsticker/meldung/Einstellung-des-analogen-Kabelfernsehens-bis-Ende-2018-erwartet-2682691.html. Zugegriffen am 22.10.2015.
  17. Kabel Deutschland. (2015). Jahresfinanzbericht Kabel Deutschland für das Geschäftsjahr zum 31.03.2015. http://www.kabeldeutschland.com/de/investor-relations/veroeffentlichungen/finanzberichte/kd-holding-ag.html. Zugegriffen am 28.10.2015.
  18. Karstens, E. (2006). Fernsehen digital. Eine Einführung. Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  19. Karstens, E., & Schütte, J. (2013). Praxishandbuch Fernsehen. Wie TV-Sender arbeiten (3. Aufl.). Wiesbaden: Springer.CrossRefGoogle Scholar
  20. Karstens, E., & Murschetz, P. (2009). Digital Pay-TV in Germany. A viable lesson for market failure? In K. Jan (Hrsg.), Fernsehen im Wandel. Mobile TV & IPTV in Deutschland und Österreich (S. 145–167). Baden-Baden: Nomos.Google Scholar
  21. KEK. (2015). Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich. Mediendatenbank. http://www.kek-online.de/no_cache/information/mediendatenbank.html. Zugegriffen am 21.10.2015.
  22. Media Perspektiven. (2014). Basisdaten 2014. Frankfurt a. M.: ARD-Werbung. http://www.ard-werbung.de/fileadmin/user_upload/media-perspektiven/pdf/2015/Basisdaten_2014_komplett_verlinkt.pdf. Zugegriffen am 02.11.2015.
  23. Mediapulse. (2014). Jahresbericht 2014; Zuschauer ab 3 Jahren. https://www.mediapulse.ch/de/tv/publikationen/jahresbericht.html. Zugegriffen am 16.01.2016.
  24. O.V. (2015). Rundfunkgebühren: ORF setzt Termin für nächste Erhöhung. http://derstandard.at/2000027152469/Rundfunkgebuehren-ORF-setzt-Termin-fuer-naechste-Erhoehung. Zugegriffen am 16.01.2016.
  25. ORF. (2015). TV-Marktanteile 2015 nach Sendern. Erwachsene ab 12 Jahren, alle Empfangsebenen. http://mediaresearch.orf.at/c_fernsehen/console/console.htm?y=4&z=1; Zuschauer ab 12 Jahren. Zugegriffen am 16.01.2016.
  26. ProSiebenSAT.1. (2018). Geschäftsbericht 2017. https://www.prosiebensat1.de/uploads/2018/03/15/P7S1_GB17_DE_2018-03-15.pdf. Zugegriffen am 29.06.2018.
  27. SRG. (2014). Über die SSG SSR. Finanzen. Andere Einnahmen 2014. http://www.srgssr.ch/de/srg/finanzen/andere-einnahmen-2014/. Zugegriffen am 25.01.2016.
  28. Stiftung Werbestatistik. (2009). Werbeaufwand Schweiz 2009. http://www.werbestatistik.ch/download.php?id=4_976c66c3. Zugegriffen am 16.01.2016.
  29. Stiftung Werbestatistik. (2015). Werbeaufwand Schweiz 2015. http://www.werbestatistik.ch/download.php?id=49_b9161663. Zugegriffen am 16.01.2016.
  30. Stiftung Werbestatistik. (2018). Werbeaufwand Schweiz 2017. https://werbestatistik.ch/de/downloads/publikation-2018-1/praesentation-werbeaufwand.pdf-1. Zugegriffen am 29.06.2018.
  31. Vodafone. (2015). Privatkunden – TV – TV über Kabel. https://zuhauseplus.vodafone.de/digital-fernsehen/kabel/tv-basis-hd.html. Zugegriffen am 28.10.2015.
  32. VPRT. (2018). Netto-Werbeerlöse der Fernsehsender in Deutschland in Mrd. Euro, VPRT-Prognose 2017 in Prozent. https://www.vau.net/pressebilder/content/grafiken-vprt-prognose-medienmarkt-2017. Zugegriffen am 29.06.2018.
  33. VPRT. (2015). TV-Erlöse 2014 in Deutschland in Mrd. Euro. http://www.vprt.de/sites/default/files/VPRT-Marktprognose-2015-Herbst_TV-Erloese_2014_300dpi.jpg. Zugegriffen am 16.01.2016.
  34. ZAW. (2015). Nettoumsatzentwicklung der Werbeträger 2014. http://www.zaw.de/zaw/branchendaten/nettoumsatzentwicklung-der-werbetraeger/. Zugegriffen am 16.01.2016.
  35. ZAW. (2018). Nettoumsatzentwicklung der Werbeträger 2017. http://www.zaw.de/zaw/branchendaten/nettoumsatzentwicklung-der-werbetraeger/. Zugegriffen am 29.06.2018.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018

Authors and Affiliations

  1. 1.Eric KarstensKrefeldDeutschland

Personalised recommendations