Advertisement

Transformationskommunikation von Unternehmen: Kommunikative Unterstützung von Restrukturierungen und Mergers & Acquisitions

  • Phoebe KebbelEmail author
  • Tina Kunath
Living reference work entry
  • 42 Downloads

Zusammenfassung

In Transformationssituationen geben sich Unternehmen neue Strukturen, um neuen Kundenansprüchen oder Wettbewerbern zu begegnen, oder sie erweitern durch Fusionen oder den Kauf anderer Unternehmen (Mergers & Acquisitions) ihre Handlungsspielräume. Unternehmenskommunikation ist dabei ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Sie beeinflusst die Bewertung durch die Stakeholder. Damit trägt sie dazu bei, dass die Umsetzung solcher Vorhaben überhaupt funktioniert und die Risiken minimiert werden. Der vorliegende Beitrag skizziert Herausforderungen bei Restrukturierungen und M&A-Transaktionen und gibt praktische Empfehlungen für die Unternehmensführung.

Schlüsselwörter

Transformation Veränderung Restrukturierung Mergers & Acquisitions Fusionen und Akquisitionen Unternehmenskommunikation Kommunikationsmanagement 

Literatur

  1. Deekeling, E., & Barghop, D. (Hrsg.). (2017). Kommunikation in der digitalen Transformation. Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  2. Edelman, R. J. (2018). Handbuch Change Kommunikation. New York: Management Books.Google Scholar
  3. Farhardi, M. (2008). Kommunikation in M&A-Transaktionen – Ereignisse und Herausforderungen. M&A Review, 18(4), 186–193.Google Scholar
  4. Faulhaber, P., Landwehr, N., & Grabow, H.-J. (2009). Turnaround-Management in der Praxis. Frankfurt a. M.: Campus.Google Scholar
  5. Förster, K. (2006). Integrierte Unternehmenskommunikation bei M&A-Aufgaben, Gestaltungs- und Steuerungsmöglichkeiten. In F. Borowicz & K. Mittermair (Hrsg.), Strategisches Management von Mergers & Acquisitions – State of the Art in Deutschland und Österreich (S. 299–310). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  6. Göttgens, O., Steinwaerder, D., & Vogel, F. (2006). M&A-Kommunikationsmanagement. In B. W. Wirtz (Hrsg.), Handbuch Mergers & Acquisitions Management (S. 229–261). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  7. Graf zu Dohna, J. (2008). M&A Communication – Get the Most Out of It. Finance, 8(4), 68–70.Google Scholar
  8. Ingenhoff, D., Borner, M., & Zerfaß, A. (2020). Corporate Listening und Issues Management in der Unternehmenskommunikation. In A. Zerfaß, M. Piwinger & U. Röttger (Hrsg.), Handbuch Unternehmenskommunikation (3. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  9. Jansen, S. A. (2001). Mergers & Acquisitions – Unternehmensakquisitionen und -kooperationen (4. Aufl.). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  10. Kebbel, P. (2013). Erfolgsfaktor M&A-Kommunikation. In K. Lucks (Hrsg.), M&A-Projekte erfolgreich führen. Instrumente und Best Practices (S. 359–371). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  11. Kebbel, P., & Günnewig, S. (2010). M&A Communications Monitor – Eine empirische Studie über öffentliche Übernahmen in Deutschland. In G. Bentele, M. Piwinger & G. Schönborn (Hrsg.), Kommunikationsmanagement (Loseblattwerk 2001 ff., Nr. 3.40, S. 1–48). Köln: Luchterhand.Google Scholar
  12. Kirf, B., Eicke, K.-N., & Schömburg, S. (2018). Unternehmenskommunikation im Zeitalter der digitalen Transformation. Wiesbaden: Springer Gabler.CrossRefGoogle Scholar
  13. Langen, R., & Wreschniok, R. (2006). Reputationsmanagement – Aufbau eines strategischen Stakeholderdialoges. Kommunikationsstrategien für eine skeptische Öffentlichkeit im Vorfeld von M&A. In F. Borowicz & K. Mittermair (Hrsg.), Strategisches Management von Mergers & Acquisitions – State of the Art in Deutschland und Österreich (S. 315–325). Wiesbaden: Gabler.Google Scholar
  14. Mast, C. (2020). Interne Unternehmenskommunikation: Mitarbeiter und Führungskräfte informieren und motivieren. In A. Zerfaß, M. Piwinger & U. Röttger (Hrsg.), Handbuch Unternehmenskommunikation (3. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  15. Pfannenberg, J., & Müller, M. (2013). Restrukturierung. In J. Pfannenberg (Hrsg.), Veränderungskommunikation (3. Aufl., S. 141–144). Frankfurt a. M.: Frankfurter Allgemeine Buch.Google Scholar
  16. Piwinger, M., & Hoffmann, C. P. (2020). Kommunikation mit Kapitalgebern: Grundlagen von Finanzkommunikation und Investor Relations. In A. Zerfaß, M. Piwinger & U. Röttger (Hrsg.), Handbuch Unternehmenskommunikation (3. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar
  17. Ribbink, K. (2003). The most critical messages to communicate in a merger. Harvard Management Communication Letter, 2003, 3–5.Google Scholar
  18. Sandhu, S. (2020). Gesellschaftsorientierte Unternehmenskommunikation: Stakeholderorientierung und Legitimation als Ziel der Public Relations. In A. Zerfaß, M. Piwinger & U. Röttger (Hrsg.), Handbuch Unternehmenskommunikation (3. Aufl.). Wiesbaden: Springer Gabler.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Hering Schuppener Consulting Strategieberatung für Kommunikation GmbHFrankfurtDeutschland
  2. 2.Hering Schuppener Consulting Strategieberatung für Kommunikation GmbHDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations