Advertisement

Infektionskrankheiten ohne Befall des Zentralnervensystems

  • Hans K. Meier-EwertEmail author
Living reference work entry
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Eine Wechselwirkung zwischen Schlaf und Infektionskrankheiten wird seit dem Altertum vermutet. Diese intuitive Vermutung äußert sich in der volkstümlichen Redensart „sich gesund schlafen“ beziehungsweise dem Begriff „Rekonvaleszensschlaf“. Belegt ist heute, dass Schlafdauer und -effizienz durch Zytokine direkt beeinflusst werden. Neuere Ergebnisse legen nahe, dass Schlaf die Aktivität bestimmter Zytokine beeinflusst und so möglicherweise die Prägung der spezifischen humoralen und zellulären Immunantwort unterstützt. Schlafentzug zum Zeitpunkt einer Impfung vermindert die resultierenden Antikörperspiegel über Tage und Wochen. Eine habituell verkürzte Schlafdauer erhöht die Wahrscheinlichkeit einer klinischen Rhinoviruserkrankung nach experimenteller Infektion. Dies lässt vermuten, dass ausreichender Schlaf zum Zeitpunkt einer Infektionserkrankung deren Verlauf mildert.

Literatur

  1. Besedovsky L, Lange T, Born J (2012) Sleep and immune function. Pflugers Arch – Eur J Physiol 463:121–137CrossRefGoogle Scholar
  2. Bryant PA, Trinder J, Curtis N (2004) Sick and tired: does sleep have a vital role in the immune system? Nat Rev Immunol 4:457–467CrossRefGoogle Scholar
  3. Krueger JM, Majde JA (2003) Humoral links between sleep and the immune system. Ann N Y Acad Sci 992:9–20CrossRefGoogle Scholar
  4. Mullington J, Korth C, Hermann DM et al (2000) Dose-dependent effects of endotoxin on human sleep. Am J Physiol Regul Integr Comp Physiol 278:R947–R955CrossRefGoogle Scholar
  5. Prather AA, Janicki-Deverts D, Hall MH et al (2015) Behaviorally assessed sleep and susceptibility to the common cold. Sleep 38:1353–1359CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.School of Medicine Boston Medical Center, Department of Medicine Division of CardiologyBoston UniversityBostonUSA

Section editors and affiliations

  • Ingo Fietze
    • 1
  1. 1.Interdisziplinäres Schlafmedizinisches ZentrumCharité – Universitätsmedizin BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations