Advertisement

Leistung

  • Ulrich Michael HemmeterEmail author
  • Bernd Kundermann
Living reference work entry
  • 13 Downloads
Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Der ungestörte Schlaf ist eine wesentliche Voraussetzung für eine individuell optimale Alltagsfunktionalität. Es ist ein allgemein anerkanntes Phänomen, dass gestörter Schlaf negative Auswirkungen auf die Stimmung und die Leistungsfähigkeit am Tage ausübt. Die Beeinträchtigungen der Leistungsfähigkeit betreffen sowohl den emotionalen Bereich als auch die kognitive Leistungsfähigkeit. Untersuchungen zur Beziehung von (gestörtem) Schlaf und kognitiver Leistungsfähigkeit sollten psychometrische Tests zur Erfassung von Aufmerksamkeits-, Gedächtnis- und Exekutivfunktionen integrieren. Darüber hinaus sind emotional-motivationale Faktoren als potenziell leistungsmodifizierende Variablen zu berücksichtigen.

Literatur

  1. Born J, Plihal W (2000) Gedächtnisbildung im Schlaf: Die Bedeutung von Schlafstadien und Stresshormonfreisetzung. Psychol Rundsch 51:198–208CrossRefGoogle Scholar
  2. Schellig D, Drechsler R, Heinemann D, Sturm W (2009) Handbuch neuropsychologischer Testverfahren – Band 1: Aufmerksamkeit, Gedächtnis und exekutive Funktionen. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  3. Stickgold R, James L, Hobson JA (2000) Visual discrimination learning requires sleep after training. Nat Neurosci 3:1237–1238CrossRefGoogle Scholar
  4. Stieglitz RD, Freyberger HJ (2002) Selbstbeurteilungsverfahren. In: Stieglitz RD, Baumann U, Freyberger HJ (Hrsg) Psychodiagnostik in Klinischer Psychologie, Psychiatrie und Psychotherapie. Thieme, Stuttgart, S S83–S94Google Scholar
  5. Westermann J, Lange T, Textor J, Born J (2015) System consolidation during sleep – a common principle underlying psychological and immunological memory formation. Trends Neurosci 38:585–597CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020

Authors and Affiliations

  1. 1.Alters- und NeuropsychiatriePsychiatrie St. Gallen NordWilSchweiz
  2. 2.Vitos Klinik für Psychiatrie und PsychotherapieUniversitätsklinikum MarburgGießenDeutschland

Section editors and affiliations

  • Thomas Penzel
    • 1
  1. 1.Interdisziplinäres Schlafmedizinisches ZentrumCharité – Universitätsmedizin BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations