Advertisement

Augenverletzungen bei Kindern und Jugendlichen

  • Bettina WabbelsEmail author
Living reference work entry

Latest version View entry history

Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Kindliche Augenverletzungen haben eine besondere Bedeutung, weil sich ihre Folgen über sehr viele Lebensjahre auswirken und sie überproportional häufig besonders schwerwiegend sind. Die meisten Verletzungen verursachen Schmerzen, Lichtscheu, Tränen, Lidkrampf, Unterblutung oder Rötung der Haut und führen zur sofortigen Vorstellung bei einem Arzt. Ernsthafte Augenverletzungen gibt es jedoch auch ohne Vorliegen derartiger Symptome. Für die meisten Augenverletzungen gilt: Es ist wichtiger, dass die Versorgung durch erfahrene Ärzte in einer gut ausgerüsteten Augenklinik erfolgt, als dass weite Anfahrtswege vermieden werden! Hinweise auf Perforation ergeben sich u. a. durch einen weichen, ggf. untypisch geformten Augapfel, die Aufhebung der vorderen Augenkammer und Veränderungen der Pupille. Frakturen der knöchernen Orbita sind häufig die Folge von stumpfen Traumen und erfordern in der Regel eine CT (koronare Schichten). Verätzungen erfordern eine sofortige ausgiebige Spülung des Bindehautsacks.

Weiterführende Literatur

  1. Good WV, Carden SM (2017) Accidental trauma in children. In: Lambert SR, Lyons CJ (Hrsg) Taylor & Hoyt Pediatric ophthalmology and Strabismus. Elsevier Saunders, EdinburghGoogle Scholar
  2. Neuhann R, Mayer C (2013) Grundlagen der ophthalmologischen Traumatologie, Erstversorgung, Bahnung der Behandlung, operative Versorgung. Unfallchirurg 116:161–170CrossRefGoogle Scholar
  3. Salvin JH (2007) Systematic approach to pediatric ocular trauma. Curr Opin Ophthalmol 18:366–372CrossRefGoogle Scholar
  4. Scheuerle AF, Auffarth GU (2017) Augenverletzungen – Welche gibt es, und was kann man vor Ort tun? retten 6:48–57CrossRefGoogle Scholar
  5. Watts P (2017) Child maltreatment, abusive head trauma, and the eye. In: Lambert SR, Lyons CJ (Hrsg) Taylor & Hoyt Pediatric ophthalmology and strabismus. Elsevier Saunders, EdinburghGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.AugenklinikUniversitätsklinikum BonnBonnDeutschland

Section editors and affiliations

  • Michael J. Lentze
    • 1
  1. 1.BonnDeutschland

Personalised recommendations