Advertisement

Dialyse bei Kindern und Jugendlichen

  • Claus Peter SchmittEmail author
Living reference work entry

Latest version View entry history

Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Bei schwerer akuter und chronischer Vergiftung durch körpereigene Metabolite oder exogene Substanzen muss bei Kindern eine Blutreinigung (Dialyse) durchgeführt werden. Die meisten der Verfahren können in der Zwischenzeit weitgehend unabhängig vom Alter des Patienten realisiert werden. Bei der Auswahl des Blutreinigungsverfahrens muss auch die zugrunde liegende Erkrankung bzw. die Art der Vergiftung berücksichtigt werden. Wasserlösliche Gifte benötigen grundsätzlich andere Dialyseformen als eiweißgebundene Substanzen.

Weiterführende Literatur

  1. Lederman S, Rees L, Shroff R (2011) Long term outcome of chronic dialysis in children. In: Wrady B, Schaefer F, Alexander S (Hrsg) Pediatric dialysis. Springer, New York, S 645–660Google Scholar
  2. Müller D, Geary D (2011) Intensified hemodialysis in children. In: Warady B, Schaefer F, Alexander S (Hrsg) Pediatric dialysis. Springer, New York, S 329–344Google Scholar
  3. Raal FJ, Santos RD (2012) Homozygous familial hypercholesterolemia: current perspectives on diagnosis and treatment. Atherosclerosis 223(2):262–268CrossRefGoogle Scholar
  4. Schaefer B, Schaefer F, Engelmann G, Meyburg J, Heckert KH, Zorn M, Schmitt CP (2011) Comparison of Molecular Adsorbents Recirculating System (MARS) dialysis with combined plasma exchange and haemodialysis in children with acute liver failure. Nephrol Dial Transplant 26(11):3633–3639CrossRefGoogle Scholar
  5. TydMe G, Kumlien G, Berg UB (2011) ABO-incompatible kidney transplantation in children. Pediatr Transplant 15(5):502–504CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Sektion für Pädiatrische NephrologieUniversitätsklinikum Heidelberg, Zentrum für Kinder- und JugendmedizinHeidelbergDeutschland

Section editors and affiliations

  • Georg. F. Hoffmann
    • 1
  1. 1.Zentrum für Kinder- und JugendmedizinUniversitätsklinikum HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations