Advertisement

Enuresis und funktionelle Harninkontinenz

  • Rolf BeetzEmail author
Living reference work entry

Latest version View entry history

Part of the Springer Reference Medizin book series (SRM)

Zusammenfassung

Unter Harninkontinenz wird jeder unwillkürliche Urinverlust verstanden. Sie ist im Säuglings- und Kleinkindesalter noch „physiologisch“. Mit zunehmendem Alter erreichen Kinder in der Regel mehr oder weniger früh eine vollständige Blasenkontrolle. Die Festlegung einer zeitlichen Grenze, nach der es sich bei einer kindlichen Inkontinenz um ein nicht mehr physiologisches Phänomen handelt, ist schwierig und nicht zuletzt von soziokulturellen Faktoren abhängig.

Weiterführende Literatur

  1. Beetz R (2010) Enuresis und funktionelle Harninkontinenz. Pädiatrie Up2date 5(4):335–362CrossRefGoogle Scholar
  2. Bijos A, Czerwionka-Szaflarska M, Mazur A, Romanczuk W (2007) The usefulness of ultrasound examination of the bowel as a method of assessment of functional chronic constipation in children. Pediatr Radiol 37:1247–1252CrossRefGoogle Scholar
  3. Hjalmas K, Arnold T, Bower W et al (2004) Nocturnal enuresis: an international evidence-based management strategy. J Urol 171:2545–2561CrossRefGoogle Scholar
  4. Kuwertz-Bröking E, Bachmann H-J, Steuber C (Hrsg) (2013) Einnässen im Kindes- und Jugendalter. Manual für die standardisierte Diagnostik, (Uro-)Therapie und Schulung bei Kindern und Jugendlichen mit funktioneller Harninkontinenz. Pabst Science Publishers, LengerichGoogle Scholar
  5. Neveus T (2008) The new International Children’s Continence Society’s terminology for the paediatric lower urinary tract – why it has been set up and why we should use it. Pediatr Nephrol 23:1931–1932CrossRefGoogle Scholar
  6. Neveus T, von Gontard A, Hoebeke P et al (2006) The standardization of terminology of lower urinary tract function in children and adolescents: report from the Standardisation Committee of the International Children’s Continence Society. J Urol 176:314–324CrossRefGoogle Scholar
  7. Schultz-Lampel D, Thüroff JW (2012) Enuresis und kindliche Harninkontinenz. In: Stein R, Beetz R, Thüroff JW (Hrsg) Kinderurologie in Klinik und Praxis, 3. Aufl. Thieme, Stuttgart, S 318–330Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Universitätsmedizin Mainz, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrische NephrologieMainzDeutschland

Section editors and affiliations

  • Georg. F. Hoffmann
    • 1
  1. 1.Zentrum für Kinder- und JugendmedizinUniversitätsklinikum HeidelbergHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations