Skip to main content
  • Living reference work
  • © 2020

Praxishandbuch Professionelle Mediation

Methoden, Tools, Marketing und Arbeitsfelder

Editors:

(view affiliations)
  • Das gesamte Einmaleins der Mediation: Verknüpfung von Theorie mit konkreten Praxisbeispielen

  • Orientierungshilfe: Bietet Hilfestellung beim Aufbau eines Geschäftsfelds „Mediation“

  • Praxisrelevant: Mit prägnanten, sehr kunden- und zielgruppenspezifischen Beiträgen

Part of the book series: Springer Reference Psychologie (SRP)

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Table of contents (50 entries)

  1. Co-Mediation

    • Raymund Solèr
  2. Der psychosoziale Mediator

    • Roland Breinlinger

About this book

Das Buch erläutert mit Blick auf die praktische Anwendung die Methoden, Prinzipien, Techniken und Arbeitsgebiete der Mediation. Ein Schwerpunkt liegt in der Darstellung praktischer Beispiele aus dem Erfahrungsschatz erfahrener Mediatoren, in denen eine Verknüpfung mit den theoretischen Grundlagen erfolgt. Kurze zielgenaue Beiträge zu den verschiedenen Technik-Tools schaffen Orientierung und Anwendungswissen auch für Leser, die nur mediative Elemente etwa in einer anstehenden Verhandlung verwenden wollen. Basiswissen wird ebenso praxisgerecht aufbereitet wie neuere Anwendungsformen der Mediation wie z.B. die Online Mediation oder Cross-Over Mediation. Für den Praktiker wichtige Fragen wie die Honorierung oder ethisch richtiges Verhalten werden ausführlich behandelt: Was tue ich, wenn plötzlich Schwarzgeld in der Mediation offenbart wird oder die Möglichkeit einer Kindesmisshandlung im Raum steht. Die Ausbildungsanforderungen in den unterschiedlichen Bereichen runden das Buch ab, ebenso wie die Darstellung der unterschiedlichen rechtlichen Rahmenbedingung in den verschiedenen Grundberufen.

Keywords

  • Familienmediation, Scheidungsmediation
  • Phasen der Mediation, Methoden
  • Konfliktmanagement, Familie, Wirtschaft
  • Kommunikationsformen in der Mediation
  • Erfolgreiche mediieren, Konfliktlösung
  • Methoden der Mediation, verschiedene Mediatorentypen
  • Arbeitsfelder der Mediation, Techniken der Mediation
  • Wirtschaftsmediation, Cross-over Mediation
  • Mediation im öffentlichen Sektor, Mediation in der Schule
  • Geschäftsfeld Mediation, Akquise, Mediationsgesetz
  • Aus- und Fortbildung des Mediators
  • Ethik des Mediators, Praxisbeispiele Mediation

Editors and Affiliations

  • Rechtswiss Fakultät, AVZ I, FernUniversität Hagen, Hagen, Deutschland

    Stefan Kracht

  • FG Privat-und Gesellschaftsrecht, HS Harz, Halberstadt, Deutschland

    Andre Niedostadek

  • Hochschule für Polizei und Öffentliche, Münster, Deutschland

    Patrick Sensburg

About the editors

Dr. Stefan Kracht ist geschäftsführender Direktor des weiterbildenden Studiengangs Master of Mediation an der FernUniversität in Hagen und Rechtsanwalt. Seit der Gründung des Contarini-Instituts für Mediation im Jahr 2000 übt er dort die Funktion eines Geschäftsführers aus. Er ist Vorsitzender der „Deutschen Gesellschaft für Mediation (DGM)“, Vizepräsident des Dachverbands Deutsches Forum für Mediation“ und engagiert sich besonders in der Aus- und Weiterbildung.

André Niedostadek ist Professor für Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht an der Hochschule Harz. Von 2001 bis 2008 war er zunächst in der Unternehmensberatung, als Rechtsanwalt sowie in verschiedenen Funktionen im Bankensektor tätig, bevor er an die Hochschule Harz wechselte. Er hält einen Master of Law (LL.M.) im Gewerblichen Rechtsschutz und absolvierte zusätzlich Ausbildungen als Wirtschaftsmediator (Fernuniversität Hagen). Er ist unter anderem Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Mediation (DGM) und im Deutschen Fachjournalisten-Verband. Daneben ist er im Herausgeberbeirat der Zeitschrift "Die Wirtschaftsmediation" tätig und akademisches Mitglied im Scientific Committee der "Turin School of Local Regulation" (Italien).

Von 2000-2006 war Prof. Dr. Patrick Ernst Sensburg Rechtsanwalt. Von 2004 bis 2009 war er zugleich stellvertretender Bürgermeister der Stadt Brilon und als solcher Mitglied des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen. Von 2006 bis 2008 war er Professor an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Bundes und seit 2008 ist er Professor für öffentliches Recht und Europarecht an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen. Von 2009 bis 2021 war Prof. Dr. Patrick Ernst Sensburg Mitglied im Deutschen Bundestag und dort u.a. Mitglied im Rechtsausschuss und Vorsitzender des Untersuchungsausschusses Europarecht. Er war u.a. Berichterstatter für das Mediationsgesetz und auch für die ADR-Richtlinie und ODR-Verordnung.

Bibliographic Information