Advertisement

Table of contents

  1. Ekkehart Frieling, Ellen Schäfer
  2. Una M. Röhr-Sendlmeier, Udo Käser
  3. Wiebken Düx, Thomas Rauschenbach
  4. Dieter Brinkmann, Renate Freericks
  5. Thomas Coelen, Frank Gusinde, Nina Lieske, Matthias Trautmann
  6. Stefan Iske, Alexandra Klein, Dan Verständig
  7. Michael Schuhen, Fabian Kunde
  8. Bernhard Schmidt-Hertha, Veronika Thalhammer

About this book

Introduction

Informelles Lernen ist in den letzten zwei Dekaden zu einem festen Bestandteil der Diskussion in allen pädagogischen Feldern geworden. Das Handbuch Informelles Lernen führt in die Thematik ein und gibt einen systematischen Überblick über Entwicklung und Stand der Forschung aus dem Blickwinkel der pädagogischer Teildisziplinen, verschiedener Lebensphasen, Kontexte und ausgewählter Inhalte. Damit unterstützt das Handbuch vor allem eine breitere Wahrnehmung der Forschungsaktivitäten zum informellen Lernen und bietet Anregungen für neue Antworten und Fragestellungen. Den digitalen Medien kommt im Buch eine besondere Bedeutung zu, da sie für das informelle Lernen in alle pädagogischen Handlungsfelder relevant sind und auch vielfältige (ungenutzte) Potentiale für die Verbindung formellen und informellen Lernens aufweisen. Das Handbuch ist damit auch ein Ausblick auf die weitere Forschung im Bereich des informellen Lernens und möchte insbesonder durch ein Kapitel zu Forschungsmethoden zur weiteren wissenschaftlichen Auseinandersetzung in diesem Themenfeld anregen.

Editors and affiliations

  • Matthias Rohs
    • 1
  1. 1.Fachgebiet PädagogikTU KaiserslauternKaiserslauternGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-06174-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2015
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Online ISBN 978-3-658-06174-6