Skip to main content

The Contribution of COMET Competence Diagnostics to Teaching and Learning Research

  • 146 Accesses

Part of the Technical and Vocational Education and Training: Issues, Concerns and Prospects book series (TVET,volume 33)

Abstract

With teaching/learning research, pedagogy—on its way into the system of disciplinary sciences—has gained access to the methods of established research traditions. Since then, teaching and learning research (cf. Straka, Meyer-Siever, & Rosendahl, 2006) has been shaped by both experimental and quasi-experimental research and the reduction of the category of education to that of “learning” as a form of behavioural change (cf. Skowronek, 1969).

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Buying options

Chapter
USD   29.95
Price excludes VAT (USA)
  • DOI: 10.1007/978-981-16-0957-2_9
  • Chapter length: 58 pages
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
eBook
USD   139.00
Price excludes VAT (USA)
  • ISBN: 978-981-16-0957-2
  • Instant PDF download
  • Readable on all devices
  • Own it forever
  • Exclusive offer for individuals only
  • Tax calculation will be finalised during checkout
Softcover Book
USD   179.99
Price excludes VAT (USA)
Hardcover Book
USD   179.99
Price excludes VAT (USA)
Fig. 9.1
Fig. 9.2
Fig. 9.3
Fig. 9.4
Fig. 9.5
Fig. 9.6
Fig. 9.7
Fig. 9.8
Fig. 9.9
Fig. 9.10
Fig. 9.11
Fig. 9.12
Fig. 9.13
Fig. 9.14
Fig. 9.15
Fig. 9.16
Fig. 9.17
Fig. 9.18
Fig. 9.19
Fig. 9.20
Fig. 9.21
Fig. 9.22
Fig. 9.23
Fig. 9.24
Fig. 9.25
Fig. 9.26
Fig. 9.27
Fig. 9.28
Fig. 9.29
Fig. 9.30
Fig. 9.31
Fig. 9.32
Fig. 9.33

Notes

  1. 1.

    These primarily include the dual model experiment (for both learning locations) “Business and work-oriented, dual-cooperative training in selected industrial professions with optional advanced technical college entrance qualification (GAB)” (cf. Bremer & Jagla, 2000), the dual model experiment “Design-oriented vocational training with the learning-venue network of SMEs and vocational schools in the Wilhelmshaven region (GOLO)” (cf. Howe & Heermeier, 1999) and the model experiment “Innovation at the Vocational School” (NRW) (cf. Heidegger, Adolph, & Laske, 1997).

  2. 2.

    Anchoring this recommendation in the Vocational Training Act (BBiG) failed because of the cultural sovereignty of the federal states. Therefore, the BBiG is also assigned to the “Economic Constitution”.

  3. 3.

    The KMK later extended this central idea to include the aspect of “economic” responsibility (cf. KMK, 2000, 8).

  4. 4.

    The USA has a long tradition of professionalising higher education. It is primarily fed by the “College for All” policy (cf. Wyman, 2015).

  5. 5.

    A way out of the difficulty of integrating vocational and higher education into a modern educational architecture and thereby solving the tiresome problem of permeability is offered by an architecture of “parallel educational paths” with an independent and consistent dual educational path “from apprentice to master to master (professional)” for the qualification of specialists and managers and a parallel “excellent” academic-scientific educational path, which could again devote itself to its actual task: the increase of scientific knowledge in the structure of the further differentiating scientific disciplines. (cf. Rauner, 2017, 2018a)

  6. 6.

    Also refer to the results of relevant learning research (e.g. that of Hattie & Yates, 2015).

Bibliography

List of COMET Publications Bd. I COMET-Berichte

  • Baethge, M., Achtenhagen, F., Babie, F., Baethge-Kinsky, V., & Weber, S. (2006). Berufsbildungs-PISA. Machbarkeitsstudie. München: Steiner.

    Google Scholar 

  • Bauer, W. (2013). Conceptual change research in TVET. In L. Deitmer, U. Hauschildt, F. Rauner, & H. Zelloth (Eds.), The architecture of innovative apprenticeship (pp. 219–229). Dordrecht: Springer Science + Business Media.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Becker-Lenz, R., & Müller-Hermann, S. (2013). Die Notwendigkeit von wissenschaftlichem Wissen und die Bedeutung eines professionellen Habitus für die Berufspraxis der sozialen Arbeit. In R. Becker-Lenz, S. Busse, G. Ehlert, & S. Mueller (Eds.), Professionalität in der sozialen Arbeit. Standpunkte, Kontroversen, Perspektiven (3rd ed., pp. 203–229). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Benner, P. (1994). Stufen der Pflegekompetenz. From novice to expert. Bern u. a. O.: Huber.

    Google Scholar 

  • Bergmann, J. R. (2006). Studies of work. In F. Rauner (Ed.), Handbuch Berufsbildungsforschung (2nd ed., pp. 640–646). Bielefeld: wbv.

    Google Scholar 

  • Blankertz, H. (1983). Einführung in die Thematik des Symposiums. In: Benner, D., Heid, H., Thiersch, H. (Hg.) Beiträge zum 8. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften vom 22–24. März 1982 in der Universität Regensburg. Zeitschrift für Pädagogik, 18. Beiheft. 139–142.

    Google Scholar 

  • Böhle, F., & Rose, H. (1992). Technik und Erfahrung. Arbeit in hochautomatisierten Systemen. Frankfurt a. M., New York: Campus.

    Google Scholar 

  • Boreham, N. C., Samurçay, R., & Fischer, M. (Eds.). (2002). Work process knowlege. London, New York: Routledge.

    Google Scholar 

  • Bremer, R., & Jagla, H.-H. (Eds.). (2000). Berufsbildung in Geschäfts- und Arbeitsprozessen. Bremen: Donat.

    Google Scholar 

  • Brown, A., Kirpal, S., & Rauner, F. (Eds.). (2007). Identities at work. Dordrecht: Springer.

    Google Scholar 

  • Carey, S. (1985). Conceptual change in childhood. MIT Press.

    Google Scholar 

  • Cohen, J. (1988). Statistical power analysis for the behavioral sciences (2nd ed.). Hillsdale: Erlbaum.

    Google Scholar 

  • Cohen, A. (2007). Dynamics between occupational and organizational commitment in the context of flexible labour market: A review of the literature and suggestions for a future research agenda. Bremen: ITB-Forschungsbericht 26/2007.

    Google Scholar 

  • Collins, A., Brown, J. S., & Newman, S. E. (1989). Cognitive apprenticeship: Teaching the crafts of reading, writing and mathematics. In L. B. Resnick (Ed.), Knowing, learning and instruction (pp. 453–494). Hillsdale, NJ: Erlbaum.

    Google Scholar 

  • Connell, M. W., Sheridan, K., & Gardner, H. (2003). On abilities and domains. In R. J. Sternberg & E. L. Grigorenko (Eds.), The psychology of abilities, competencies and expertise (pp. 126–155). Cambridge: Cambridge University Press.

    Google Scholar 

  • Crawford, M. B. (2016). Die Wiedergewinnung des Wirklichen. Eine Philosophie des Ichs im Zeitalter der Zerstreuung. Berlin: Ullstein.

    Google Scholar 

  • Deitmer, L., Fischer, M., Gerds, P., Przygodda, K., Rauner, F., Ruch, H., et al. (2004). Neue Lernkonzepte in der dualen Berufsausbildung. Bilanz eines Modellversuchsprogramms der Bund-Länder-Kommission (BLK). Reihe: Berufsbildung, Arbeit und Innovation (Vol. 24). Bielefeld: W. Bertelsmann.

    Google Scholar 

  • Dengler, K., Matthes, B. (2015). Folgen der Digitalisierung für die Arbeitswelt. Substituierungspotentiale von Berufen in Deutschland. IAB-Forschungsbericht 11/2015.

    Google Scholar 

  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG). (1998). Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis. Denkschrift. Empfehlungen der Kommission “Selbstkontrolle in der Wissenschaft”. Weinheim: WILEY-VCH. (ergänzende Auflage 2013).

    Google Scholar 

  • Dewey, J. (1916). Democracy and education. The middle works of John Dewey 1899–1924 (Vol. 9). Edwardsville: Southern Illinois University Press.

    Google Scholar 

  • Dreyfus, H. L., & Dreyfus, S. E. (1987). Künstliche Intelligenz. Von den Grenzen der Denkmaschine und dem Wert der Intuition. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt.

    Google Scholar 

  • Dybowsky, G., Haase, P., & Rauner, F. (1993). Berufliche Bildung und betriebliche Organisationsentwicklung. Reihe: Berufliche Bildung (Vol. 15). Bremen: Donat.

    Google Scholar 

  • Erdwien, B., & Martens, T. (2009). Die empirische Qualität des Kompetenzmodells und des Ratingverfahrens. In Rauner, F. u. a.: Messen beruflicher Kompetenzen. Bd. II. Ergebnisse COMET 2008. Reihe Bildung und Arbeitswelt. Münster: LIT.

    Google Scholar 

  • Fischer, M. (2000a). Arbeitsprozesswissen von Facharbeitern – Umrisse einer forschungsleitenden Fragestellung. In J.-P. Pahl, F. Rauner, & G. Spöttl (Eds.), Berufliches Arbeitsprozesswissen. Ein Forschungsgegenstand der Berufsfeldwissenschaften (pp. 31–47). Baden-Baden: Nomos.

    Google Scholar 

  • Fischer, M. (2000b). Von der Arbeitserfahrung zum Arbeitsprozesswissen. Rechnergestützte Facharbeit im Kontext beruflichen Lernens. Opladen: Leske + Budrich.

    Google Scholar 

  • Fischer, M. (2002). Die Entwicklung von Arbeitsprozesswissen durch Lernen im Arbeitsprozess – theoretische Annahmen und empirische Befunde. In M. Fischer & F. Rauner (Eds.), Lernfeld: Arbeitsprozess. Ein Studienbuch zur Kompetenzentwicklung von Fachkräften in gewerblich-technischen Aufgabenbereichen (pp. 53–86). Baden-Baden: Nomos.

    Google Scholar 

  • Fischer, R. (2013). Berufliche Identität als Dimension beruflicher Kompetenz. Entwicklungsverlauf und Einflussfaktoren in der Gesundheits- und Krankenpflege. Reihe Berufsbildung, Arbeit und Innovation (Vol. 26). Bielefeld: wbv.

    Google Scholar 

  • Fischer, B., Girmes-Stein, R., Kordes, H., & Peukert, U. (1995). Entwicklungslogische Erziehungsforschung. In H. Haft & H. Kordes (Eds.), Methoden der Erziehungs- und Bildungsforschung. Band 2 der Enzyklopädie Erziehungswissenschaft (pp. 45–79). Stuttgart: Klett.

    Google Scholar 

  • Fischer, R., Hauschildt, U., Heinemann, L., & Schumacher, J. (2015). Erfassen beruflicher Kompetenz in der Pflegeausbildung europäischer Länder. In M. Fischer, F. Rauner, & Z. Zhao (Eds.), Kompetenzdiagnostik in der beruflichen Bildung. Methoden zum Erfassen und Entwickeln beruflicher Kompetenz (pp. 375–392). Münster: LIT.

    Google Scholar 

  • Fischer, M., & Rauner, F. (Eds.). (2002). Lernfeld: Arbeitsprozess. Ein Studienbuch zur Kompetenzentwicklung von Fachkräften in gewerblich-technischen Aufgabenbereichen. Reihe: Bildung und Arbeitswelt (Vol. 6). Baden-Baden: Nomos.

    Google Scholar 

  • Fischer, M., Rauner, F., & Zhao, Z. (2015a). Kompetenzdiagnostik in der beruflichen Bildung. Methoden zum Erfassen und Entwickeln beruflicher Kompetenz: COMET auf dem Prüfstand. Münster: LIT.

    Google Scholar 

  • Freund, R. (2011). Das Konzept der multiplen Kompetenz auf den Analyseebenen Individuum, Gruppe, Organisation und Netzwerk. Hamburg: Verlag Dr. Kovac.

    Google Scholar 

  • Ganguin, D. (1993). Die Struktur offener Fertigungssysteme in der Fertigung und ihre Voraussetzungen. In G. Dybowsky, P. Haase, & F. Rauner (Eds.), Berufliche Bildung und betriebliche Organisationsentwicklung (pp. 16–33). Bremen: Donat.

    Google Scholar 

  • Gardner, H. (1999). Intelligence reframed: multiple intelligences for the 21st century. New York, NY: Basic Books.

    Google Scholar 

  • Gäumann-Felix, K., & Hofer, D. (2015). COMET in der Pflegeausbildung Schweiz. In M. Fischer, F. Rauner, & Z. Zhao (Eds.), Kompetenzdiagnostik in der beruflichen Bildung. Methoden zum Erfassen und Entwickeln beruflicher Kompetenz: COMET auf dem Prüfstand (pp. 93–110). Münster: LIT.

    Google Scholar 

  • Griffin, P., Gillis, S., & Calvitto, P. (2007). Standards-referenced assessment for vocational education and training in schools. Australian Journal of Education, 51(1), 19–38.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Gruschka, A. (1983). Fachliche Kompetenzentwicklung und Identitätsbildung im Medium der Erzieherausbildung – über den Bildungsgang der Kollegschule und zur Möglichkeit der Schüler, diesen zum Thema zu machen. In D. Benner, H. Herd, & H. Thiersch (Eds.), Zeitschrift für Pädagogik 18 (pp. 142–152). Beiheft: Beiträge zum 8. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft.

    Google Scholar 

  • Gruschka, A. (Ed.). (1985). Wie Schüler Erzieher werden. Studie zur Kompetenzentwicklung und fachlichen Identitätsbildung. (2 Bände). Wetzlar: Büchse der Pandora.

    Google Scholar 

  • Guldimann, T., & Zutavern, M. (1992). Schüler werden Lernexperten. Arbeitsberichte. Forschungsstelle der Pädagogischen Hochschule des Kantons St. Gallen. Band 9. Pädagogische Hochschule St. Gallen.

    Google Scholar 

  • Haasler, B., Heinemann, L., Rauner, F., Grollmann, P., & Martens, T. (2009). Testentwicklung und Untersuchungsdesign. In F. Rauner, B. Haasler, L. Heinemann, & P. Grollmann (Eds.), Messen beruflicher Kompetenzen. Bd. I. Grundlagen und Konzeption des KOMET-Projektes (2. Aufl.) (pp. 103–140). Bielefeld: W. Bertelsmann.

    Google Scholar 

  • Hacker, W. (1996). Diagnose von Expertenwissen. Von Abzapf-(Broaching-) zu Aufbau-([Re-]Constuction-)Konzepten. In Sitzungsberichte der sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Bd. 134. Heft 6. Berlin: Akademie-Verlag.

    Google Scholar 

  • Hattie, J., & Yates, C. R. (2015). Lernen sichtbar machen aus psychologischer Perspektive. Hohengehren: Schneider.

    Google Scholar 

  • Havighurst, R. J. (1972). Developmental Tasks and Education. New York: David McKay.

    Google Scholar 

  • Heid, H. (2006). Werte und Normen in der Berufsbildung. In R. Arnold & A. Lipsmeier (Eds.), Handbuch der Berufsbildung (2nd ed., pp. 33–43). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

    CrossRef  Google Scholar 

  • Heidegger, G., Adolph, G., & Laske, G. (1997). Gestaltungsorientierte Innovation in der Berufsschule. Bremen: Donat.

    Google Scholar 

  • Heinemann, L., & Rauner, F. (2008). Identität und Engagement: Konstruktion eines Instruments zur Beschreibung der Entwicklung beruflichen Engagements und beruflicher Identität. A+B Forschungsberichte 1. Universität Bremen: IBB.

    Google Scholar 

  • Heinz, W. R. (1995). Arbeit, Beruf und Lebenslauf. Eine Einführung in die berufliche Sozialisation. München: Juventa.

    Google Scholar 

  • Heinz, W. R. (2002). Self-socialization and post-traditional society. In R. A. Settersten & T. J. Owens (Eds.), Advances in life course research. New frontiers in socialization (pp. 41–64). New York: Elsevier.

    Google Scholar 

  • Heinz, W. R. (2006). Berufliche Sozialisation. In F. Rauner (Ed.), Handbuch Berufsbildungsforschung. 2. aktualisierte Auflage (pp. 321–329). Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.

    Google Scholar 

  • Heinz, W. R. (2012). Die Perspektive des Lebenslaufs. In B. Dippelhofer-Stiem (Ed.), Enzyklopädie Erziehungswissenschaften Online (EEO). Weinheim u. Basel: Beltz/Juventa.

    Google Scholar 

  • Heritage, J. (1984). Garfinkel and Ethnomethodology. Cambridge: Polity Press.

    Google Scholar 

  • Hoff, E.-H., Lappe, L., & Lempert, W. (1991). Persönlichkeitsentwicklung in Facharbeiterbiographien. Bern, Stuttgart: Huber.

    Google Scholar 

  • Holzkamp, K. (1985). Grundlagen der Psychologie. Frankfurt/Main, New York: Campus.

    Google Scholar 

  • Howe, F., & Heermeier, R. (Eds.). (1999). Abschlussbericht (MV GOLO): Gestaltungsorientierte Lern- und Arbeitsaufgaben. Bremen: ITB Universität Bremen.

    Google Scholar 

  • Jäger, C. (1989). Die kulturelle Einbettung des europäischen Marktes. In M. Haller, H.-J. Hoffmann-Nowonty, & W. Zapf (Eds.), Kultur und Gesellschaft: Verhandlungen des 24. Deutschen Soziologentages, des 11 Österreichischen Soziologentages und des 8. Kongresses der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie in Zürich 1988. Frankfurt/Main und New York: Campus.

    Google Scholar 

  • Jongebloed, H.-C. (2006). Vorwort. In T. Retzmann (Ed.), Didaktik der berufsmoralischen Bildung in Wirtschaft und Verwaltung. Eine fachdidaktische Studie zur Innovation der kaufmännischen Berufsbildung (pp. VII–XIV). Norderstedt: Books on Demand.

    Google Scholar 

  • Katzenmeyer, R., Baltes, D., Becker, U., Gille, M., Hubacek, G., Kullmann, B., et al. (2009). Das COMET-Kompetenzmodell in der Unterrichtspraxis. In F. Rauner et al. (Eds.), Messen beruflicher Kompetenzen. Bd. II. Ergebnisse COMET 2008. Reihe Bildung und Arbeitswelt (pp. 161–205). LIT: Münster.

    Google Scholar 

  • Kern, H., & Schumann, M. (1984). Das Ende der Arbeitsteilung? Rationalisierung in der industriellen Produktion. München: Beck.

    Google Scholar 

  • Klieme, E., Avenarius, H., Blum, W., Döbrich, P., Gruber, H., Prenzel, M., et al. (2003). Zur Entwicklung nationaler Bildungsstandards: Eine Expertise. Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung.

    Google Scholar 

  • Klieme, E., & Leutner, D. (2006). Kompetenzmodelle zur Erfassung individueller Lernergebnisse und zur Bilanzierung von Bildungsprozessen. Beschreibung eines neu eingerichteten Schwerpunktprogramms der DFG. Zeitschrift für Pädagogik, 53(6), 876–903.

    Google Scholar 

  • Klüver, J. (1995). Hochschule und Wissenschaftssystem. In: Huber, L. (Hg.) Enzyklopädie Erziehungswissenschaft. Bd. 10. Ausbildung und Sozialisation in der Hochschule. 78–91.

    Google Scholar 

  • KMK – Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland. (1991). Rahmenvereinbarung über die Berufsschule. Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 14./15.3.1991. ZBW, 7, 590–593.

    Google Scholar 

  • KMK – Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (Hg.) (1996). Handreichungen für die Erarbeitung von Rahmenlehrplänen der Kultusministerkonferenz für den berufsbezogenen Unterricht in der Berufsschule und ihre Abstimmung mit Ausbildungsordnungen des Bundes für anerkannte Ausbildungsberufe, Bonn.

    Google Scholar 

  • Kurtz, T. (2001). Aspekte des Berufs in der Moderne. Opladen: Leske + Budrich.

    Google Scholar 

  • Lave, J., & Wenger, E. (1991). Situated Learning. Legitimate Peripheral Participation. New York: Cambridge University Press.

    Google Scholar 

  • Lempert, W. (1995). Berufliche Sozialisation und berufliches Lernen. In R. Arnold & A. Lipsmeier (Eds.), Handbuch der Berufsbildung. Verlag B. Budrich: Opladen.

    Google Scholar 

  • Lempert, W. (2000). Berufliche Sozialisation oder was Berufe aus Menschen machen. Eine Einführung (2nd ed.). Baltmannsweiler: Schneider Verlag.

    Google Scholar 

  • Lempert, W. (2006). Berufliche Sozialisation. Persönlichkeitsentwicklung in der betrieblichen Ausbildung und Arbeit. Baltmannsweiler: Schneider Verlag.

    Google Scholar 

  • Lempert, W. (2007b). Nochmals: Beruf ohne Zukunft? Berufspädagogik ohne Beruf? Postskriptum zur Diskussion des Buches von Thomas Kurz “Die Berufsform der Gesellschaft”. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 103(3), 461–467.

    Google Scholar 

  • Lenger, A. (2016). Der ökonomische Fachhabitus – professionstheoretische Konsequenzen für das Studium der Wirtschaftswissenschaften. In G. Minnameier (Ed.), Ethik und Beruf. Interdisziplinäre Zugänge (pp. 157–176). Bielefeld: wbv.

    Google Scholar 

  • Martens, T. (2015). Wie kann berufliche Kompetenz gemessen werden? Das Beispiel COMET. In M. Fischer, F. Rauner, & Z. Zhao (Eds.), Kompetenzdiagnostik in der beruflichen Bildung. Methoden zum Erfassen und Entwickeln beruflicher Kompetenz. COMET auf dem Prüfstand. Berlin, Münster: LIT.

    Google Scholar 

  • Martens, T., & Rost, J. (2009). Zum Zusammenhang von Struktur und Modellierung beruflicher Kompetenzen. In F. Rauner, B. Haasler, L. Heinemann, & P. Grollmann (Eds.), Messen beruflicher Kompetenzen. Bd. I. Grundlagen und Konzeption des COMET-Projekts (pp. 91–95). Münster: LIT.

    Google Scholar 

  • Nickolaus, R., Gschwendtner, T., & Abele, S. (2009). Die Validität von Simulationsaufgaben am Beispiel der Diagnosekompetenz von Kfz-Mechatronikern. Stuttgart: Institut für Berufspädagogik.

    Google Scholar 

  • Nida-Rümelin, J. (2011). Die Optimierungsfalle. Philosophie einer humanen Ökonomie. München: Irisiana.

    Google Scholar 

  • Pies, I. (2016). Individualethik versus Institutionenethik? – Zur Moral (in) der Marktwirtschaft. In G. Minnameier (Ed.), Ethik und Beruf. Interdisziplinäre Zugänge (pp. 17–39). Bielefeld: Bertelsmann Verlag.

    Google Scholar 

  • Posner, G. J., Strike, K. A., Hewson, P. W., & Gertzog, W. A. (1982). Accommodation of a scientific conception: towards a theory of conceptual change. Science Education, 66(2), 201–227.

    Google Scholar 

  • Przygodda, K., & Bauer, W. (2004). Ansätze berufswissenschaftlicher Qualifikationsforschung im BLK-Programm “Neue Lernkonzepte in der dualen Berufsausbildung”. In F. Rauner (Ed.), Qualifikationsforschung und Curriculum. Analysieren und Gestalten beruflicher Arbeit und Bildung. Reihe: Berufsbildung, Arbeit und Innovation (Vol. 25, pp. 61–79). Bielefeld: W. Bertelsmann.

    Google Scholar 

  • Rademacker, H. (1975). Analyse psychometrischer Verfahren der Erfolgskontrolle und der Leistungsmessung hinsichtlich ihrer didaktischen Implikationen. In Programmierte Prüfungen: Problematik und Praxis. Schriften zur Berufsbildungsforschung (Vol. 25, pp. 63–100). Hannover: Schroedel.

    Google Scholar 

  • Rauner, F. (1988). Die Befähigung zur (Mit)Gestaltung von Arbeit und Technik als Leitidee beruflicher Bildung. In G. Heidegger, P. Gerds, & K. Weisenbach (Eds.), Gestaltung von Arbeit und Technik – Ein Ziel beruflicher Bildung (pp. 32–51). Frankfurt/Main, New York: Campus.

    Google Scholar 

  • Rauner, F. (2000). Zukunft der Facharbeit. In J.-P. Pahl, F. Rauner, & G. Spöttl (Eds.), Berufliches Arbeitsprozesswissen (pp. 49–60). Baden-Baden: Nomos.

    Google Scholar 

  • Rauner, F. (2004). Eine transferorientierte Modellversuchstypologie – Anregung zur Wiederbelebung der Modellversuchspraxis als einem Innovationsinstrument der Bildungsreform (Teil 2). Zeitschrift für Berufs- uns Wirtschaftspädagogik, 100, 424–447.

    Google Scholar 

  • Rauner, F. (2004b). Praktisches Wissen und berufliche Handlungskompetenz. Reihe: ITB-Forschungsberichte, Nr. 14. Universität Bremen: ITB.

    Google Scholar 

  • Rauner, F. (2015a). Messen beruflicher Kompetenz von Berufsschullehrern. In M. Fischer, F. Rauner, & Z. Zhao (Eds.), Kompetenzdiagnostik in der beruflichen Bildung – Methoden zum Erfassen und Entwickeln beruflicher Kompetenz. KOMET auf dem Prüfstand (pp. 413–436). Münster: LIT.

    Google Scholar 

  • Rauner, F. (2015b). Machbarkeitsstudie. Anwenden des KOMET-Testverfahrens für Prüfungen in der beruflichen Bildung. (Unter Mitarbeit von Klaus Bourdick, Jenny Frenzel, Dorothea Piening). Bremen: Universität Bremen, I:BB.

    Google Scholar 

  • Rauner, F. (2017). Grundlagen der beruflichen Bildung. Mitgestalten der Arbeitswelt. Bielefeld: wbv.

    Google Scholar 

  • Rauner, F. (2018a). Der Weg aus der Akademisierungsfalle. Die Architektur paralleler Bildungswege. Münster: LIT.

    Google Scholar 

  • Schein, E. (1973). Professional education. New York: McGraw-Hill.

    Google Scholar 

  • Schoen, D. A. (1983). The reflective practitioner. How professionals think in action. New York: Basic Books, Habercollins Publisher.

    Google Scholar 

  • Scholz, T. (2013). Beitrag des Koordinators der Industriemechaniker-Arbeitsgruppe. In: Forschungsgruppe Berufsbildungsforschung (I:BB): Berufliche Kompetenzen messen – das Modellversuchsprojekt KOMET (Metall). Abschlussbericht. Bremen: Universität Bremen, I:BB.

    Google Scholar 

  • Scholz, T. (2015). Warum das KOMET-Projekt “Industriemechaniker (Hessen)” eine so unerwartete Dynamik entfaltete. In M. Fischer, F. Rauner, & Z. Zhao (Eds.), Kompetenzdiagnostik in der beruflichen Bildung. Methoden zum Erfassen und Entwickeln beruflicher Kompetenz: KOMET auf dem Prüfstand (pp. 149–161). Berlin: LIT.

    Google Scholar 

  • Skowronek, H. (1969). Lernen und Lernfähigkeit. München: Juventa.

    Google Scholar 

  • Stegemann, C., von Eerde, K., & Piening, D. (2015). KOMET Nordrhein-Westfalen: Erste Erfahrungen in einem kaufmännischen Berufsfeld. In M. Fischer, F. Rauner, & Z. Zhao (Eds.), Kompetenzdiagnostik in der beruflichen Bildung. Methoden zum Erfassen und Entwickeln beruflicher Kompetenz: KOMET auf dem Prüfstand (pp. 127–136). Berlin: LIT.

    Google Scholar 

  • Straka, A., Meyer-Siever, K., & Rosendahl, J. (2006). Laborexperimente und Quasi-Experimente. In F. Rauner (Ed.), Handbuch Berufsbildungsforschung. 2. aktual. Aufl (pp. 647–652). Bielefeld: wbv.

    Google Scholar 

  • Tiemeyer, E. (2015). Nordrhein-Westfalen klinkt sich ein. Ziele und erste Erfahrungen mit einem ambitionierten COMET-Projekt. In M. Fischer, F. Rauner, & Z. Zhao (Eds.), Kompetenzdiagnostik in der beruflichen Bildung. Methoden zum Erfassen und Entwickeln beruflicher Kompetenz: KOMET auf dem Prüfstand (pp. 73–91). Berlin: LIT.

    Google Scholar 

  • Vosniadou, S. (2008). International handbook of research on conceptual change (2nd ed.). New York: Routledge.

    Google Scholar 

  • Womack, J. P., Jones, T., & Roos, D. (1990). The machine that changed the world. New York, Oxford, Singapore, Sydney: Macmillan.

    Google Scholar 

  • Wyman, N. (2015). How to find wealth and success by developing the skills companies actually need. New York: Crown Business.

    Google Scholar 

  • Zhao, Z. (2015). Schritte auf dem Weg zu einer Kompetenzentwicklung für Lehrer und Dozenten beruflicher Bildung in China. In M. Fischer, F. Rauner, & Z. Zhao (Eds.), Kompetenzdiagnostik in der beruflichen Bildung (pp. 437–449). Münster: LIT.

    Google Scholar 

  • Zhou, Y., Rauner, F., & Zhao, Z. (2015). Messen beruflicher Kompetenz von Auszubildenden und Studierenden des Kfz-Service Sektor im internationalen Vergleich: Deutschland – China. In M. Fischer, R. Rauner, & Z. Zhao (Eds.), Kompetenzdiagnostik in der beruflichen Bildung. Methoden zum Erfassen und Entwickeln beruflicher Kompetenz. COMET auf dem Prüfstand (pp. 393–410). Münster: LIT.

    Google Scholar 

  • Zöller, A., & Gerds, P. (Eds.). (2003). Qualität sichern und steigern. Personal- und Organisationsentwicklung als Herausforderung beruflicher Schulen (pp. 333–355). Bielefeld: Bertelsmann.

    Google Scholar 

  • Fischer, M., & Witzel, A. (2008). Zum Zusammenhang von berufsbiographischer Gestaltung und beruflichem Arbeitsprozesswissen. In M. Fischer, & G. Spöttl (Hg.), Im Fokus: Forschungsperspektiven in Facharbeit und Berufsbildung. Strategien und Methoden der Berufsbildungsforschung (pp. 24–47). Frankfurt a. M.: Peter Lang.

    Google Scholar 

  • Rauner, F. (2018b). Berufliche Kompetenzdiagnostik mit COMET. Erfahrungen und Überraschungen aus der Praxis. Bielefeld: wbv.

    Google Scholar 

  • Rauner, F. (2014). Berufliche Kompetenzen von Fachschulstudierenden der Fachrichtung Metall-Technik – eine KOMET-Studie (Hessen). Abschlussbericht. Bremen: Universität Bremen, I:BB.

    Google Scholar 

  • Rauner, F., Frenzel, J., Piening, D., & Bachmann, N. (2015b). Engagement und Ausbildungsorganisation. Einstellungen Sächsischer Auszubildender zu ihrem Beruf und ihrer Ausbildung. Eine Studie im Auftrage der Landesinitiative „Steigerung der Attraktivität, Qualität und Rentabilität der dualen Berufsausbildung in Sachsen“. Bremen: Universität Bremen I:BB.

    Google Scholar 

Download references

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and Permissions

Copyright information

© 2021 The Author(s), under exclusive license to Springer Nature Singapore Pte Ltd.

About this chapter

Verify currency and authenticity via CrossMark

Cite this chapter

Rauner, F. (2021). The Contribution of COMET Competence Diagnostics to Teaching and Learning Research. In: Measuring and Developing Professional Competences in COMET. Technical and Vocational Education and Training: Issues, Concerns and Prospects, vol 33. Springer, Singapore. https://doi.org/10.1007/978-981-16-0957-2_9

Download citation

  • DOI: https://doi.org/10.1007/978-981-16-0957-2_9

  • Published:

  • Publisher Name: Springer, Singapore

  • Print ISBN: 978-981-16-0956-5

  • Online ISBN: 978-981-16-0957-2

  • eBook Packages: EducationEducation (R0)