Advertisement

Elftes Kapitel

Chapter
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

Beim Studium des Gesichtsskelets ist es zunächst von Bedeutung den Gesichtsindex kennen zu lernen; man versteht unter demselben das prozentualische Verhältnis zwischen der Entfernung vom Nasion bis an den Unterrand des Processus alveolaris des Oberkiefers, in der Medianlinie gemessen, (Gesichtshöhe) und die grösste Entfernung zwischen den beiden Jochbogen (Jochbogenbreite). Die durchschnittliche Gesichtshöhe beträgt bei meinen niassischen Schädeln 6,27 cm., die durchschnittliche Jochbogenbreite 12,56, sodass ich als durchschnittlichen Gesichtsindex 49,9 finde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© Springer Science+Business Media Dordrecht 1915

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität zu AmsterdamNiederlande

Personalised recommendations