Advertisement

Die Kulturellen Vorbedingungen

  • H. F. Wirth

Zusammenfassung

Es gibt kein zweites Land, in dem die Beziehungen zwischen dem Boden und seinen Leuten so innig sind, und beide sich gegenseitig dermassen voraussetzen, wie Niederland und seine Bewohner. Die natürliche Beschaffenheit des Landes ist aber auch so eigenartig, dass sie von jeher dem fremden Beobachter sofort aufgefallen ist. Karl Menne hat in seinem schon erwähnten Aufsatz1) jene natürliche Beschaffenheit eingehend erörtert. Sie ist denn auch für die niederländische Kulturgeschichte von grösster Bedeutung: nur sie und die sich aus ihr ergebende wirtschaftliche Entwicklung bedingen den Verlauf jener Kulturgeschichte. Weshalb die niederländische Kultur des Mittelalters eigentlich nur eine süd-niederländische ist, wird uns erst dann deutlich, wenn wir den sozialökonomischen Werdegang berücksichtigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Otto Oppermann: Holland unter Graf Floris V. Studium Lipsiense, VI. 1909. S. 103 und 107.Google Scholar

Copyright information

© Springer Science+Business Media Dordrecht 1911

Authors and Affiliations

  • H. F. Wirth

There are no affiliations available

Personalised recommendations