Advertisement

Zusammenfassung

Wieder ist es an erster Stelle der Stil, der uns dazu führt die Malereien dieses Hauses hier einzugliedern1). Die Baugeschichte bietet keine präzise und zugleich zuversichtliche Daten. Wir kommen nicht weit über die allgemeine Feststellung: erste Zeit der römischen Kolonie hinaus. Trotzdem lohnt sich eine solche Analyse der Mühe, denn sie scheint uns, wie sich ergeben wird, eine Bestätigung unserer stylistischen Eingliederung zu geben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Fiorelli, Not. d. Sc. 1876, S. 14.Google Scholar
  2. Archivio Storico per 1e Prov. Napol. II, S. 600 ff. (nach Sogliano nr. 197, 241, 242, 601).Google Scholar
  3. Sogliano, Bull. d. I. 1876, S. 29 ff.Google Scholar
  4. Dilthey, Ann. d. I. 1876, S. 294 ff.Google Scholar
  5. —, Epigrammatum Graecorum Pompeis repertorum trias, Turin 1876 (mir nicht zugänglich).Google Scholar
  6. —, Mon. d. I. X, Tf. 35 u. 36.Google Scholar
  7. Mau, Bull. d. I. 1877, S. 18 ff., 65 ff., 92 ff.Google Scholar
  8. Presuhn, Wanddekorationen, Tf. 1, 2.Google Scholar
  9. —, N. Ausgr., Abt. II (mit Grundriss).Google Scholar
  10. Niccolini, A. i. P., Tf. 36.Google Scholar
  11. Mau, Wm., S. 65 (1. Stil), 189-196, 239, 254 f. mit Tf. 5 f.Google Scholar
  12. —, R.M. 18, 1903, S. 239, Abb. 22.Google Scholar
  13. —, Pompeji 2, S. 482, Tf. 13.Google Scholar
  14. Rodenwaldt, Komposition, S. 30.Google Scholar
  15. Dawson, Myth. Landscape Painting, S. 64, 66 (Bilder 2. Stils).Google Scholar
  16. Schefold, Pomp. Mal., S. 87, 163 f., 196, Tf. 8.Google Scholar
  17. R.P.G.R. 100.2, 3; 101.5; 260.2.Google Scholar
  18. Blake, M.A.A.R. 8, 1930, S. 107, 120.Google Scholar
  19. Pernice, Pavimente, S. 65.Google Scholar
  20. Neuss, J. d. I. 70, 1955, S. 155 mit Plan und schönen Abb. Der wichtige Aufsatz erschien erst nach dem Abschluss meines Textes. Über ein Versehen bei Neuss (Fuchs) in der Behandlung der Baugeschichte: II S. 200, Anm. 1.Google Scholar
  21. Schefold, Wände, S. 63 ff. (2. Stil S. 64 [m.], 65 [y]).Google Scholar
  22. Neuere Führer: Engelmann, Pompeji, S. 50.Google Scholar
  23. Warscher, Pompeji, S. 109.Google Scholar
  24. Mau-Ippel, Pompeji6, S. 56.Google Scholar
  25. Die Baugeschichte II S. 200 Anm. 1.Google Scholar
  26. Mehr über die Mosaiken: II S. 232f.Google Scholar
  27. 3).
    Mau, Wm., S. 263, Little, A. J. A. 39, 1935, S. 367, Tf. 45, 1 rechts.Google Scholar
  28. 4).
    Beyen, Bull. Ant. Besch. 27, 1952, S 1 ff.Google Scholar
  29. 1).
    Neutsch, J.d.I. 70, 1955, S. 172 ff.Google Scholar
  30. 1).
    Pernice, Pavimente, S. 65 f; Blake, M.A.A.R. 8, 1930, S. 107, 120, Tf. 28,1. Auch Presuhn, N. Ausgr. Abt. II, S. 5, Tf. 7. Beim Bombardement von 1943 ist u.a. das Vestibulum mitsamt dem tuffzeitlichen Fussboden vernichtet (die Mauern nachher wiederhergestellt).Google Scholar
  31. 4).
    Blake, M.A.A.R. 8, 1930, Tf. 28,1. Neutsch, J.d. I. 70, 1955, S. 160, Abb. 5. Die Tessellae der vorgelegten Leiste sind gelb.Google Scholar

Copyright information

© Springer Science+Business Media Dordrecht 1960

Authors and Affiliations

  • H. G. Beyen

There are no affiliations available

Personalised recommendations