Abstract

This contribution focuses on the question of the methods which the Court of Justice of the European Union, the European Court of Human Rights and the German Federal Constitutional Court—as one of the national constitutional courts—use in the process of cooperating and ensuring coherence in their common multilevel cooperation system (Rechtsprechungsverbund). The article identifies a set of formal and substantive tools applied in this Verbund.

Keywords

Court of Justice European Court of Human Rights Federal Constitutional Court of Germany Solange II Lisbon Treaty Lisbon judgement of the German Federal Constitutional Court Identity review Principle of openness towards European Law Preliminary ruling Gerichtshof der Europäischen Union Europäischer Menschenrechtsgerichtshof Bundesverfassungsgericht Lissabonner Vertrag Lissabon-Urteil des Bundesverfassungsgerichts Identitätskontrolle Europarechtsfreundlichkeit Vorabentscheidungsverfahren Rechtsprechungsverbund Gerichtsverbund Verbund 

References

  1. Everling U (2000) Richterliche Rechtsfortbildung in der Europäischen Gemeinschaft. Juristenzeitung:217–227Google Scholar
  2. Faller H-J (1986) Zur Entwicklung der nationalen Verfassungsgerichte in Europa. Europäische Grundrechte-Zeitschrift:42–61Google Scholar
  3. Grabenwarter C (2011) Grundrechtsvielfalt und Grundrechtskonflikte im europäischen Mehrebenensystem—Wirkungen von EGMR-Urteilen und der Beurteilungsspielraum der Mitgliedstaaten. Europäische Grundrechte-Zeitschrift:229–232Google Scholar
  4. Grabenwarter C, Pabel K (2012) Europäische Menschenrechtskonvention—Ein Studienbuch. C. H. Beck, MünchenGoogle Scholar
  5. Häberle P (2004) Die Verfassungsgerichtsbarkeit auf der heutigen Entwicklungsstufe des Verfassungsstaates. Europäische Grundrechte-Zeitschrift:117–125Google Scholar
  6. Häberle P (2011) Europäische Verfassungslehre. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden–BadenGoogle Scholar
  7. Haltern U (2005) Verschiebungen im europäischen Rechtsschutzsystem. Verwaltungsarchiv:311–347Google Scholar
  8. Hirsch G (1997) Vorabentscheidungsvorlagen zum Europäischen Gerichtshof durch die Landesverfassungsgerichtsbarkeit. In: Bayerischer Verfassungsgerichtshof (ed) Verfassung als Verantwortung und Verpflichtung. Festschrift zum 50-jährigen Bestehen des Bayerischen Verfassungsgerichtshofs, pp 45–62Google Scholar
  9. Hoffmann-Riem W (2002) Kohärenz der Anwendung europäischer und nationaler Grundrechte. Europäische Grundrechte-Zeitschrift:473–483Google Scholar
  10. Hong M (2011) Caroline von Hannover und die Folgen—Meinungsfreiheit im Mehrebenensystem zwischen Konflikt und Kohärenz. Europäische Grundrechte-Zeitschrift:214–218Google Scholar
  11. Kirchhof F (2011) Grundrechtsschutz durch europäische und nationale Gerichte. Neue Juristische Wochenschrift:3681–3686Google Scholar
  12. Kraus D (2008) Die kooperative Sicherung der Rechtsstaatlichkeit der Europäischen Union durch die mitgliedstaatlichen Gerichte und die Gemeinschaftsgerichte. Europarecht Beiheft 3:109–132Google Scholar
  13. Landau H (2008) Die Entwicklung der Menschenrechte in der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts und des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. Deutsches Verwaltungsblatt 20:1269–1277Google Scholar
  14. Limbach J (2008) Globalization of Constitutional Law through interaction of judges. Verfassung und Recht in Übersee:51–53Google Scholar
  15. Lübbe-Wolff G (2006) ECtHR and national jurisdiction—the Görgülü case. Humboldt Forum Recht:138–146Google Scholar
  16. Nordmann C (2009) “Rezipierte” Grundrechte für Schleswig-Holstein. Zeitschrift für öffentliches Recht in Norddeutschland:97–102Google Scholar
  17. Papier H-J (2006) Umsetzung und Wirkung der Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte aus der Perspektive der nationalen deutschen Gerichte. Europäische Grundrechte-Zeitschrift:1–3Google Scholar
  18. Papier H-J (2007) Die Rezeption allgemeiner Rechtsgrundsätze aus den Rechtsordnungen der Mitgliedstaaten durch den Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften. Europäische Grundrechte-Zeitschrift:133–134Google Scholar
  19. Payandeh M (2009) Völkerrechtsfreundlichkeit als Verfassungsprinzip. Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart—Neue Folge 57:465–502Google Scholar
  20. Pernice I (2011) Die Zukunft der Unionsgerichtsbarkeit. Europarecht:151–168Google Scholar
  21. Pieroth B (2001) Book review of Die Grundrechte der nordrhein-westfälischen Landesverfassung im Verhältnis zu den Grundrechten des Grundgesetzes. Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht:1256–1257Google Scholar
  22. Rinken A (2001) Vorbemerkungen zu Art. 93. In: Denninger et al (eds) Kommentar zum Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. Luchterhand, Neuwied - KriftelGoogle Scholar
  23. Rodríguez Iglesias GC (2003) Begrüßungsansprache des Präsidenten des Gerichtshofes. In: Beiträge zum Kolloquium vom 3. Dezember 2002—Fünfzigjähriges Bestehen des Gerichtshofes der Europäischen Gemeinschaften. Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften, Luxemburg, pp 13–15Google Scholar
  24. Rohleder K (2009) Grundrechtsschutz im Europäischen Mehrebenensystem. Nomos Verlagsgesellschaft, Baden–BadenCrossRefGoogle Scholar
  25. Sauer H (2011) Europas Richter Hand in Hand?—Das Kooperationsverhältnis zwischen BVerfG und EuGH nach Honeywell. Europäische Zeitschrift für Wirtschaftsrecht:94–97Google Scholar
  26. Schilling JM (2010) Deutscher Grundrechtsschutz zwischen staatlicher Souveränität und menschenrechtlicher Europäisierung. Mohr Siebeck, TübingenGoogle Scholar
  27. Skouris V (2005) The position of the European Court of Justice in the EU legal order and its relationship with national constitutional courts. Zeitschrift für öffentliches Recht 60:323–333Google Scholar
  28. Skouris V (2008) Stellung und Bedeutung des Vorabentscheidungsverfahrens im europäischen Rechtsschutzsystems. Europäische Grundrechte-Zeitschrift:343–349Google Scholar
  29. Skouris V (2009a) Das Verhältnis des Europäischen Gerichtshofs zu den mitgliedstaatlichen Verfassungsgerichten. In: Verfassunsgerichtshof der Republik Österreich (ed) Verfassungstag, pp 15–29Google Scholar
  30. Skouris V (2009b) 50 Ans de la Cour Européenne des Droits de l’Homme Vus par les Autres Cours Internationales. Bulletin des Droits de l’Homme 14:1–9Google Scholar
  31. Steiner U (2009) Zum Kooperationsverhältnis von Bundesverfassungsgericht und Europäischem Gerichtshof für Menschenrechte. In: Detterbeck S et al (eds) Recht als Medium der Staatlichkeit: Festschrift für Herbert Bethge zum 70. Geburtstag. Duncker & Humblot, Berlin, pp 653–668Google Scholar
  32. Störmer R (1998) Vorabentscheidungsersuchen nach Art. 177 EGV durch Landesverfassungsgerichte. Neue Justiz 52:337–341Google Scholar
  33. Viellechner L (2011) Berücksichtigungspflicht als Kollisionsrecht. Europäische Grundrechte-Zeitschrift:203–207Google Scholar
  34. Voßkuhle A (2010) Der europäische Verfassungsgerichtsverbund. Neue Zeitschrift für Verwaltungsrecht:1–8Google Scholar
  35. Voßkuhle A (2011) Die Landesverfassungsgerichtsbarkeit im föderalen und europäischen Verfassungsverbund: am Beispiel des Staatsgerichtshofs der Freien Hansestadt Bremen. Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart—Neue Folge 59:215–243Google Scholar
  36. von Bogdandy A et al (2012a) Reverse Solange—protecting the Essence of fundamental rights against EU Member States. Common Mark Law Rev 49:489–520Google Scholar
  37. von Bogdandy A et al (2012b) Ein Rettungsschirm für europäische Grundrechte—Grundlagen einer unionsrechtlichen Solange-Doktrin gegenüber Mitgliedstaaten. Heidelbg J Int Law:45–78Google Scholar
  38. Wegener B (2011) Art. 267 AEUV. In: Calliess C, Ruffert M (eds) EUV, AEUV: das Verfassungsrecht der Europäischen Union mit Europäischer Grundrechtecharta. C. H. Beck, München, pp 2342–2365Google Scholar

Copyright information

© T.M.C. Asser Instituut 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Federal Constitutional Court of GermanyKarlsruheGermany

Personalised recommendations