Advertisement

Ödön von Horváht

Chapter
  • 335 Downloads
Part of the Reihe Sprach- und Literaturwissenschaft book series (RSL, volume 41)

Zusammenfassung

Edmund Josip (Ödön) von Horváth (1901–1938) wird am 9. Dezember 1901 als erster Sohn des Diplomaten Dr. Edmund Josef von Horvâth und Maria Hermine, geb. Přehnal in Sušak, einem Vorort von Fiume, dem heutigen Rijeka, geboren. Der Vater wird 1909 geadelt und Ministerialsekretär des königlichen ungarischen Handelsministeriums. Kurze Zeit später avanciert er zum Attaché an der ungarischen Gesandtschaft in München. Dem dienstlichen Einsatz des Vaters entsprechend muss die Familie mehrmals den Wohnsitz wechseln. So führt sie der Weg von Rijeka über Preßburg nach Belgrad und schließlich nach München. Hier bezieht man eine herrschaftliche Wohnung in der noblen Prinzregentenstraße. Die Einkommenssituation und der gesellschaftliche Status des Vaters erlauben es, dass man neben der großen Stadtwohnung bald ein geräumiges Landhaus in Murnau bezieht, das nach eigenen Plänen gebaut wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 2012

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations