Advertisement

Prägnanz und Ausdruck die Transformation der Dynamik des Gefühls

Chapter
  • 242 Downloads
Part of the Reihe Philosophie book series (REIPHIL, volume 39)

Zusammenfassung

Wir haben vorher gesehen, dass der Prägnanzprozess grundsätzlich eine Veränderung, eine Modifikation des Sinnlichen voraussetzt. Wir müssen jetzt fragen, inwieweit sich solch eine Modifikation mit der Dynamik des Gefühlsausdrucks artikuliert, nämlich wie sich im Prägnanzprozess Bild und Gefühl verhalten und verbinden. Denn in einem Wahrnehmungserlebnis — wie zum Beispiel im Fall einer Bilderfahrung — werden auch Gefühle wahrgenommen und akzentuiert. Wir nehmen nicht nur bestimmte sinnliche Formen wahr, sondern diese rufen zugleich mannigfache emotionale Zustände hervor. Mit dem Cassirerschen Beispiel des Linienzugs haben wir zuerst das physiogno-mische Formerlebnis als erste Sinngliederung des Sinnlichen anerkannt und wir haben damit auch bemerkt, dass dieser ursprüngliche Modus unseres Wahrnehmens schon eine gewisse „Stimmung“, eine unmittelbare gefühlsmäßige Atmosphäre zum Ausdruck bringt. Sehr oft wird die Frage nach dem Gefühlsausdruck mit dem epistemologischen Problem eines Verhältnis zwischen einem leblosen Objekt — wie ein Bild — und einem lebendigen Subjekt zusammengebracht. Doch entscheidend ist hier etwas anderes. Bilder besitzen natürlich kein Gefühl. Bilder rufen jedoch Gefühle hervor und artikulieren sie. Was hier in Frage steht, ist also nicht zu wissen, wie ein lebloses Objekt bestimmte Gefühle erwerben kann, sondern vielmehr zu verstehen, wie sich die Artikulation von Gefühlen an die Prägnanzbildung des Bildes koppelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 205.
    Whitehead, A. N., Process and Reality. An Essay in Cosmology, Edited by David Ray Griffin and Donald W. Sherburne, New York, The Free Press, 1985, S. 163.Google Scholar
  2. 208.
    Scheler, Max, Wesen und Formen der Sympathie, Hrsg. und mit einen Anhang versehen von Manfred S. Frings, Bonn, Bouvier Verlag, 6. Aufl., 2005, S. 21.Google Scholar
  3. 211.
    Cassirer, Ernst, Vom Mythus des Staates, Übers. von Franz Stoessl, Hamburg, Felix Meiner Verlag, 2002, S. 64–65.Google Scholar
  4. 225.
    Durkheim, Émile, Les formes élémentaires de la vie religieuse, Paris, Presses Universitaires de France, 5. Édition, 2005, S. 189.Google Scholar

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität CoimbraPortugal

Personalised recommendations