Advertisement

Einleitung

Chapter
  • 2.1k Downloads
Part of the Reihe Pädagogik book series (RPÄ, volume 45)

Zusammenfassung

In der gängigen Literatur hat der Begriff der Interkulturellen Arbeit viele Namen und Bezeichnungen. Alternativ zu „Arbeit“ wird von Interkultureller Pädagogik, Erziehungswissenschaft, Bildung und/oder Erziehung gesprochen, die im Endeffekt denselben fachlichen Kontext beschreiben und synonym verwendet werden können (vgl. Krüger-Potratz 2005: 22). In diesen Kapiteln wird zwischen Interkultureller Arbeit (Pädagogik, Erziehung, Bildung, etc.), Interkulturellem Lernen und Interkultureller Kompetenz unterschieden. Innerhalb der vorliegenden Arbeit bezeichnet Interkulturelle Arbeit eine Fachdisziplin mit geschulten Fachkräften, welche Interkulturelle Kompetenzen benötigen, um interkulturelle Lernprozesse ihres Klientel anzuregen, sodass sie in der Lage sind in interkulturellen Räumen zu agieren. Das Klientel des Sozialarbeiters verfügt über Interkulturelle Kompetenz sobald die ersten positiven Erfahrungen in Bezug auf Interkulturelles Lernen gemacht wurden. Sowohl das Klientel als die Zielgruppe wie auch der Sozialarbeiter können ihre Interkulturelle Kompetenz durch Interkulturelles Lernen erweitern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 2012

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations