Advertisement

Die Begriffsgeschichte von Burnout

Chapter
  • 4.4k Downloads
Part of the Perspektiven Sozialer Arbeit in Theorie und Praxis book series (PSATP, volume 2)

Zusammenfassung

Der Begriff Burnout in Verbindung mit „ausgebrannt sein“ wurde zum ersten Mal von Herbert J. Freudenberger im Jahr 1974 aufgeführt. Freudenberger kam 1927 in Deutschland zur Welt, musste als Jude jedoch mit zwölf Jahren nach Amerika fliehen. In New York wohnte er bei einer Tante, doch verbrachte er die meiste Zeit auf der Straße. Er arbeitete sich sprichwörtlich von unten nach oben, bis er 1956 schließlich als deutsch-amerikanischer Psychoanalytiker in New York seine eigene Praxis eröffnete. Er hatte einen sehr langen Arbeitstag: von 8 bis 18 Uhr war Freudenberger für seine Patientinnen und Patienten da. Doch damit nicht genug; anschließend half er ehrenamtlich — bis spät in die Nacht — vielen ehemals drogenabhängigen Jugendlichen. Er arbeitete also sehr viel und sehr intensiv. Seine Frau und seine drei Kinder bekamen ihn nur selten zu Gesicht. (vgl. Hillert/Marwitz 2006, S. 41)

„In dieser Situation fühlte sich Herbert Freudenberger zunehmend erschöpft, ausgelaugt, abgeschlagen, müde, resigniert, dabei gleichzeitig häufig unausgeglichen und gereizt. Er geriet in einen Zustand totaler psychischer und physischer Erschöpfung.“ (ebd.)

Freudenberger sprach mit seinen Arbeitskollegen über seinen Zustand, wobei er zum ersten Mal das Wort Burnout gebrauchte. Bald darauf schrieb er seine erste Publikation zum Thema, mit dem Titel ‚Staff Burn-Out‘. Als Freudenberger den Begriff einführte, nahm er Bezug auf die Erläuterung eines Lexikons, welches

„das Verb ‚(to) burn-out‘ als eine Erscheinung [definiert], die nach dem Gefühl des Versagens, der Überforderung oder als Gefühl des Ausgepumptseins auftritt, nachdem übergroße Anforderungen an die eigene Energie und die persönlichen Kraftreserven gestellt worden sind.“ (Freudenberger 1980, S. 88; zitiert nach Wagner 1993, S. 6)

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 2013

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations