Meine Großmutter war Zwangsarbeiterin … Gedanken zur Kriegswahrnehmung junger Polen und junger Deutscher

  • Anna Pukajło
Part of the Reihe Geschichtswissenschaft book series (REIGE)

Zusammenfassung

Die Erinnerung der Polen an die Ereignisse des Zweiten Weltkrieges lässt sich in bestimmten Perioden verschiedenartig charakterisieren. So wie sich die Nachkriegsgeschichte ausgebildet hat, hat sich auch die Art der Auseinandersetzung mit dem „Tätervolk“ verändert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Welzer, Harald/Moller, Sabine/Tschuggnall, Karoline (2002): „Opa war kein Nazi“. Nationalsozialismus und Holocaust im Familiengedächtnis. Frankfurt/Main: Fischer Taschenbuch Verlag.Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. Aly, Götz (2005): Hitlers Volksstaat. Raub, Rassenkrieg und nationaler Sozialismus. Frankfurt am Main: S. Fischer.Google Scholar
  3. 3.
    Adorno, Theodor W. [1966]: Erziehung nach Auschwitz. In: Ders. (1971): Erziehung zur Mündigkeit. Vorträge und Gespräche mit Hellmut Becker 1959–1969. Gerd Kadelbach (Hrsg). Frankfurt/M.: Suhrkamp (= suhrkamp taschenbuch 11), S. 91.Google Scholar

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 2007

Authors and Affiliations

  • Anna Pukajło

There are no affiliations available

Personalised recommendations