Advertisement

„Erziehung nach Auschwitz“ — ein Seminar 40 Jahre nach Adornos Radiovortrag Einleitung

  • Georg Rübensam
Part of the Reihe Geschichtswissenschaft book series (REIGE)

Zusammenfassung

„… dass Auschwitz nicht noch einmal sei …“ Adornos Diktum1 mag ansatzweise erahnen lassen, was uns in unserem Seminar Erziehung nach Auschwitz. Noch immer eine Herausforderung im Sommersemester 2005 umtrieb. Dieses Seminar hat in vielfältiger Weise die Grundlage für den Aufenthalt in Auschwitz (03.07.2005–10.07.2005) gelegt. Schon in der Seminararbeit in Berlin begannen die Bruchstellen in der Argumentation zwischen uns Studierenden deutlich zu werden. Fragen kamen auf: Können Erziehungswissenschaft und Pädagogik noch Werte vermitteln? Zeigt nicht die Erziehung vor Auschwitz, welche verheerenden Folgen fehlgeleitete Pädagogik zeitigen kann? Wird nicht gerade eine Erziehung nach Auschwitz durch eine Erziehung vor Auschwitz determiniert?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1.
    Adorno, Theodor W. (1967): Erziehung nach Auschwitz. [1966] In: Zum Bildungsbegriff der Gegenwart. Hrsg. von Heinz-Joachim Heydorn u.a. Frankfurt/M.: Diesterweg-Verlag 1967, S. 111.Google Scholar
  2. 2.
    Adorno, Theodor W. (1998): Prismen. Kulturkritik und Gesellschaft [1951]. In: Ders.: Kulturkritik und Gesellschaft I. Gesammelte Schriften. Bd. 10.1. Hrsg. v. Rolf Tiedemann. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, S. 30.Google Scholar
  3. 3.
    Brecht, Bertolt (1958): An die Nachgeborenen. [1939] In: Victor, Walther (Hrsg.): Bertolt Brecht. Ein Lesebuch. Weimar: Volksverlag Weimar, S. 114.Google Scholar
  4. 4.
    Friedrich, Jörg (2002): Der Brand. Deutschland im Bombenkrieg 1940–1945. München: Propyläen-Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 2007

Authors and Affiliations

  • Georg Rübensam

There are no affiliations available

Personalised recommendations