Advertisement

Die Gründung Bridewells im Kontext der europäischen Armenfürsorge im 16. Jahrhundert

Chapter
Part of the Schriftenreihe für Delinquenzpädagogik und Rechtserziehung book series (SDR)

Zusammenfassung

Die Geschichte der Erziehung Straffälliger war in der Vergangenheit, von seltenen Ausnahmen abgesehen1, kein Gegenstand historisch-pädagogischer Forschung gewesen. Sie war weitgehend eine Angelegenheit der Rechts-, Sozial- und Wirtschaftshistoriker sowie der Soziologen. Deren Forschungsergebnisse wurden von der Strafrechtslehre und der Kriminologie rezipiert, aber nur selten von Pädagogen zur Kenntnis genommen. Mit der Errichtung des ersten Lehrstuhls für Straffälligenpädagogik im deutschsprachigen Raum an der Bergischen Universität Wuppertal im Jahre 1973 und mit der Berufung von Max Busch auf diesen Lehrstuhl im Jahre 1974 wurde ein erster Schritt zu einer eigenständigen, kontinuierlichen und systematischen Erforschung der Geschichte und Theorie der Straffälligenpädagogik getan. Max Busch war vor allem an der neueren Geschichte dieses Faches interessiert, wie seine Studien über Johann Hinrich Wichern2 und Adolph Diesterweg belegen3.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Gotthold Bohne, Die Freiheitsstrafe in den italienischen Stadtrechten des 12.–16. Jahrhunderts. Teil I: Das Aufkommen der Freiheitsstrafe, Leipzig 1922; Teil II: Der Vollzug der Freiheitsstrafe, Leipzig 1925Google Scholar
  2. Max Busch, Johann Hinrich Wichern als Sozialpädagoge, 1957Google Scholar
  3. Max Busch, Ansitze zu einer Sozial- und Straffälligenpädagogik im 19. Jahrhundert — Johann Hinrich Wichern und Adolph Diesterweg. In: Straffälligenhilfe. Aktuelle und historische Aspekte der Strafvollzugsreform durch Staat und engagierte Bürger, hrg. von Gerhard Deimling und Joseph M. Häußling, Wuppertal 1977Google Scholar
  4. Alfred James Copeland, F.S.A., Bridewell Royal Hospital. Past and Present. A short Account of it as Palace, Hospital, Prison, and School. With a Collection of Interesting Memoranda hitherto Unpublished, London 1888Google Scholar
  5. Gerhard Deimling, John Howard als Wegbereiter moderner Sozial-und Straffälligenhilfe. In: Zeitschrift für Sozialhilfe und Sozialgesetzbuch, 28. Jg., Dez. 1989, S. 638–644Google Scholar
  6. Dictionary of National Biography. Founded in 1882 by George Smith. Edited by Sir Leslie Stephen and Sir Sidney Lee. From the Earliest Times to 1900, Volume VIII, London 1917Google Scholar
  7. Die Religion in Geschichte und Gegenwart, 3., völlig neubearbeitete Auflage, Ungekürzte Studienausgabe, Tübingen 1986 (RGG)Google Scholar
  8. Franz Doleisch v. Dolsperg, Die Entstehung der Freiheitsstrafe. Strafrechtliche Abhandlungen, hrsg. von August Schoetensack, Heft 244, Breslau 1928Google Scholar
  9. Thilo Eisenhardt, Strafvollzug, Stuttgart, Berlin, Köln, Mainz 1978Google Scholar
  10. Torsten Erikson, The Reformers. An Historical Survey of Pioneer Experiments in the Treatment of Criminals, New York/ Amsterdam 1976Google Scholar
  11. Juan Estelrich, Vives. Exposition organisée à la Bibliothèque Nationale, Paris Janvier-Mars 1941Google Scholar
  12. Grafton’s Chronicle; or, History of England. To which is added his Table of the Bailiffs, Sheriffs, and Mayors, of the City of London. From the year 1189, to 1558, inclusive. In two volumes. Vol. H., London 1809. Original Title: A Chronicle At Large, and Mere History of the Affayres of Englande, And Kinges of the Same, Deduced from the Creation of the Worlde, Unto the First Habitation of Thys Islande: and so by Contynuance Unto the First Yere of the Reigne of Our Most Deere And Sovereigne Lady Queene Elizabeth: Collected out of Sundry Aucthors, Whose Names are Expressed in the Next Page of this Leafe. Anno Domini 1569. Cum priuilegio.Google Scholar
  13. Rudolf von Hippel, Die geschichtliche Entwicklung der Freiheitsstrafe, in: Erwin Bumke (Hrsg.), Deutsches Gefängniswesen. Ein Handbuch, Berlin 1928Google Scholar
  14. Michael Ignatieff, A Just Measure of Pain. The Penitentiary in the Industrial Revolution 1750–1850, London and Basingstoke 1978CrossRefGoogle Scholar
  15. Dieter Jetter, Grundzüge der Hospital-Geschichte, Darmstadt 1973Google Scholar
  16. Gerd Kleinheyer, Freiheitsstrafen und Strafen mit Freiheitsentzug, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, hrsg. von Th. Mayer-Maly et al., 117. Bd., Wien-Köln 1990Google Scholar
  17. Albert Krebs, Die Aufgabe des Freiheitsstrafvollzuges. Ideen-und begriffsgeschichtliche Bemerkungen, in: Heinz Müller-Dietz (Hrsg.), Freiheitsentzug. Entwicklung von Praxis und Theorie seit der Aufklärung, Berlin 1978Google Scholar
  18. Martin Luther, An den christlichen Adel deutscher Nation von des christlichen Standes Besserung (1520), in: Martin Luther, Die reformatorischen Grundschriften in vier Banden, Bd. II, Reform von Theologie, Kirche und Gesellschaft. Neu übertragene und kommentierte Ausgabe von Horst Beintker, Darmstadt 1983Google Scholar
  19. P. J. Marperger, Wohlmeynende Gedancken über die Versorgung der Armen, wes Standts, Alten, Leibs- und Unglücks-Constitution nach selbige auch seyn mögen. Fotomechanischer Neudruck der Originalausgabe 1733 nach dem Exemplar der Universitätsbibliothek Halle, Leipzig 1977Google Scholar
  20. Gustav Radbruch, Elegantiae Juris Criminalis. Sieben Studien zur Geschichte des Strafrechts, Basel 1938Google Scholar
  21. Leopold von Ranke, Englische Geschichte vornehmlich im sechszehnten und siebzehnten Jahrhundert, Erster Band, Berlin 1859Google Scholar
  22. Otto Rusche/ Georg Kirchheimer, Sozialstruktur und Strafvollzug, Frankfurt a. M. und Köln 1974. Zuerst New York 1939: “Punishment and Social Structure”Google Scholar
  23. Eberhard Schmidt, Einführung in die Geschichte der deutschen Strafrechtspflege, Göttingen 1947Google Scholar
  24. Hans Joachim Schneider, Kriminologie, Berlin/ New York 1987Google Scholar
  25. Hans-Dieter Schwind; Kurzer Überblick über die Geschichte des Strafvollzuges, in: Schwind/ Blau, Strafvollzug in der Praxis. Eine Einführung in die Realitäten des Strafvollzuges und der Entlassenenhilfe, Berlin, New York 1976Google Scholar
  26. Günter Seggelke, Die Entstehung der Freiheitsstrafe. Strafrechtliche Abhandlungen, hrsg. von August Schoetensack, Heft 242, Breslau 1928Google Scholar
  27. Sir Leslie Stephen and Sidney Lee (Ed.), The Dictionary of National Biography. Founded in 1882 by George Smith, Vol. VIII, London (published since 1917)Google Scholar
  28. Gerhard Uhlhorn, Die christliche Liebestätigkeit. Unveränderter fotomechanischer Nachdruck der zweiten verbesserten Auflage von 1895, Neukirchen 1959Google Scholar
  29. Juan Luis Vives, De subventione pauperum. Sive de humanis necessitatibus Libri II. Ad Senatum brugensem, Brugis 1526Google Scholar
  30. Wilhelm Emil Wahlberg, Das Princip der Individualisirung in der Strafrechtspflege, Wien 1869Google Scholar
  31. Max Weber, Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, Zweite durchgesehene und ergänzte Auflage, besorgt von Johannes Winckelmann, Tübingen 1951Google Scholar
  32. Max Weber, Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus, in: Max Weber, Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. 1, 5., photomechanisch gedruckte Aufl., Tübingen 1963Google Scholar
  33. Hellmuth von Weber, Die Entwicklung des Zuchthauswesens in Deutschland im 17. und 18. Jahrhundert. In: Abhandlungen zur Rechts- und Wirtschaftsgeschichte. Festschrift für Adolf Zycha zum 70. Geburtstag am 17. Oktober 1941, Weimar 1941, S. 427–468Google Scholar
  34. Wilhelm Weitzmann, Die soziale Bedeutung des Humanisten Vives, Leipzig 1905Google Scholar

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 1995

Authors and Affiliations

There are no affiliations available

Personalised recommendations