Advertisement

Branchenmäßige Zuständigkeitsverteilung nach den Satzungen der DGB-Gewerkschaften

Chapter
  • 121 Downloads
Part of the Forum Arbeits- und Sozialrecht book series (FAS, volume 20)

Zusammenfassung

Die grundsätzliche Zuständigkeit für den Dienstleistungssektor nimmt zunächst einmal die mit Wirkung vom 2. Juli 2001 gegründete ver.di — Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft e.V. — als Nachfolgeorganisation der fünf Gründungsgewerkschaften Deutsche Angestelltengewerkschaft (DAG), Deutsche Postgewerkschaft (DPG), Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen (HBV), Industriegewerkschaft Medien (IG Medien) und Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV) für sich in Anspruch. Ihren Namen verdankt ver.di zum einen dem Umstand, dass erhebliche Teile der bisherigen Organisationsbereiche der beteiligten Gewerkschaften von ihrer Herkunft her zum Dienstleistungsbereich zählen. Zum anderen resultiert die Namensgebung aus der Einschätzung der Gewerkschaften, dass ihre Zukunft im Dienstleistungsbereich liegt.253

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 2005

Authors and Affiliations

  1. 1.Internationalen AnwaltssozietätDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations