Advertisement

Begriff

Chapter
  • 123 Downloads
Part of the Forum Arbeits- und Sozialrecht book series (FAS, volume 20)

Zusammenfassung

Als Tarifzuständigkeit wird die Fähigkeit14 bzw. Befugnis15 einer tariffähigen Partei bezeichnet, Tarifverträge mit einem bestimmten Geltungsbereich abzuschließen. Die Tarifzuständigkeit umschreibt also den maximalen betrieblichen, fachlichen, räumlichen und persönlichen Bereich, innerhalb dessen eine tariffähige Partei Tarifverträge abschließen kann.16 Der einzelne Arbeitgeber ist kraft seiner Verfügungsgewalt grundsätzlich zuständig für den Abschluss von Tarifverträgen für die Betriebe seines Unternehmens.17 Bei den Verbänden ergibt sich die Tarifzuständigkeit aus der jeweiligen Verbandssatzung, die gleichzeitig den äußersten Rahmen fur deren tarifrechtlich wirksames Handeln absteckt.18 Durch ein bloßes Tätigwerden außerhalb der satzungsmäßigen Aufgaben kann die Satzung nicht erweitert, eine fehlende Tarifzuständigkeit nicht begründet werden.19

Copyright information

© Centaurus Verlag & Media UG 2005

Authors and Affiliations

  1. 1.Internationalen AnwaltssozietätDüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations