Supraleitung

  • Konrad Kopitzki
  • Peter Herzog

Auszug

In einem Metall, das einem elektrischen Feld ausgesetzt ist, findet im normalleitenden Zustand durch Streuung von Leitungselektronen an Phononen und Gitterfehlern ein Energieaustausch zwischen den Leitungselektronen und dem Kristallgitter statt. Hierdurch kommt es im Metall zur Ausbildung eines elektrischen Widerstandes, der mit einem Energieverlust beim Ladungstransport verknüpft ist. Für den elektrischen Widerstand gilt in diesem Fall angenähert die Matthiesensche Regel (s. Gl.(3.115)). Sie besagt, daß sich der spezifische Widerstand zusammensetzen läßt aus einem Anteil, der durch Elektronenstreuung an Phononen bedingt ist und mit sinkender Temperatur abnimmt, und einem Anteil, der durch Elektronenstreuung an Gitterfehlern hervorgerufen wird und von der Temperatur praktisch unabhängig ist. Dieser zweite Anteil, den man auch als spezifischen Restwiderstand bezeichnet, tritt im normalleitenden Zustand bei sehr tiefen Temperaturen allein in Erscheinung. Er ist um so kleiner, je weniger Gitterfehler im Kristall vorhanden sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Zu Kapitel 6

  1. Buckel, W.: Supraleitung. 5.Aufl. Wiley-VCH 1994Google Scholar
  2. De Gennes, P.G.: Superconductivity of Metals and Alloys. Benjamin 1966Google Scholar
  3. Hein, M.A.: High-temperature Superconducting Films at Microwave Frequencies. Springer Tracts of Mod. Physics, Vol. 155. Springer 1999Google Scholar
  4. Hinken, J.: Supraleiter-Elektronik. Springer 1988Google Scholar
  5. James, D.St.; Thomas, E.J.; Sarma, G.: Type II Superconductivity. Pergamon 1969Google Scholar
  6. Kamimura, H.; Oshiyama, A. (Hrsg.): Mechanisms of High-Temperature Superconductivity. Springer Series in Material Science, Vol.11, Springer 1989Google Scholar
  7. Kitazwa, K.; Ishiguro, T. (Hrsg.): Advances in Superconductivity. Springer 1989Google Scholar
  8. Komarek, P: Hochstromanwendung der Supraleitung. Teubner 1995Google Scholar
  9. Kuper, Ch.G.: An Introduction to the Theory of Superconductivity. Clarendon 1968Google Scholar
  10. Lynton, E.A.: Superconductivity. 3. Aufl. Methuen 1969Google Scholar
  11. Rickayzen, G.: Theorie of Superconductivity. Wiley 1965Google Scholar
  12. Rose-Innes, A.C.; Rhoderick, E.H.: Introduction to Superconductivity. 2.Aufl. Pergamon 1978Google Scholar
  13. Schrieffer, J.R.: Theory of Superconductivity. Benjamin 1964Google Scholar
  14. Sheahen, T.P.: Introduction to High-Temperature Superconductivity. Plenum Press 1994Google Scholar
  15. Solymar, L.: Superconductive Tunneling and Applications. Chapman and Hall 1972Google Scholar
  16. Stolz, H.: Supraleitung. Vieweg 1979Google Scholar
  17. Tinkham, M.: Introduction to Superconductivity. McGraw-Hill 1996Google Scholar
  18. Ullmaier, H.: Irreversible Properties of Type II Superconductors. Springer 1975Google Scholar

Copyright information

© B.G. Teubner GmbH Wiesbaden 2007

Authors and Affiliations

  • Konrad Kopitzki
    • 1
  • Peter Herzog
    • 1
  1. 1.Universität BonnBonn

Personalised recommendations