Advertisement

Grundlagen für die Bilanzierung und Bildung von Bewertungseinheiten in der Steuerbilanz

Auszug

Die Bilanz im Rechtssinne ist der Oberbegriff für die Bilanzen (Handels- und Steuerbilanz), die nach gesetzlichen Vorschriften und den nicht kodifizierten Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung aufgestellt werden. Ihr charakteristisches Merkmal ist die strikte gesetzliche Regelung: „Nicht der zur Rechenschaft Verpflichtete darf das Maß der Rechenschaft bestimmen. Der Ermessensspielraum ist durch rechtliche Vorschriften zu begrenzen.“85

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Personalised recommendations