Skip to main content
  • 1107 Accesses

Auszug

Empirische Untersuchungen zu Unternehmungskrisen im einzeiwirtschaftlichen Umfeld sind in den letzten Jahrzehnten wiederholt durchgeführt und beschrieben worden455. Die paradigmatische Grundhaltung solcher Untersuchungen war überwiegend vom Verständnis der in einem anonymen Gesamtmarkt als Einzelkämpfer auftretenden Unternehmung geprägt, was wiederum die erarbeiteten Begriffe von Unternehmungskrise und resultierendem Krisenmanagement bestimmte. Die empirische Krisenursachenforschung, sowohl quantitativ als auch qualitativ, und empirisch fundierte Konzepte der Frühaufklärung zur Erarbeitung antizipativer oder präventiver Maßnahmen standen im Vordergrund.

Vgl. z. B. Müller (1986), S. 644ff.; Weidl (1996), S. 107ff. und die aufgeführten Untersuchungen zur quantitativen Krisenursachenforschung bei Krystek (1987), S. 41ff.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Chapter
USD 29.95
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
eBook
USD 79.99
Price excludes VAT (USA)
  • Available as PDF
  • Read on any device
  • Instant download
  • Own it forever
Softcover Book
USD 79.99
Price excludes VAT (USA)
  • Compact, lightweight edition
  • Dispatched in 3 to 5 business days
  • Free shipping worldwide - see info

Tax calculation will be finalised at checkout

Purchases are for personal use only

Institutional subscriptions

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Similar content being viewed by others

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2007 Deutscher Universitäts-Verlag #x007C; GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden

About this chapter

Cite this chapter

(2007). Beschreibung der Studie. In: Netzwerkkrisen und Krisenmanagement in strategischen Unternehmensnetzwerken. DUV. https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9393-5_7

Download citation

Publish with us

Policies and ethics