Advertisement

Tatbestandliche Datenübermittlung in der Vollzugsphase — infolge Vermögensuniversalsukzession?

Chapter
  • 413 Downloads

Auszug

Die Vollzugsphase weist in der datenschutzrechtlichen Einordnung zwei besonders hervorzuhebende Schwierigkeiten auf. Zum einen wird vertreten, dass die Vorschriften des Umwandlungsgesetzes, im speziellen diejenigen zur gesetzlichen Vermögensnachfolge das Bundesdatenschutzgesetz als leges specialis bereits auf Ebene des Anwendungsbereiches über § 1 Abs. 3 S. 1 BDSG verdrängen. Zum anderen fragt es sich, inwieweit in dem automatischen Übergang der personenbezogenen Daten in der verschmelzungsrechtlichen Universalsukzession zugleich eine tatbestandliche Datenübermittlung im Sinne des § 3 Abs. 4 S. 2 Nr. 3 BDSG liegt, die in der Folge ein Rechtfertigungserfordernis auslösen würde. Beide Rechtsfragen sind im Schrifttum kontrovers diskutiert und derzeit keiner einheitlichen Lösung zugeführt.575 Dies verwundert umso mehr, hält man sich die enorme praktische Bedeutung für eine rechtssichere Abwicklung der Verschmelzung vor Augen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 575.
    Siehe hierzu nur Lüttge, NJW 2000, 2464; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 48 f. = NJW 2000, 2463; Dieckmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 150; Teichmann/Kieβling, ZGR 2001, 40 f.; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429; Simitis, ZHR 165 (2001), 455 f.; Zöllner, ZHR 165 (2001), 442 f.; Schneider, Diskussionsbericht, ZHR 165 (2001), 462 ff.; 13. Tätigkeitsbericht der Datenschutzaufsichtsbehörde in Hessen über ihre Tätigkeit im nicht-öffentlichen Bereich vom 30.8.2000, Hessischer Landtag Drucks. 15/1539 vom 30.8.2000, 10; Bericht des Bundesbeauftragten für den Datenschutz vom 6.4.2001, BT-Drucks. 14/5555, 182 (Nr. 31.2.); Eul in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 7.2 Rdnr. 74 ff.; Büllesbach in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 7.1 Rdnr. 49 ff.; Schaffland, NJW 2002, 1539 ff.Google Scholar
  2. 576.
    Gola/ Schomerus, BDSG, § 1 Rdnr. 23 ff.; Walz in: Simitis/Dammann/Geiger/Mallmann/Walz, BDSG, § 1 Rdnr. 281 ff.; Bergmann/Möhrle/Herb, BDSG, § 1 Rdnr. 49; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429.Google Scholar
  3. 577.
    Walz in: Simitis/ Dammann/ Geiger/ Mallmann/ Walz, BDSG, § 1 Rdnr. 281 ff.; Gola/Schomerus, BDSG, § 1 Rdnr. 23; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 49 = NJW 2000, 2463 f.; Simitis, ZHR 165 (2001), 456.Google Scholar
  4. 578.
    Marsch-Barner/ Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429; Gola/Schomerus, BDSG, § 1 Rdnr. 23; Walz in: Simitis/Dammann/Geiger/Mallmann/Walz, BDSG, § 1 Rdnr. 281 ff.Google Scholar
  5. 579.
    Lüttge, NJW 2000, 2464; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 48 f. = NJW 2000, 2463; Dieckmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 150; Teichmann/Kießling, ZGR 2001, 40 f.; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429; Simitis, ZHR 165 (2001), 455 f.; Zöllner, ZHR 165 (2001), 442 f.Google Scholar
  6. 580.
    Diehnann/ Eul/ Klevenz, RDV 2000, 151.Google Scholar
  7. 581.
    Zöllner, ZHR 165 (2001), 442 f.; Schneider, Diskussionsbericht, ZHR 165 (2001), 462 ff.; 13. Tätigkeitsbericht der Datenschutzaufsichtsbehörde in Hessen über ihre Tätigkeit im nicht-öffentlichen Bereich vom 30.8.2000, Hessischer Landtag Drucks. 15/1539 vom 30.8.2000, 10; Bericht des Bundesbeauftragten für den Datenschutz vom 6.4.2001, BT-Drucks. 14/5555, 182 (Nr. 312.).Google Scholar
  8. 582.
    Gola/ Schomerus, BDSG, § 1 Rdnr. 23.Google Scholar
  9. 583.
    Marsch-Barner/ Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429; Gola/Schomerus, BDSG, § 1 Rdnr. 23 ff.; Walz in: Simitis/Dammann/Geiger/Mallmann/Walz, BDSG, § 1 Rdnr. 281 ff.; Bergmann/Möhrle/Herb, BDSG, § 1 Rdnr. 49.Google Scholar
  10. 584.
    Gola/Schomerus, BDSG, § 1 Rdnr. 23.Google Scholar
  11. 586.
    Walz in: Simitis/ Dammann/ Geiger/ Mallmann/ Walz, BDSG, § 1 Rdnr. 281 ff.; Gola/Schomerus, BDSG, § 1 Rdnr. 24.Google Scholar
  12. 587.
    Walz in: Simitis/ Dammann/ Geiger/ Mallmanii/ Walz, BDSG, § 1 Rdnr. 281 ff.; Gola/Schomerus, BDSG, § 1 Rdnr. 24; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 49 = NJW 2000, 2463 f.; Simitis, ZHR 165 (2001), 456.Google Scholar
  13. 588.
    Gola/ Schomerus, BDSG, § 1 Rdnr. 24; a.A. Walz in: Simitis/Dammann/Geiger/MallmannAValz, BDSG, § 1 Rdnr. 281, 283.Google Scholar
  14. 589.
    Gola/ Schomerus, BDSG, § 1 Rdnr. 24.Google Scholar
  15. 590.
    Für eine Subsidiarität des BDSG hinter dem UmwG: Diekmann/ Eul/ Klevenz, RDV 2000, 151, Datenschutzaufsichtsbehörde Hessen, 13. Tätigkeitsbericht über die Tätigkeit im nicht-öffentlichen Bereich vom 30.8.2000, Hessischer Landtag Drucks. 15/1539 vom 30.8.2000, 10; Bericht des Bundesbeauftragten für den Datenschutz vom 6.4.2001, BT-Drucks. 14/5555, 182 (Nr. 31.2.); Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429. Dagegen: Lüttge, NJW 2000, 2464; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 48 f. = NJW 2000, 2463 f.; Teichmann/Kießling, ZGR 2001, 40 f.; Simitis, ZHR 165 (2001), 455 f.; Zöllner, ZHR 165 (2001), 442 f.; Eul in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 7.2 Rdnr. 74 ff; Büllesbach in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 7.1 Rdnr. 49 ff.Google Scholar
  16. 591.
    Hierzu ausführlich zuvor 3.; dies ist dem Grunde nach unstreitig, vgl. Lüttge, NJW 2000, 2464; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 48 f. = NJW 2000, 2463; Dieckmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 150; Teichmann/Kießling, ZGR 2001, 40 f.; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429; Simitis, ZHR 165 (2001), 455 f.; Zöllner, ZHR 165 (2001), 442 f. Bemerkenswerter weise finden sich in der umwandlungsrechtlichen (Kommentar-) Literatur zu dieser Fragestellung keine expliziten Aussagen, vgl. etwa Grunewald in: Lutter, UmwG, § 20 Rdnr. 10; Grunewald in: Geßler/Hefermehl/Eckardt/Kropff, AktG, § 346 Rdnr. 9; Kraft in: Kraft/Kreutz, GesR, § 346 Rdnr. 23; Vossius in: Widmann/Mayer, UmwG, § 20 Rdnr. 217. So auch nach der hier vertretenen Auffassung, jedoch unter dem dargestellten, differenzierteren Ansatz.Google Scholar
  17. 593.
    Wiener, ZHR 27 (1882), 333 ff.; K. Schmidt, AcP 191 (1991), 503 ff.Google Scholar
  18. 594.
    Diekmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 151.Google Scholar
  19. 596.
    Wiener, ZHR 27 (1882), 333 ff.; K. Schmidt, AcP 191 (1991), 503 ff.; siehe zuvor unter 3.Google Scholar
  20. 597.
    K. Schmidt, AcP 191 (1991), 502 ff.; Grunewald in: Lutter, UmwG, § 20 Rdnr. 7; Stratz in: Schmitt/Hörtnagl/Stratz, UmwG, § 20 Rdnr. 18Google Scholar
  21. 599.
    Unzutreffend daher im Ergebnis Diekmann/ Eul/ Klevenz, RDV 2000, 151; 13. Tätigkeitsbericht der Datenschutzaufsichtsbehörde in Hessen über ihre Tätigkeit im nicht-öffentlichen Bereich vom 30.8.2000, Hessischer Landtag Drucks. 15/1539 vom 30.8.2000, 10; Bericht des Bundesbeauftragten für den Datenschutz vom 6.4.2001, BT-Drucks. 14/5555, 182 (Nr. 31.2.); Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429.Google Scholar
  22. 600.
    So aber der 13. Tätigkeitsbericht der Datenschutzaufsichtsbehörde in Hessen über ihre Tätigkeit im nicht-öffentlichen Bereich vom 30.8.2000, Hessischer Landtag Drucks. 15/1539 vom 30.8.2000, 10; im Ergebnis ebenso der Bericht des Bundesbeauftragten für den Datenschutz vom 6.4.2001, BT-Drucks. 14/5555, 182 (Nr. 31.2.); Diekmann/ Eul/ Klevenz, RDV 2000, 151; Marsch-Bamer/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429.Google Scholar
  23. 601.
    Stratz in: Schmitt/ Hörtnagl/ Stratz, UmwG, § 20 Rdnr. 68 f.Google Scholar
  24. 602.
    Grundlegend: BVerfGE 65, 1 ff.; BVerfGE 80, 367, 373.Google Scholar
  25. 603.
    So-jedoch unzutreffend — Diekmann/ Eul/ Klevenz, RDV 2000, 151 sowie der 13. Tätigkeitsbericht der Datenschutzaufsichtsbehörde in Hessen über ihre Tätigkeit im nicht-öffentlichen Bereich vom 30.8.2000, Hessischer Landtag Drucks. 15/1539 vom 30.8.2000, 10; Bericht des Bundesbeauftragten für den Datenschutz vom 6.4.2001, BT-Drucks. 14/5555, 182 (Nr. 31.2.).Google Scholar
  26. 604.
    Teichmann in: Lutter, UmwG, § 132 Rdnr. 3.Google Scholar
  27. 605.
    Teichmann in: Lutter, UmwG, § 132 Rdnr. 3; Hörtnagl in: Schmitt/Hörtnagl/Stratz, UmwG, § 132 Rdnr. 2.Google Scholar
  28. 606.
    So schon RGZ 136, 313 für Rechte und Rechtsverhältnisse, die infolge ihrer (höchstpersönlichen) Natur nach nicht auf einen Gesamtrechtsnachfolger übergehen können. Hierzu bereits zuvor unter 3.3.2. Google Scholar
  29. 607.
    Zutreffend Wehlau, OLG Report (Kommentar), K 28 f.; OLG Karlsruhe, NJW 1996, 200 = CR 1996, 352 (zu der Frage, inwieweit Datenbestände unter den Schutzbereich des § 823 Abs. 1 BGB fallen können).Google Scholar
  30. 608.
    So Marsch-Barner/ Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429.Google Scholar
  31. 610.
    Auch der Hinweis auf §§ 238 ff. HGB, §§ 140 ff. AO, nach denen die Speicherung der Kundenstamm-und Umsatzdaten beim übernehmenden Rechtsträger gesetzlich vorgeschrieben ist, ändert hieran nichts; so aber Diekmann/ Eul/ Klevenz, RDV 2000, 151.Google Scholar
  32. 611.
    So im Ergebnis auch Lüttge, NJW 2000, 2464; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 48 f. = NJW 2000, 2463; Teichmann/Kießling, ZGR 2001 40 f.; Simitis, ZHR 165 (2001), 455 f.; Zöllner, ZHR 165 (2001), 442 f.; dahingehend auch Eul in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap.7.2 Rdnr. 74 ff; Büllesbach in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 7.1 Rdnr. 49 ff.Google Scholar
  33. 612.
    Walz in: Simitis/ Dammann/ Geiger/ Mallmann/ Walz, BDSG, § 1 Rdnr. 281 ff.; Simitis, ZHR 165 (2001), 456; so im Ergebnis auch Lüttge, NJW 2000, 2464; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 49 = NJW 2000, 2463 f. (allerdings ohne nähere Begründung).Google Scholar
  34. 613.
    Walz in: Simitis/ Dammann/ Geiger/ Mallmann/ Walz, BDSG, § 1 Rdnr. 281 ff.; Gola/Schomerus, BDSG, § 1 Rdnr. 23; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 49 f. = NJW 2000, 2463 f.; Simitis, ZHR 165 (2001), 456.Google Scholar
  35. 614.
    Gola/ Schomerus, BDSG, § 1 Rdnr. 23 f.; Walz in: Simitis/ Dammann/Geiger/Mallmann/Walz, BDSG, § 1 Rdnr. 281 ff. Hierzu bereits zuvor unter 9.1.2.2.Google Scholar
  36. 615.
    Marsch-Barner/ Mackenthun, ZHR 165 (2001), 430; Diekmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 151. 616 Unterstellt man die grundsätzliche Anwendbarkeit des BDSG sub specie des § 1 Abs. 3 S. 1 BDSG, werden unmittelbar anschließend die Fragen nach einer tatbestandsmäßigen Datenübermittlung infolge der Gesamtrechtsnachfolge auf zweiter Ebene und auf dritter Ebene die Frage nach einer Rechtfertigung der Datenverarbeitung relevant. Auch hierzu nimmt § 20 Abs. 1 Nr. 1 UmwG keine Stellung.Google Scholar
  37. 617.
    BVerfGE 65, 1 ff. = NJW 1984, 419 ff. — Volkszählung.Google Scholar
  38. 618.
    Marsch-Barner/ Mackenthun, ZHR 165 (2001), 430 (allerdings ohne nähere Begründung).Google Scholar
  39. 619.
    BVerfGE 65, 1, 41; BVerfGE SO, 367.Google Scholar
  40. 620.
    Das BVerfG erkennt jedoch einen letzten unantastbaren Bereich privater Lebensgestaltung an, der der öffentlichen Gewalt schlechthin entzogen ist (Intimssphäre). Selbst schwerwiegende Interessen der Allgemeinheit können Eingriffe in diesen Bereich nicht rechtfertigen; eine Abwägung nach Maßgabe des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes findet nicht statt. Die Zuordnung eines Sachverhalts zum unantastbaren Bereich privater Lebensgestaltung oder zu jenem Bereich des privaten Lebens, der unter bestimmten Voraussetzungen dem staatlichen Zugriff offen steht, hängt daher nicht davon ab, ob eine soziale Bedeutung oder Beziehung überhaupt besteht, sondern welcher Art und wie intensiv sie ist; BVerfG, 34, 245. Von welcher Intensität der Eingriff im Falle der Verschmelzung ist, beurteilt sich nach der Art der Daten, mithin welchem Lebensbereich des Betroffenen oder welcher „Sphäre“ diese zuzuordnen sind. Der unantastbare Kernbereich privater Lebensgestaltung ist dabei nicht betroffen. Die personenbezogenen Daten beinhalten zwar Informationen über den Betroffenen in verschiedensten Lebensbereichen, mitunter auch sensible Informationen über Gesundheit, politische und religiöse Gesinnung. Diese fallen jedoch nicht in den unantastbaren Kernbereich des Persönlichkeitsrechts. Die Abgrenzung richtet sich in erster Linie daran aus, ob der Betroffene einen Lebenssachverhalt geheim halten will oder nicht. Denn dort, wo der Betroffene auf Geheimhaltung selbst keinen Wert legt, ist der Kernbereich schon wegen dieses Umstands in aller Regel nicht berührt; BVerfGE 80, 387 — Tagebuch. Google Scholar
  41. 621.
    Unzutreffend insoweit die Ansicht von Marsch-Barner/ Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429. Nach ihnen bedürfen Eingriffe in das Recht auf informationelle Selbstbestimmung — richtigerweise — einer eindeutigen und bestimmten gesetzlichen Rechtsgrundlage, welche die Voraussetzungen und den Umfang der Beschränkung für den Betroffenen klar und vorhersehbar vorgibt. Diese Problematik umschiffen die Autoren jedoch durch einen Hinweis darauf, dass ein Vermögensübergang von einem übertragenden auf einen übernehmenden Rechtsträger (noch) keinen Eingriff in das informationeile Selbstbestimmungsrecht darstelle. Damit werde auch die weitergehende Frage nach einer Rechtfertigung nicht relevant. Dem kann nicht zugestimmt werden.Google Scholar
  42. 623.
    Simitis, ZHR 165 (2001), 455.Google Scholar
  43. 624.
    Simitis, ZHR 165 (2001), 456; Walz in: Simitis/Dammann/Geiger/Mallmann/Walz, BDSG, § 1 Rdnr. 281 ff.Google Scholar
  44. 625.
    Schneider, Diskussionsbericht, ZHR 165 (2001), 465.Google Scholar
  45. 626.
    Zöllner, ZHR 165 (2001), 440.Google Scholar
  46. 627.
    Zöllner, ZHR 165 (2001), 441.Google Scholar
  47. 628.
    Erster Tätigkeitsbericht des Innenministeriums Baden-Württemberg zum Datenschutz nach § 39 Landesdatenschutzgesetz (2001), 90 ff.Google Scholar
  48. 630.
    So auch das Innenministeriums Baden-Württemberg in seinem Ersten Tätigkeitsbericht zum Datenschutz nach § 39 Landesdatenschutzgesetz (2001), 90 ff.Google Scholar
  49. 631.
    BVerfGE 65, 1 ff. = NJW 1984, 419 ff.Google Scholar
  50. 632.
    Hierzu Lüttge, NJW 2000, 2464; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 49 f. = NJW 2000, 2463 ff.; Dieckmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 151; Teichmann/Kießling, ZGR 2001, 49 f.; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 432 f.; Simitis, ZHR 165 (2001), 458 f.; Zöllner, ZHR 165 (2001), 442 f.; Eul in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap.7.2 Rdnr. 74 ff.; Büllesbach in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 7.1 Rdnr. 49 ff.; Schaffland, NJW 2002,1539 ff.Google Scholar
  51. 633.
    Lüttge, NJW 2000, 2464; Dieckmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 151; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 432 f.; Simitis, ZHR 165 (2001), 458 f.; Eul in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap.7.2 Rdnr. 74 ff.; Schaffland, NJW 2002, 1540 f.Google Scholar
  52. 634.
    Lüttge, NJW 2000, 2464; Dieckmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 151; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 432 f.; Simitis, ZHR 165 (2001), 458 f.; Eul in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap.7.2 Rdnr. 74 ff.; Schaffland, NJW 2002, 1540 f.Google Scholar
  53. 635.
    Zöllner, ZHR 165 (2001), 442 f.; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 49 f.; dies. NJW 2000, 2463 ff.; Teichmann/Kießling, ZGR 2001, 49 f.; Büllesbach in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 7.1 Rdnr. 49 ff.Google Scholar
  54. 636.
    Gola/ Schomerus, BDSG, § 3 Rdnr. 32; Schild in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 4.2 Rdnr. 69; Gola, RDV 1987, 225 (zur Einsicht in die Handwerksrolle); Knüppel, DÖV 1983, 100; Hirte, NJW 1986, 1899; BVerwG DVBl. 1986,731.Google Scholar
  55. 637.
    Gola/ Schomerus, BDSG, § 3 Rdnr. 32; Schild in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 4.2 Rdnr.69.Google Scholar
  56. 639.
    So im Ergebnis jedoch Lüttge, NJW 2000, 2464; Dieckmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 151; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 432 f.; Simitis, ZHR 165 (2001), 458 f.; Eul in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap.7.2 Rdnr. 74 ff.Google Scholar
  57. 641.
    Simitis, NJW 1984, 399 f. (m.w.N.).Google Scholar
  58. 643.
    Teichmann/ Kießling, ZGR 2001, 44.Google Scholar
  59. 644.
    LG Konstanz, CR 1997, 84 = NJW 1996, 2662; offen gelassen von OLG Karlsruhe, CR 1996, 352 = NJW 1996, 200 f.; BGH, MDR 1997, 26 = CR 1996, 663 = NJW 1996, 2924; Grützmacher, ITRB 2004, 260 ff; Wehlau, OLG Report 2004, K 28.Google Scholar
  60. 645.
    Grützmacher, ITRB 2004, 260 ff; Wehlau, OLG Report 2004, K 28.Google Scholar
  61. 646.
    Teichmann/ Kießling, ZGR 2001, 44.Google Scholar
  62. 647.
    Zöllner, ZHR 165 (2001), 443 f.; Palandt/Bassenge, BGB, § 857 Rdnr. 1.Google Scholar
  63. 648.
    Palandt/ Bassenge, BGB, Überbl. v. § 854 Rdnr. 1.Google Scholar
  64. 649.
    Palandt/ Bassenge, BGB, § 857 Rdnr. 1.Google Scholar
  65. 650.
    BGH, NJW 1993, 935 (zu § 1006 BGB); Palandt/Bassenge, BGB, § 857 Rdnr. 5 ff.; BGH, JZ 1953, 706.Google Scholar
  66. 651.
    Palandt/ Bassenge, BGB, § 857 Rdnr. 4.Google Scholar
  67. 652.
    Dammann in: Simitis/ Dammann/ Geiger/ Mallmann/ Walz, BDSG, § 3 Rdnr. 152; Bergmann/Möhrle/Herb, BDSG, § 3 Rdnr. 84 f.; Gola/Schomerus, BDSG, § 3 Rdnr. 32; eine Information kann auch sprachlos durch eine Geste weitergegeben werden; Dammann in: Simitis/Dammann/Geiger/Mallmann/Walz, BDSG, § 3 Rdnr. 152; Bergmann/Möhrle/Herb, BDSG, § 3 Rdnr. 84 f.; Gola/Schomerus, BDSG, § 3 Rdnr. 32.Google Scholar
  68. 654.
    Lüttge, NJW 2000, 2465; Dieckmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 151.Google Scholar
  69. 655.
    A.A. Lüttge, NJW 2000, 2465; Dieckmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 151.Google Scholar
  70. 656.
    Grundlegend hierzu: Ruppmann, 29 ff.; Kilian/Scheja, RDV 2002, 179; Dammann in: Simitis/Dammann/Geiger/Mallmann/Walz, BDSG, § 3 Rdnr. 228; Bergmann/Möhrle/Herb, BDSG, § 3 Rdnr. 35; Auemhammer, BDSG, § 3 Rdnr. 51.Google Scholar
  71. 657.
    Wengert/ Wiedmann/ Wengert, RDV 2000, 49; Kilian/Scheja, RDV 2002, 179; Ruppmann, 29 ff; Gola/Schomerus, BDSG, § 28 Rdnr. 6; Büllesbach, RDV 2000, 1 ff; Simitis in: Simitis/Dammann/Geiger/Mallmann/Walz, BDSG, § 2 Rdnr. 131.Google Scholar
  72. 658.
    Büllesbach, CR 2000, 547; Steding/Meyer, BB 2001, 1698 f.; Teichmann/Kießling, ZGR 2001, 47; Kilian/Scheja, RDV 2002, 179 (m.w.N.).Google Scholar
  73. 659.
    So Lüttge, NJW 2000, 2464 f.Google Scholar
  74. 661.
    Wiener, ZHR 27 (1882), 333 ff.; K. Schmidt, AcP 191 (1991), 503 ff.; ausführlich zuvor unter 3.Google Scholar
  75. 662.
    Lüttge, NJW 2000, 2464 f.; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 432.Google Scholar
  76. 663.
    Lüttge, NJW 2000, 2464 f.Google Scholar
  77. 664.
    Grunewald in: Lutter, UmwG, § 20 Rdnr. 7 ff.; Mertens, 79 f.; K. Schmidt, AcP 191 (1991), 502 ff; Stratz in: Schmitt/Hörtnagl/Stratz, UmwG, § 20 Rdnr. 18.Google Scholar
  78. 665.
    Lüttge, NJW 2000, 2465.Google Scholar
  79. 666.
    Ruppmann, 29 ff; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 49; Kilian/Scheja, RDV 2002, 179; Gola/Schomerus, BDSG, § 28 Rdnr. 6; Büllesbach, RDV 2000, 1 ff; Simitis in: Simitis/Dammann/Geiger/Mallmann/Walz, BDSG, § 2 Rdnr. 131.Google Scholar
  80. 667.
    Gola, NJW 2000, 3752; Gola/Schomerus, BDSG, § 3 Rdnr. 33.Google Scholar
  81. 668.
    OVG Lüneburg, NJW 1992, 192; Gola/Schomerus, BDSG, § 3 Rdnr. 33.Google Scholar
  82. 670.
    Siehe zuvor unter 7.1 (im Kontext der Vorbereitungsphase der Verschmelzung); in Analogie zum Zugang von Willens-und Wissenserklärungen; so auch Teichmann/ Kießling, ZGR 2001, 44.Google Scholar
  83. 671.
    Stratz in: Schmitt/ Hörtnagl/ Stratz, UmwG, § 20 Rdnr. 27.Google Scholar
  84. 673.
    Wolff, § 6 II c; K. Schmidt, AcP 191 (1991), 501 f.Google Scholar
  85. 674.
    Siehe zuvor unter 3.2.2; So schon Hasse, AcP 5 (1822), 22 ff.; K. Schmidt, AcP 191 (1991), 502.Google Scholar
  86. 675.
    Mugdan, 2; Gernhuber, Bürgerliches Recht, § 39 I; K. Schmidt, AcP 191 (1991), 498.Google Scholar
  87. 676.
    Stratz in: Schmitt/ Hörtnagl/ Stratz, UmwG, § 20 Rdnr. 65; Palandt/Bassenge, BGB, § 857 Rdnr. 3; Joost in: MünchKomm/BGB, § 857 Rdnr. 14; Zöllner, ZHR 165 (2001), 443 f.Google Scholar
  88. 677.
    Palandt/ Bassenge, BGB, § 857 Rdnr. 1 und 5 ff.Google Scholar
  89. 678.
    Palandt/ Bassenge, BGB, § 857 Rdnr. 4.Google Scholar
  90. 681.
    Simitis, ZHR 165 (2001), 458; nach ihm widersetze sich die Gesamtrechtsnachfolge jedem Versuch, den Vermögensübergang als Weitergabe von Daten an einen Dritten im Sinne der Legaldefinition der Datenübermittlung anzusehen; so auch Tätigkeitsbericht der Datenschutzaufsichtsbehörde in Hessen über ihre Tätigkeit im nicht-öffentlichen Bereich vom 30.8.2000, Hessischer Landtag Drucks. 15/1539 vom 30.8.2000, 10; Bericht des Bundesbeauftragten für den Datenschutz vom 6.4.2001, BT-Drucks. 14/5555Google Scholar
  91. 182.
    (Nr. 31.2.); Lüttge, NJW 2000, 2464; Dieckmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 151; Eul in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap.7.2 Rdnr. 74 ff.; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 432.Google Scholar
  92. 682.
    So schon Wiener, ZHR 27 (1882), 333 ff.; K. Schmidt, AcP 191 (1991), 503 ff; hierzu ausführlich zuvor unter 3.2.7.Google Scholar
  93. 685.
    Siehe zuvor unter 3.3.2. Zutreffend werden etwa personengebundene öffentlich-rechtliche Erlaubnisse nicht vom Rechtsübergang erfasst, sondern müssen neu beantragt werden, da dies durch das System des öffentlichen Rechts so vorgezeichnet ist; Gaiser, DB 2000, 361 ff.Google Scholar
  94. 686.
    Erster Tätigkeitsbericht des Innenministeriums Baden-Württemberg nach § 39 des Landesdatenschutzgesetzes (2001), 90 ff. Die Weitergabe personenbezogener Daten im Zuge einer Forderungszession stelle eine tatbestandliche Datenübermittlung dar, die jedoch (in der Regel) über § 402 BGB i.V.m. § 1 Abs. 3 S. 1 BDSG spezialgesetzlich gerechtfertigt sei, soweit nicht die Abtretung als solche unwirksam ist.Google Scholar
  95. 687.
    Teichmann/ Kießling, ZGR 2001, 44; Dieckmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 151 f.; Lüttge, NJW 2000, 2464 f.; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 49 f.Google Scholar
  96. 689.
    Mugdan, 2; Gernhuber, Bürgerliches Recht, § 39 I; K. Schmidt, AcP 191 (1991), 498.Google Scholar
  97. 691.
    Übernehmender Rechtsträger als Dritter im datenschutzrechtlichen Sinn: Wächter in: Müller/ Wächter, Datenschutz im Unternehmen, Rdnr. 711; Zöllner, ZHR 165 (2001), 443 f.; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 49; Büllesbach in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 7.1 Rdnr. 53; Teichmann/Kießling, ZGR 2001, 49. A.A.: Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 433; Lüttge, NJW 2000, 2465; Dieckmann/Eul/Klevenz, RDV 2000, 151; Simitis, ZHR 165 (2001), 458; Schild in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, 4.2 Rdnr. 76; Eul in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 7.2 Rdnr.75Google Scholar
  98. 692.
    So auch Teichmann/ Kießling, ZGR 2001, 47.Google Scholar
  99. 693.
    Dammann in: Simitis/ Darnmann/ Geiger/ Mallmann/ Walz, BDSG, § 3 Rdnr. 228; Bergmann/Möhrle/Herb, BDSG, § 3 Rdnr. 35; Auernhammer, BDSG, § 3 Rdnr. 51; Teichmann/Kießling, ZGR 2001, 47.Google Scholar
  100. 694.
    Gola/ Schomerus, BDSG, § 3 Rdnr. 52.Google Scholar
  101. 695.
    Wengert/ Wiedmann/ Wengert, RDV 2000, 49; Kilian/Scheja, RDV 2002, 179; Ruppmann, 29 ff.; Gola/Schomerus, BDSG, § 28 Rdnr. 6; Dammann in: Simitis/Dammann/Geiger/Mallmann/Walz, BDSG, § 3 Rdnr. 228; Bergmann/Möhrle/Herb, BDSG, § 3 Rdnr. 35; Auernhammer, BDSG, § 3 Rdnr. 51; Büllesbach, RDV 2000, 1 ff.; Simitis in: Simitis/Dammann/Geiger/Mallmann/Walz, BDSG, § 2 Rdnr. 131. Gola/Schomerus, BDSG, § 3 Rdnr. 54. Denkbar ist das Vorliegen einer — ebenfalls rechtlich relevanten, subsidiären — Nutzung gemäß § 3 Abs. 5 BDSG. Hierzu später unter 9.3.Google Scholar
  102. 697.
    Gola/ Schomerus, BDSG, § 3 Rdnr. 52; Bergmann/Möhrle/Herb, BDSG, § 3 Rdnr. 126 ff. Datenschutzrechtlich ist jedoch weiter nach den Aufgabenbereichen zu differenzieren, die bei der Erhebung der Daten über den Grundsatz der Zweckbindung einer freien Datenzirkulation innerhalb einer rechtlichen Einheit weitere Grenzen ziehen.Google Scholar
  103. 698.
    Schomerus, DuD 1980, 7; Gola/Schomerus, BDSG, § 3 Rdnr. 53; Dammann in: Simitis in: Simitis/Dammann/Geiger/Mallmann/Walz, BDSG, § 3 Rdnr. 243; Müller in: Müller/Wächter, Rdnr. 741.Google Scholar
  104. 700.
    Teichmann/ Kießling, ZGR 2001, 49.Google Scholar
  105. 701.
    Gola/ Schomerus, BDSG, § 3 Rdnr. 53; Dammann in: Simitis/Dammann/Geiger/Mallmann/Walz, BDSG, § 3 Rdnr. 243; Müller in: Müller/Wächter, Rdnr. 741.Google Scholar
  106. 702.
    Teichmann/ Kießling, ZGR 2001, 48 f. (m.w.N.).Google Scholar
  107. 704.
    So auch Schneider, Diskussionsbericht, ZHR 165 (2001), 462 f.; das schutzwürdige Vertrauen der Betroffenen könne sich nicht auf das rechtliche Abstraktum der juristischen Person und deren unveränderten Fortbestand beziehen.Google Scholar
  108. 705.
    Teichmann/ Kießling, ZGR 2001, 49 f.; Wächter in: Müller/Wächter, Rdnr. 711; Zöllner, ZHR 165 (2001), 443 f.; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 49; Büllesbach in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 7.1 Rdnr. 53.Google Scholar
  109. 706.
    Dann ist deren Erlöschen anzunehmen; vgl. Gaiser, DB 2000, 364 (m.w.N.).Google Scholar
  110. 707.
    Vgl. Erster Tätigkeitsbericht des Innenministeriums Baden-Württemberg zum Datenschutz nach § 39 Landesdatenschutzgesetz (2001), 90 ff.Google Scholar
  111. 708.
    Palandt/ Heinrichs, BGB, § 398 Rdnr. 18.Google Scholar
  112. 710.
    BGH, NJW 1985, 2641.Google Scholar
  113. 711.
    Palandt/ Heinrichs, BGB, § 241 Rdnr. 2; § 398 Rdnr. 4; RGZ 85, 291; BGHZ 55, 250.Google Scholar
  114. 713.
    Walz in: Simitis/ Dammann/ Geiger/ Mallmann/ Walz, BDSG, § 1 Rdnr. 281 ff.; Gola/Schomerus, BDSG, § 1 Rdnr. 24; Marsch-Barner/Mackenthun, ZHR 165 (2001), 429; Wengert/Wiedmann/Wengert, RDV 2000, 49; dies, in NJW 2000, 2463 f.; Simitis, ZHR 165 (2001), 456.Google Scholar
  115. 714.
    So das Innenministerium Baden-Württemberg in seinem ersten Tätigkeitsbericht zum Datenschutz nach § 39 Landesdatenschutzgesetz (2001), 90 ff., allerdings ohne nähere Begründung in Hinblick auf das Erfordernis einer Tatbestandskongruenz der Regelungen.Google Scholar
  116. 717.
    So aber etwa Teichmann/ Kießling, ZGR 2001, 49.Google Scholar
  117. 719.
    Lutter, UmwG, § 20 Rdnr. 29 (m.w.N.); RGZ 136, 315; Bermel in: Goutier/Knopf/Tulloch, UmwG, § 20 Rdnr. 19; Grunewald in: Geßler/Hefermehl/Eckardt/Kropff, AktG, § 346 Rdnr. 19; Heidenhain, ZIP 1995, 801ff; Hennrichs,45 f.Google Scholar
  118. 720.
    Bejahend für die Verschmelzung: Westermann in: Erman, BGB, § 412 Rdnr. 2; Zeiss in: Soergel, BGB, § 412 Rdnr. 1; verneinend: RGZ 136, 315; Bermel in: Goutier/Knopf/Tulloch, UmwG, § 20 Rdnr. 19; Grunewald in: Geßler/Hefermehl/Eckardt/Kropff, AktG, § 346 Rdnr.19; Heidenhain, ZIP 1995, 801 ff; Hennrichs, 45 f.; undifferenziert: Lutter, UmwG, § 20 Rdnr. 29. Die erbrechtliche Gesamtrechtsnachfolge soll nach Palandt/Heinrichs, § 412 Rdnr. 1 allerdings nicht von § 412 BGB erfasst sein, so dass dies konsequenterweise auch für die verschmelzungsrechtliche Gesamtrechtsnachfolge gelten muss.Google Scholar
  119. 721.
    Lutter, UmwG, § 20 Rdnr. 29 und 47 (m.w.N.).Google Scholar
  120. 722.
    Die Nichtanwendung von Zessionsverboten nach § 399 BGB im Rahmen der verschmelzungsrechtlichen Gesamtrechtsnachfolge verfolgt jedoch eine andere Zweckbestimmung. Sie will primär den vollständigen Untergang der betreffenden Forderungen, bedingt durch das gleichzeitige Erlöschen des übertragenden Rechtsträgers (Zedenten), vermeiden; vgl. Lutter, UmwG, § 20 Rdnr. 29.Google Scholar
  121. 725.
    Palandt/ Edenhofer, BGB, Einl. v. § 1922 Rdnr. 3, 6.Google Scholar
  122. 726.
    Sog. „Vonselbsterwerb“, vgl. Palandt/ Edenhofer, BGB, Einl. v. § 1922 Rdnr. 3, 6.Google Scholar
  123. 727.
    Wacke, JA 1982, 242; Muscheler, Jura 1999, 234, 289.Google Scholar
  124. 728.
    K. Schmidt, AcP 191 (1991), 498 f. (m.w.N.).Google Scholar
  125. 729.
    Gernhuber, § 39 I; K. Schmidt, AcP 191 (1991), 498; siehe zuvor unter S.Google Scholar
  126. 730.
    Ennecerus/Nipperdey, § 75 III; Köhler, § 5 II 1; Hohner, 63 ff; K. Schmidt, AcP 191 (1991), 497.Google Scholar
  127. 731.
    Zu den Sondererbfolgen vgl. Palandt/ Edenhofer, BGB, § 1922 Rdnr. 7 ff.Google Scholar
  128. 732.
    Etwa in Form einer (qualifizierten) Nachfolgeklausel, kraft derer der Erbe des Erblassers automatisch als Gesellschafter in die Gesellschaft eintritt, Palandt/ Edenhofer, BGB, § 1922 Rdnr. 15 ff; K. Schmidt, NJW 1998, 2166. Oder er erwirbt über eine Eintrittsklausel die schuldrechtliche Möglichkeit, seinen Eintritt in die Gesellschaft zu erklären; hierzu BGHZ 68, 225; BGH, NJW-RR 1987, 989.Google Scholar
  129. 733.
    Palandt/ Sprau, BGB, § 738 Rdnr. 1; Einzelübertragungen sind weder erforderlich, noch möglich, BGHZ 32, 307 und BGHZ 50, 309.Google Scholar
  130. 734.
    Palandt/ Edenhofer, BGB, § 1922 Rdnr. 15; Palandt/Sprau, BGB, § 738 Rdnr. 4 ff.Google Scholar
  131. 735.
    BGH, JZ 1953, 706.Google Scholar
  132. 736.
    Palandt/ Bassenge, BGB, § 857 Rdnr. 1. Die ratio legis des § 857 BGB liegt in erster Linie in der Vermittlung des besitzrechtlichen Schutzes zugunsten des/der Erben über §§ 859, 861, 862, 867, 812, 823, 1007 BGB sowie der Anknüpfung der Eigentumsvermutung nach § 1006 Abs. 1 BGB; BGH, NJW 1993, 935; Palandt/Bassenge, BGB, § 857 Rdnr. 6.Google Scholar
  133. 737.
    Palandt/ Bassenge, BGB, § 857 Rdnr. 4.Google Scholar
  134. 738.
    BGH, JZ 1953, 706; Palandt/Bassenge, BGB, § 857 Rdnr. 7.Google Scholar
  135. 739.
    K. Schmidt, AcP 191 (1991), 497.Google Scholar
  136. 740.
    Palandt/ Edenhofer, BGB, § 1923 Rdnr. 7.Google Scholar
  137. 742.
    Vgl. K. Schmidt, AcP 191 (1991), 502; siehe zuvor unter 3.2.1. Google Scholar
  138. 743.
    K. Schmidt, AcP 191 (1991), 514; Hennrichs, ZIP 1995, 794 ff.; Raiser, § 46 II. 3. Rdnr. 25; nicht explizit hierzu Stellung nehmend: Grunewald in: Lutter, UmwG, § 20 Rdnr. 7; a.A. Stratz in: Schmitt/Hörtnagl/Stratz, UmwG, § 20 Rdnr. 18 (Gesamtrechtsnachfolge kraft Gesetz); Kraft in: Köln Komm/AktG, § 346 Rdnr.18; Werner/Kindermann, ZGR 1981, 48.Google Scholar
  139. 744.
    BVerfGE 65, 1 ff. = NJW 1984, 419 ff. — Volkszählung.Google Scholar
  140. 745.
    BVerfGE 4, 7 ff. — Investitionshilfe; BVerfGE 8, 274 ff. — Preisgesetz; BVerfGE 27, 1 ff. — Mikrozensus; BVerfGE 27, 344 ff. — Ehescheidungsakten; BVerfGE 33, 303 ff. — numerus clausus I; BVerfGE 50, 290 ff. — Mitbestimmung; BVerfGE 56, 54 ff. — Fluglärm.Google Scholar
  141. 746.
    BVerfGE 45, 400 ff, 420 — Oberstufenreform.Google Scholar
  142. 748.
    Dammann in: Simitis/ Dammann/ Geiger/ Mallmann/ Walz, BDSG, § 3 Rdnr. 227; Auernhammer, BDSG, § 3 Rdnr. 51; Gola/Schomerus, BDSG, § 3 Rdnr. 52.Google Scholar
  143. 749.
    Die deskriptiv von Zöllner in Feld geführten Szenarien der Verschmelzung einer Beate Uhse-GmbH mit einer Grete Schickedanz-AG, Zöllner, ZHR 165 (2001), 441, würden mit Nichten zu einer wechselseitig uneingeschränkten Nutzbarkeit der personenbezogene Daten führen. Die Beurteilung des rechtlichen Schicksals personenbezogener Daten in der verschmelzungsrechtlichen Universalsukzession weist eine hohe Komplexität auf, der sich in einer schrittweisen isolierten Betrachtung einzelner Bestandteile angenähert werden kann, diese jedoch nicht isoliert aufzulösen vermag. Maßgebend ist die datenschutzrechtliche Gesamtkonzeption.Google Scholar
  144. 750.
    So ein Denkansatz, vgl. Schneider, Diskussionsbericht, ZHR 165 (2001), 462 ff.Google Scholar
  145. 751.
    BVerfGE 61, 126 ff.; Höfling, JuS 1995, 857 f.; Pieroth/Schlink, Rdnr. 350; zur Menschenwürde vgl. BVerfGE 6, 32 ff. — Elfes; BVerfGE 27, 1 ff. — Mikrozensus.Google Scholar
  146. 752.
    So jedoch die Objektformel des BVerfG; erstmals in BVerfGE 9, 167 ff.; präzisiert in BVerfGE 30, 1 ff. — Abhörurteil; BVerfGE 87, 209 ff. — Tanz der Teufel Google Scholar
  147. 753.
    BVerfGE 6, 32 ff. — Elfes; BVerfGE 27, 1 ff. — Mikrozensus.Google Scholar
  148. 754.
    Die Situation ist somit nicht mit den zugrunde liegenden Sachverhalten der Entscheidungen BVerfGE 5, 85 ff. — KPD-Verbot und BVerfGE 7, 198 ff. — Lüth vergleichbar.Google Scholar
  149. 755.
    BVerfGE 27, 1 ff. — Mikrozensus; Wintrich, 15 f.; Dürig in: Maunz-Dürig, GG, Art. 1 Rdnr. 37.Google Scholar
  150. 756.
    Gola/ Schomerus, § 3 Rdnr. 41; Schild in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 4.2 Rdnr. 87.Google Scholar
  151. 757.
    Gola/ Schomerus, § 3 Rdnr. 41; Schild in: Roßnagel, Handbuch Datenschutzrecht, Kap. 4.2 Rdnr. 86.Google Scholar

Copyright information

© Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Personalised recommendations