Advertisement

Der Mobbing-Report: Relevante Ergebnisse und Gestaltungsempfehlungen

  • Bärbel Meschkutat
  • Martina Stackeibeck
Chapter

Auszug

Konflikte, Auseinandersetzungen und Streit am Arbeitsplatz werden von Beschäftigten wie Führungskräften als unliebsam und sogar lästig empfunden. Angesichts steigender Arbeitsintensität und Zeitdruck gelten sie als Störfaktoren des betrieblichen Ablaufs bzw. des Betriebsklimas. Sie kosten Zeit, Energie und Nerven. Die Folge ist eine Neigung zum „Ignorieren und Aussitzen“. Die Bereitschaft zu frühzeitigem, aktivem Konfliktmanagement existiert dagegen selten. Diese defensive Haltung verstärkt sich, wenn ein Mobbingvorwurf geäußert wird. In der Mehrzahl der Betriebe fehlt es an Hintergrundwissen, Kompetenzen und Erfahrungen im Umgang mit Mobbing. Daraus resultierende Unsicherheiten verstärken die ohnehin vorhandene Tendenz, Konfliktfälle nicht offensiv zu bearbeiten: Der potenzielle „Mobbingfall“ wird verdrängt und tabuisiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Esser, Axel/ Wolmerath, Martin (1998): Mobbing — Der Ratgeber für Betroffene und ihre Interessenvertretung, Frankfurt a.M.Google Scholar
  2. Esser, Axel/ Wolmerath, Martin/ Niedl, Klaus (1999): Mobbing — Der Ratgeber für Betroffene, Frankfurt a.M.Google Scholar
  3. Heidenreich, Jürgen (2007): Kostenfaktor Mobbing — wie Manager Ursachen erkennen und erfolgreich vorbeugen, Weinheim.Google Scholar
  4. Honsa, Hans-Jürgen/ Paasch, Ernst-Günther (2004): Mobbing und sexuelle Belästigung im öffentlichen Dienst — Ursachen — Auswirkungen — Bekämpfungsstrategien, Berlin.Google Scholar
  5. Holzbecher, Monika/ Meschkutat, Bärbel (1998): Mobbing am Arbeitsplatz — Informationen, Handlungsstrategien, Schulungsmaterialien (Schriftenreihe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund/Berlin, Sonderschrift S 49), Bremerhaven.Google Scholar
  6. Kollmer, Norbert (2003): Mobbing im Arbeitsverhältnis, Heidelberg.Google Scholar
  7. Meschkutat, Bärbel/ Stackelbeck, Martina/ Langenhoff, Georg (2002): Der MobbingReport. Eine Repräsentativstudie für die Bundesrepublik Deutschland (Schriftenreihe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund/Berlin, Forschung Fb 951), Bremerhaven.Google Scholar
  8. von Eisenhart Rothe, Beate/ Böcker, Thomas (Hg.) (2003): Wenn plötzlich die Chemie nicht mehr stimmt… — Mobbing als heimlicher Kostenfaktor, Eschborn.Google Scholar
  9. Wolmerath, Martin (2000): Mobbing — Fallbeispiele, Rechtsfolgen, Lösungsansätze, Kissing.Google Scholar
  10. Wolmerath, Martin (2001): Mobbing im Betrieb — Rechtsansprüche und deren Durchsetzbarkeit, Baden-Baden.Google Scholar
  11. Zapf, Dieter (2004): Mobbing in Organisationen — Wissenschaftliche und konzeptionelle Grundlagen, in: Schwickerath, Josef/ Carls, Winfried/ Zielke, Manfred/ Hackhausen, Winfried (Hg.): Mobbing am Arbeitsplatz — Grundlagen, Beratungs-und Behandlungskonzepte, Lengerich, S. 11–35.Google Scholar

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Authors and Affiliations

  • Bärbel Meschkutat
    • 1
  • Martina Stackeibeck
    • 2
  1. 1.Zentralwissenschaftliche Einrichtung der Universität DortmundDeutschland
  2. 2.Zentralwissenschaftliche Einrichtung der Universität DortmundDeutschland

Personalised recommendations