Advertisement

Corporate- und Product Brands in die Markenarchitektur integrieren

Chapter

Auszug

Akquisitionen, Zusammenschlüsse sowie die Einführung neuer und Dehnung bestehender Marken haben dazu geführt, dass die Markenportfolios vieler Unternehmen neben der Unternehmensmarke zahlreiche weitere Marken beinhalten. So steuert Henkel allein im klassischen Markenartikelgeschäft rund 1000 Marken. Unilever reduziert gerade die Zahl seiner Marken von ehemals 1600 auf rund 400 Marken. Das vom Markenpionier Domizlaff (1992, S. 91) propagierte Einproduktunternehmen mit nur einer Marke ist in der Praxis bis auf wenige Ausnahmen wie beispielsweise Red Bull oder Jägermeister nicht mehr anzutreffen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler ∣ GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt MarketingJustus-Liebig-Universität GießenGießen
  2. 2.Instituts für Marken- und KommunikationsforschungGießenDeutschland
  3. 3.Robert Bosch GmbHStuttgartDeutschland

Personalised recommendations