Advertisement

Informationsgrundlagen der Marketingplanung

Chapter
  • 4.2k Downloads

Zusammenfassung

Im vorliegenden Kapitel soll ein Überblick über wichtige Informationsgrundlagen der Marketingplanung gegeben werden. Die Fülle und Vielfalt entsprechender Quellen, «Gesetzmäßigkeiten» und Methoden soll durch die folgende Ordnung, die sich auch in der Gliederung dieses Kapitels niederschlägt, überschaubarer gemacht werden:
  • Informationen allgemeiner Art (also nicht branchen- oder unternehmensspezifische), die für die Marketingplanung relevant sind (z. B. Produktlebenszyklus, Erfahrungskurveneffekt);

  • Informationen, die die jeweilige Branche und die Entwicklung der Unternehmensumwelt betreffen (z. B. Wettbewerbsverhältnisse in der Branche, Hinzukommen ausländischer Wettbewerber durch Abbau staatlicher Handelsbarrieren);

  • Informationen, die die Position des jeweiligen Unternehmens im Wettbewerb betreffen (z. B. Stärken und Schwächen des Unternehmens);

  • Informationen, die einzelne Produkt-Märkte und Instrumente des Marketing betreffen (z. B. Absatzprognose für neue Produkte, Ergebnisse von Werbepretests).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturempfehlungen zum 2. Kapitel

  1. Aaker, D./McLoughlin, D. (2007): Strategic Market Management – European Edition, Chichester.Google Scholar
  2. Backhaus, K./Schneider, H. (2007): Strategisches Marketing, Stuttgart.Google Scholar
  3. Barney, J. B./Hesterly, W. S. (2008): Strategic Management and Competitive Advantage, 2. Aufl., Upper Saddle River (NJ).Google Scholar
  4. Besanko, D./Dranove, D./Shanley, M./Schaefer, S. (2004): Economics of Strategy, 3. Aufl., Hoboken (NJ).Google Scholar
  5. Czepiel, J. (1992): Competitive Marketing Strategy, Englewood Cliffs (NJ).Google Scholar
  6. Homburg, C./Krohmer, H. (2006): Marketingmanagement. Strategie – Instrumente – Umsetzung – Unternehmensführung, 2. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  7. Porter, M. (1999): Wettbewerbsstrategie – Methoden zur Analyse von Branchen und Konkurrenten, 10. Aufl., Frankfurt am Main et al.Google Scholar
  8. Porter, M. (2000): Wettbewerbsvorteile – Spitzenleistungen erreichen und behaupten, 6. Aufl., Frankfurt am Main et al.Google Scholar

Copyright information

© Gabler | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität St. Gallen (HSG)St. Gallen
  2. 2.Freien Universität BerlinBerlin

Personalised recommendations