Argumentationslogik und Entwicklungslinien des Resource-based-View

  • Tim Moog

Im Mittelpunkt dieses Kapitels steht die Schaffung eines wissenschaftstheoretischen Fundaments für die nachfolgende Analyse von Erfolgsfaktoren und deren Zusammenwirken bei der Erbringung von Dienstleistungen. Hierzu wird zentraler Bezug auf die Argumentationslogik des Resource-based-View in seinen originären Ausprägungen sowie seiner aktuellen Entwicklung genommen. Während ein kurzer Überblick über die historische Entwicklung für ein besseres Verständnis der ressourcenbasierten Erklärungslogik hilfreich erscheint, dienen die Begriffsbestimmungen einem konsistenten terminologischen Fundament für die vorliegende Arbeit. Hierauf aufbauend werden die in der Diskussion und Literatur etablierten und auch für diese Problemstellung maßgeblichen Ansätze innerhalb der Ressourcentheorie dargestellt. Zum einen ist dies die exploitative Ausrichtung, welche anhand spezifischer Merkmale eine statische Analyse erfolgsrelevanter Ressourcen(kombinationen) vornimmt, zum anderen die explorative Forschungsrichtung, die einen Untersuchungsansatz zum nachhaltigen Aufbau und zur dynamischen Entwicklung von Ressourcen und deren Kombinationen bietet.58 Ungeachtet der separierten Darstellung bleibt an dieser Stelle zu vermerken, dass beiden Argumentationsweisen das Ziel der Erklärung verteidigungsfähiger Wettbewerbsvorteile gemeinsam ist.59 Dementsprechend wird im Folgenden unter Berücksichtung wissenschaftlicher Ansprüche zu untersuchen sein, inwieweit eine Ergänzung der beiden, eigentlich unterschiedlich konzipierten Ansätze der Erkenntnisgewinnung für die vorliegende Problemstellung dient. Ein erstes kritisches Zwischenfazit hierzu erfolgt abschließend zu diesem Kapitel.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Gabler | GWV Fachverlage GmbH 2009

Authors and Affiliations

  • Tim Moog

There are no affiliations available

Personalised recommendations