Advertisement

Revenue-Management-Modelle im produzierenden Gewerbe und deren Eignung für die Automobilindustrie

Chapter
  • 889 Downloads

Auszug

Im nachfolgenden Kapitel erfolgt zunächst eine verallgemeinerte Validierung der Gültigkeit der Anwendungsvoraussetzungen eines Revenue-Management-Systems in der Automobilindustrie. Nachkommend werden Modelle zur Auftragsselektion beschrieben, die auf kapazitätsbasierten Revenue-Management-Konzepten fußen und auf das produzierende Gewerbe abgestellt sind. Es werden sowohl Modelle vorgestellt, die auf dem Grundprinzip der Buchungsklassen basieren104 als auch Modelle die der Bid-Preis-Methode105 folgen. Ebenso werden sowohl approximative als auch optimale Lösungsansätze beleuchtet. Anschließend erfolgt eine Bewertung dieser Modelle hinsichtlich der Eignung für den Einsatz in der Automobilbranche. Ein Beispiel eines Revenue-Management-Systems der Ford Motor Company wird das Kapitel abrunden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

o

  1. Corsten, H.; Stuhlmann, S.; (1998): Yield Management — Ein Ansatz zur Kapazitätsplanung und-steuerung in Dienstleistungsunternehmen. In: Corsten, H. (Hrsg.): Schriften zum Produktionsmanagement, Nr. 18. Kaiserslautern 1998Google Scholar
  2. Friege, C.; (1996): Yield-Management. In: WiSt — Wirtschaftswissenschaftliches Studium. 1996, Heft 12, S. 616–622Google Scholar
  3. Kimes, S.E.; (1989): Yield Management — A tool for capacity-constraint service firms. In: Journal of Operations Management. 1989, Heft 4, S. 348–363Google Scholar
  4. Kniker, T.S.; Burman, M.H.; (2001): Applications of Revenue Management to Manufacturing. In: Proceedings of the Third Agean International Conference on Design and Analysis of Manufacturing Systems. 2001, Tinos, Griechenland, S. 299–308Google Scholar
  5. Kuhn, H.; Defregger, F.; (2004): Revenue Management in der Sachgüterproduktion. In: WiSt — Wirtschaftswissenschaftliches Studium. 2004, Heft 5, S. 319–324Google Scholar
  6. Zehle, K.-O. (1991): Yield-Management — Eine Methode zur Umsatzsteigerung für Unternehmen der Tourismusindustrie. In: Seitz, E.; Wolf, J. (Hrsg.): Tourismusmanagement und-marketing. Landsberg/Lech 1991, S. 483–504Google Scholar
  7. Reithofer, N. (2005): „KOVP“: Kundenorientierter Vertriebs-und Produktions-prozess — Das neue Build-to-Order-System der BMW Group. In: Kaluza, B.; Blecker, T. (Hrsg.): Erfolgsfaktor Flexibilität — Strategien und Konzepte für wandlungsfähige Unternehmen. Berlin 2005, S. 269–291Google Scholar
  8. Diller, H.; (2000): Preispolitik. 3. Auflage, Stuttgart; Berlin; Köln, 2000Google Scholar
  9. Freter, H.; Obermeier, O.; (1999): Marktsegmentierung. In: Herrmann, A.; Homburg, C. (Hrsg.): Marktforschung — Methoden, Anwendungen, Praxisbeispiele. Wiesbaden 1999, S. 739–763Google Scholar
  10. Voigt, K.-I.; Saatman, M.; Schorr, S. (2006): Fünf-Tage-Auto: Last für Zulieferer. In: Automobil-Produktion. 2006, Heft 10, S. 16–17Google Scholar
  11. Voigt, K.-I. (2006): Flexibilitätskostenorientierte Nachfragesteuerung in der Automobilindustrie. In: Neue Wege in der Automobillogistik — Jenseits des Toyota-Systems. Kongressband FroLog. München, 21. September 2006, o.S.Google Scholar
  12. Esser, R.; Nayabi, K.; (2006): Intelligente Build-to-Order-Konzepte für die Automobilindustrie. Vortrag beim „Supply Chain Forum Automotive“ am 22.06.2006. Wien, 2006Google Scholar
  13. Dunker, H.; (2006): Montag bestellt, Freitag geliefert — Das sogenannte Fünf-Tage-Auto wird kontrovers diskutiert — Fortschritt oder überehrgeiziges Ziel? In: Automobilwoche. 20. November 2006, Heft 24, S. 10Google Scholar
  14. Wöhe, G. (2005): Einführung in die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre. 22. Auflage, München, 2005Google Scholar
  15. Kinkel, S.; Zanker, C.; (2007): Globale Produktionsstrategien in der Automobilzulieferindustrie. Erfolgsmuster und zukunftsorientierte Methoden zur Standortbewertung. Berlin; Heidelberg; New York 2007Google Scholar
  16. Bertsch, L.H.; (1996): Yield Management. In: Kern, W.; Schröder, H.-H.; Weber, J. (Hrsg.): Handwörterbuch der Produktionswirtschaft. 2. Auflage, Stuttgart 1996, Sp. 2257–2270Google Scholar
  17. Reithofer, N. (2007): Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit von Produktionsnetz-werken durch Innovation, Wandlungsfähigkeit und Wertschöpfungsges-taltung. In: Hauladen, I. (Hrsg.): Management am Puls der Zeit — Strate-gien, Konzepte und Methoden. München 2007, S. 831–849Google Scholar
  18. Specht, D.; Gruß, C.M.F. (2005): Kontingentierungsansätze des Revenue Managements für produzierende Unternehmen. In: Industrie Management. 2005, Heft 5, S. 57–60Google Scholar
  19. Pointner, W. (2004): Umbruch in der Automobilindustrie? — Von den Grenzen des Outsourcing. Frankfurt am Main, 2004Google Scholar
  20. Doganis, R.; (2002): Flying off Course — The Economics of International Airlines. 3. Auflage, London, 2002Google Scholar
  21. Laux, H. (1971): Auftragsselektion bei Unsicherheit. In: ZfbF — Zeitschrift für Betriebswirtschaftliche Forschung. 1971, S. 164–180Google Scholar
  22. Jacob, H.; (1971): Zur optimalen Planung des Produktionsprogramms bei Einzelfertigung. In: ZfB — Zeitschrift für Betriebswirtschaft. 1971, Heft 8, S.495–516Google Scholar
  23. Harris, F.H.; Pinder, J.P.; (1995): A revenue management approach to demand management and order booking in assemble-to-order manufacturing. In: Journal of Operations Management. 1995, Heft 4, S. 299–309Google Scholar
  24. Defregger, F.; Kuhn, H.; (2003): Revenue Management in Manufacturing. In: Ahr, D.; Fahrion, R.; Oswald, M.; Reinelt, G. (Hrsg.): Operations Research Proceedings. 2003, S. 17–22Google Scholar
  25. Sutton, R.S.; Barto, A.G. (1998): Reinforcement Learning — An Introduction. Cambridge; Massachusetts; London 1998Google Scholar
  26. Barut, M; Sridharan, V.; (2005): Revenue Management in Order-Driven Production Systems. In: Decision Sciences. 2005, Heft 2, S. 287–316Google Scholar
  27. Spengler, T.; Rehkopf, S. (2005): Revenue Management Konzepte zur Ent-scheidungsunterstützung bei der Annahme von Kundenaufträgen. In: Zeitschrift für Planung & Unternehmenssteuerung. 2005, Heft 2, S. 123–146Google Scholar
  28. Spengler, T.; Rehkopf, S.; Volling, T. (2007): Revenue Management in make-to-order manufacturing — an application to the iron and steel industry. In: OR Spectrum. 2007, Heft 1, S. 157–171Google Scholar
  29. Domschke, W.; Drexl, A.; (2005): Einführung in Operations Research. 6. Auflage, Berlin u.a., 2005Google Scholar
  30. Werners B. (2006): Grundlagen des Operations Research. Berlin u.a.; 2006Google Scholar
  31. Barz, C.; Waldmann, K.-H. (2007): Risk-Sensitive Capacity Control in Revenue Management. In: Mathematical Methods of Operations Research. 2007, Heft 3, S. 565–579Google Scholar
  32. Barz, C.; (2007): Risk-Averse Capacity Control in Revenue Management. Berlin; u.a. 2007Google Scholar
  33. Coy, P.; (2000): The Power of Smart Pricing. In: Business Week. 2000, 10. April, S. 69–70Google Scholar
  34. Banham, R.; (2003): The Right Price — Ford has an ambitious revenue-management strategy, but can it save the company? In: CFO Magazine. 2003, 01. OktoberGoogle Scholar
  35. Biller, S.; Chan, L.M.A.; Simchi-Levi, D.; Swann, J. (2005): Dynamic Pricing and the Direct-to-Customer Model in the Automotive Industry. In: Electronic Commerce Journal. 2005, Heft 2, S. 309–334Google Scholar

Copyright information

© Gabler | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations