Zusammenfassung

Die Corporate Compliance, d. h. die unternehmensweite Organisation aller Maßnahmen zur Sicherstellung normenkonformen Verhaltens der Mitarbeiter und Organe eines Unternehmens, welche in Deutschland ursprünglich primär Wertpapierdienstleister betraf, rückt seit einigen Jahren auch für andere Branchen in den Fokus des Interesses. Ursächlich hierfür sind u. a. die durch den Sarbanes-Oxley-Act (SOA) im Jahr 2002 geänderten Anforderungen an die Corporate Governance eines international agierenden Unternehmens, eine allgemein stark zunehmende Regelungsdichte sowie drastische Erhöhungen der Strafen im Bereich des Korruptions-, Kartell- und Kapitalmarktstrafrechts. Daher drohen potenziell hohe Schäden aus Corporate-Compliance- Verstößen. Neben unmittelbaren finanziellen Schäden kommen i. d. R. durch Reputationsverluste verursachte mittelbare Schäden in Betracht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2010

Authors and Affiliations

  • Lars Junc

There are no affiliations available

Personalised recommendations