Advertisement

M&A in China – die hohe Schule der Verhandlung

  • Karl WaldkirchEmail author
Chapter
  • 2.8k Downloads

Zusammenfassung

Die „Interim Regulations on Utilizing Foreign Investment in Restructuring State Owned Enterprises“ (kurz: sind „die neuen Bestimmungen“), die am 1. Januar 2003 wirksam wurden, sollen die Umstrukturierung von Staatsunternehmen durch Auslandsinvestitionen erleichtern. Diese Bestimmungen, die sich auf Mergers and Acquistions (M&A) beziehen, lassen allerdings das für Auslandsinvestitionen wichtige Genehmigungsprozedere offen. Auch bleibt unklar, welche Behörden konkret involviert werden müssen. Dagegen werden Arbeitnehmervertretern mehr Mitspracherechte eingeräumt und die entstehende Marktposition hinsichtlich einer möglichen Monopolstellung stärker überprüft.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.ASC – Asia Success e. k.NeustadtDeutschland

Personalised recommendations