Advertisement

Auszug

Ein typisches Bildverarbeitungssystem besteht aus mehreren oder folgenden Komponenten:
  1. 1.

    einer geeigneten, oft für die jeweilige Anwendung speziell angepassten, Beleuchtung (LED- Arrays, Fluorescenz-oder Halogen-Lampen usw.)

     
  2. 2.

    einer oder mehreren digitalen oder analogen Kameras, (schwarzweiß oder Farbe) mit geeigneten Objektiven,

     
  3. 3.

    einem Frame-Grabber, also einer Kamera-Schnittstelle, welche die aufgenommenen Bilder digitalisiert

     
  4. 4.

    einem Prozessor (oft ein PC oder ein DSP)

     
  5. 5.

    I/O-Schnittstellen (Bluetooth, USB, RS-232 usw.) oder Netzwerkverbindungen,

     
  6. 6.

    ein Programm zur Verarbeitung der Bilder und zur Detektion relevanter Parameter,

     
  7. 7.

    ein Sensor (oft optisch oder magnetisch) zur Synchronisation der Bildaufnahme und -verarbeitung,

     
  8. 8.

    eine Vorrichtung zur Sortierung von Teilen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Vieweg+Teubner | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations