Advertisement

Geometrische Grundlagen

Auszug

In diesem Kapitel stellen wir einige geometrische Grundlagen zusammen, die den natürlichen Rahmen für alles Weitere bilden. Die projektive Geometrie erlaubt gegenüber der affinen Geometrie oft die einfachere Formulierung mathematischer Sachverhalte. Beispiele hierfür sind die projektive Äquivalenz von Polytopen und spitzen Polyedern (Satz 3.35) oder der Satz von Bézout (Satz 8.27) über die Anzahl der Schnittpunkte zweier ebener algebraischer Kurven. Danach führen wir den Konvexitätsbegriff ein, der unabdingbar ist für die lineare algorithmische Geometrie.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008

Personalised recommendations