Advertisement

Auszug

Die Hauptfunktion von Dichtungen ist das Trennen von zwei funktionsmaßig verschiedenen Räumen gleichen oder unterschiedlichen Druckes, damit kein Austausch fester, flüssiger oder gasförmiger Medien zwischen diesen stattfinden kann oder dieser zumindest in zulässigen Grenzen liegt (zulässiger Leckverlust). Anwendungen sind zum Beispiel: Verhindern des Verlustes an Betriebsstoffen (z. B. Ölaustritt aus Lagern, Luft aus Pneumatikleitungen), Vermeidung des Eindringes von Verschmutzungen (z. B. in Lager), Verhinderung des Vermischens verschiedener Betriebsstoffe (z. B. von Lagerfett und Lauge in Waschmaschinen). Für die erreichbare Dichtheit ist es wichtig, ob
  • die Dichtung zwischen ruhenden Dichtflächen (ruhenden Bauteilen) erfolgen muss (statische Dichtungen); die Räume sind vollkommen getrennt. Die Abdichtung erfolgt stets mit Berührungsdichtungen.

  • eine Relativbewegung der Dichtflächen (zwischen bewegten Bauteilen) vorliegt (dynamische Dichtung); die Räume sind längs der Fläche eines sich drehenden oder hin- und hergehenden Maschinenelements (Welle, Stange) miteinander verbunden. Die Abdichtung kann als Berührungsdichtung oder durch einen schmalen Spalt zwischen den Dichtflächen berührungsfrei erfolgen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur und Bildquellennachweis

  1. Ebertshäuser, H.: Dichtungen in der Fluidtechnik. München: Resch, 1987Google Scholar
  2. Haberhauer, H., Bodenstein, F.: Maschinenelemente, 13. Aufl. Berlin: Springer, 2006Google Scholar
  3. Künne B.: Köhler/Rögnitz. Maschinenteile 2, 9. Aufl. Wiesbaden: Teubner 2004Google Scholar
  4. Pahl, G., Beitz, W., Feldhusen, J., Grote, K. H.: Konstruktionslehre, 6. Aufl. Berlin: Springer, 2006Google Scholar
  5. Reuter, F. W.: Dichtungen in der Verfahrenstechnik. München: Resch, 1987Google Scholar
  6. Schmid, E.: Handbuch der Dichtungstechnik. Grafenau/Württ.: Expert, 1981Google Scholar
  7. Schuller, R., Trossin, H.-J., Gartner, J.: Randbedingungen zum Einsatz statischer Dichtungen. Konstruktion 50 (1998) H. 9, S. 23–26Google Scholar
  8. Steinhilper, W., Sauer, B. (Hrsg.): Konstruktionselemente des Maschinenbaus, 6. Aufl. Berlin: Springer, 2005Google Scholar
  9. Tietze, W., Riedl, A. (Hrgs.): Taschenbuch Dichtungstechnik. Essen: Vulkan 2005Google Scholar
  10. Trudnovsky, K.: Berührungsdichtungen. Berlin: Springer, 1975Google Scholar
  11. Trudnovsky, K.: Berührungsfreie Dichtungen. Düsseldorf: VDI, 1981Google Scholar
  12. Trudnovsky, K.: Schutzdichtungen. Düsseldorf: VDI, 1977Google Scholar

Copyright information

© Friedr. Vieweg & Sohn Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007

Personalised recommendations