Uneingeschränkte symmetrische Verschlüsselung

  • Ralf Küsters
  • Thomas Wilke

Zusammenfassung

Mit anderen Worten, wir erweitern Szenarium 2 in zweierlei Hinsicht. Erstens ist es Alice nun möglich, beliebig lange Klartexte zu versenden. Zweitens ist es ihr möglich, Klartexte mehrfach zu senden. Letzteres ist die eigentlich wichtige Erweiterung, denn offensichtlich kann die Übertragung eines langen Klartextes durch die Übertragung mehrerer kurzer Klartexte erfolgen, sofern die Reihenfolge der gesendeten Klartexte bei der Übertragung erhalten bleibt. Die mehrfache Übertragung desselben Klartextes ist dagegen ein wirkliches Novum, denn wie bereits in Abschnitt 4.1 erläutert, sollte Eva nicht erkennen, dass derselbe Klartext mehrfach gesendet wird. Dies bedingt, dass die mehrfache Verschlüsselung eines Klartextes verschiedene Chiffretexte liefern muss (zumindest mit großer Wahrscheinlichkeit). Dies kann man zum einen dadurch erreichen, dass der Verschlüsselungsalgorithmus zustandsbasiert ist und sich der Zustand des Algorithmus nach jeder Verschlüsselung ändert. Alternativ kann man auch zufallsgesteuerte Verschlüsselungsalgorithmen betrachten. Wir werden in diesem Buch die letztere, auch gebräuchlichere Variante betrachten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011

Authors and Affiliations

  • Ralf Küsters
  • Thomas Wilke

There are no affiliations available

Personalised recommendations