Advertisement

Grundbegriffe der Mengenlehre

Chapter

Zusammenfassung

Mengenlehre gibt es seit den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts. Sie wurde von Georg Cantor begründet. Der Begriffsapparat der Mengenlehre hat sich als so nützlich für die Formulierung von Aussagen in den verschiedensten mathematischen Gebieten erwiesen, dass er sich überall durchgesetzt hat. Für den Informatiker sind Mengen und Teilmengen u.a. im Zusammenhang mit den richtigen Beschreibungen der Wertebereiche für Variable in Programmen und für Attribute in Datensätzen von großer Bedeutung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Vieweg+Teubner Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.FrankfurtDeutschland

Personalised recommendations