Großbritannien pp 185-222

Politik und Raumplanung

  • Gerald Wood
  • Richard Stinshoff
  • Rainer Danielzyk

Zusammenfassung

Gesellschaftlicher Wandel und seine räumlichen Folgen sind ein zentrales Thema dieses Buches. Das gilt auch für das vorliegende Kapitel. Großbritannien hat, ähnlich wie andere fortgeschrittene Volkswirtschaften, in einer relativ kurzen Zeitspanne von gut 200 Jahren mehrere bemerkenswerte Transformationsprozesse durchlaufen, die begleitet waren von mindestens ebenso bemerkenswerten bzw. einschneidenden räumlichen Folgen. Diese Prozesse haben staatliche Akteure und Institutionen immer wieder herausgefordert und ihnen ein Eingreifen abgenötigt. Wie kaum eine andere Phase britischer Geschichte haben das 19. Jahrhundert — im Zuge der Industrialisierung und des Ausbaus des Empire — und dann das späte 20. Jahrhundert — im Zuge von Deindustrialisierung und Dienstleistungsorientierungweite Bereiche der britischen Gesellschaft umgestaltet. Die folgenden Abschnitte setzen sich mit den Reaktionsformen des britischen Staates auf diese Veränderungen auseinander und fokussieren dabei auf die raumbezogenen Formen staatlicher Intervention.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  • Gerald Wood
    • 1
  • Richard Stinshoff
  • Rainer Danielzyk
    • 2
    • 3
  1. 1.Stadt- und Regionalforschung im Institut für Geographie der Westfälischen Wilhelms-Universität MünsterMünster
  2. 2.Instituts für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS)Dortmund
  3. 3.Aachen

Personalised recommendations