Advertisement

Hymenoptera — Hautflügler

  • Joachim Oehlke
  • Andreas Taeger
  • Stephan M. Blank
  • Manfred Kraus
  • Holger H. Dathe
  • Hans-Joachim Jacobs

Zusammenfassung

G. Lg 0,2-48,0 mm (Maße ohne Legebohrer), darunter die kleinsten Insekten mit 1 mm FlSp (Mymaridae). Vielgestaltig, in der Regel mit 2 häutigen FlPaaren, sekundär auch ohne Fl. Eine Übersicht des Bauplanes geben Abb. 573/1—4, 574/1, wobei die eingebürgerten, meist gebrauchten Bezeichnungen beibehalten wurden. Das betrifft bes. die FlA-derung (die RadialZ wird auch als MarginalZ u. die CubitalZ als SubmarginalZ bezeichnet) u. die Zählung der Sgm bei Arten mit „Wespentaille“ (Apocrita). Bei letzteren liegt der Körpereinschnitt zw dem 1. u. 2. HlbSgm, so dass das 1. HlbSgm zur Br gehörig erscheint. Trotzdem wird nur der „anhängende“ Teil als Hlb bezeichnet u. die Zählung beginnt mit dem Petiolus (HlbStiel) als 1. Sgm. — V. Außer in den Polgebieten in allen Erdteilen. — L. Im. bevölkern Luft, Boden u. in einigen Fällen auch das Wasser. — B. Vollkommene Verwandlung, L z.T. raupenähnlich freilebend (Afterraupen der Blattwespen), jedoch meist fußlos in od. an Gliederfüßern od. höheren Pfl. Hochentw Formen mit Brutfürsorge, hierher auch alle sozial lebenden Arten. Die zahlreichen Schlupf- od. Schmarotzerwespen sind keine echten Parasiten, da sie ihren Wirt töten. Entgegen dem Sprachgebrauch ist „Parasitoide“ die korrekte Bezeichnung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Achterberg, C. van (1990): Illustrated key to the subfamilies of the Holarctic Braconidae (Hymenoptera: Ichneumonoidea). — Zool. Med. Leiden 64(1): 1–20.Google Scholar
  2. Achterberg, C. van & Aartsen, B. van (1986): The European Pamphiliidae (Hymenoptera: Symphyta), with special reference to the Netherlands. — Zool. Verhandel., Leiden 234: 1–98.Google Scholar
  3. Amiet, F. (1996): Hymenoptera Apidae, 1. Teil. Allgemeiner Teil, Gattungsschlüssel, Die Gattungen Apis, Bombus und Psithyrus. — Insecta Helvetica, Band 12. Schweizerische Entomologische Gesellschaft (SEG).Google Scholar
  4. Amiet, F., Neumeyer, R. & Müller, A. (1999): Apidae 2. Colletes, Dufourea, Hylaeus, Nomia, Nomioides, Rhophitoides, Rophites, Sphecodes, Systropha. — Fauna Helvetica 4. CSCF und SEG.Google Scholar
  5. Amiet, F., Herrmann, M., Müller, A. & Neumeyer, R. (2001): Apidae 3. Halictus, Lasioglossum. — Fauna Helvetica 6. CSCF und SEG.Google Scholar
  6. Amiet, F., Herrmann, M., Müller, A. & Neumeyer, R. (2004): Apidae 4. Anthidium, Chelostoma, Coelioxys, Dioxys, Heriades, Lithurgus, Megachile, Osmia, Stelis. — Fauna Helvetica 9. CSCF und SEG.Google Scholar
  7. Amiet, F., Herrmann, M., Müller, A. & Neumeyer, R. (2007): Apidae 5. Ammobates, Ammobatoides, Anthophora, Biastes, Ceratina, Dasypoda, Epeoloides, Epeolus, Eucera, Macropis, Melecta, Melitta, Nomada, Pasites, Tetralonia, Thyreus, Xylocopa. — Fauna Helvetica 20. CSCF und SEG.Google Scholar
  8. Belokobylskij, S. A., Taeger, A., Achterberg, C. van, Haeselbarth, E. & Riedel, M. (2003): Checklist of the Braconidae of Germany. — Beiträge zur Entomologie 53(2): 341–435.Google Scholar
  9. Bellmann, H. (1995): Bienen, Wespen, Ameisen: die Hautflügler Mitteleuropas. — Franckh. Stuttgart. 336 S.Google Scholar
  10. Blösch, M. (2000): Die Grabwespen Deutschlands-Sphecidae s.str., Crabronidae. Lebensweise, Verhalten, Verbreitung. — In: Blank, S. M. & Taeger, A. (Hrsg.): Die Tierwelt Deutschlands und der angrenzenden Meeresteile nach ihren Merkmalen und nach ihrer Lebensweise, begründet 1925 von Friedrich dahl, Hymenoptera II. — Keltern, Goecke & Evers, 71: 1–480.Google Scholar
  11. Dathe, H. H. (1980): Die Arten der Gattung Hylaeus F. in Europa (Hymenoptera: Apoidea: Colletidae). — Mitt. zool. Mus. Berlin 56/2: 207–294.Google Scholar
  12. Dathe, H. H. (2003): 31. Ordnung Hymenoptera, Hautflügler. — In: Dathe, H. H. (Hrsg.): Lehrbuch der Speziellen Zoologie, Band I: Wirbellose Tiere, 5. Teil: Insecta, 2. Auflage. — Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg, Berlin: 585–651.Google Scholar
  13. Dathe, H. H., Taeger, A. & Blank, S. M. (Hrsg.) (2001): Entomofauna Germanica. Band 4. Verzeichnis der Hautflügler Deutschlands. — Entomologische Nachrichten und Berichte. Beiheft 7 (2001): 1–178. Dresden.Google Scholar
  14. Dollfuss, H. (1991): Bestimmungsschlüssel der Grabwespen Nord-und Zentraleuropas (Hymenoptera, Sphecidae) mit speziellen Angaben zur Grabwespenfauna Österreichs. — Stapfia, Linz 24:1–247.Google Scholar
  15. Dollfuss, H. (1995): A Worldwide Revision of Pemphredon Latreille 1796 (Hymenoptera, Sphecidae) — Linzer biol. Beitr. 27/2. 905–1019.Google Scholar
  16. Dorn, M. & Weber, D. (1988): Die Luzerne-Blattschneiderbiene und ihre Verwandten in Mitteleuropa. — Die Neue Brehm-Bücherei 582. A-Ziemsen-Verlag, Wittenberg.Google Scholar
  17. Ebmer, A. W. (1988): Die europäischen Arten der Gattungen Halictus Latreille 1804 und Lasioglossum Curtis 1833 mit illustrierten Bestimmungstabellen (Insecta: Hymenoptera: Apoidea: Halictinae). 2. Die Untergattung Seladonia Robertson 1918. — Senckenberg biol. 68 (1987): 323–375.Google Scholar
  18. Ebmer, A. W. & K. D. Schwammberger (1986): Die Bienengattung Rophites Spinola (1808) (Insecta: Hymenoptera: Apoidea: Halictidae: Dufoureinae). Illustrierte Bestimmungstabellen. — Senckenberg. biol. 66/4—6: 276–304.Google Scholar
  19. Gösswald, K. (1989): Die Waldameise: Biologie, Ökologie und forstliche Nutzung. Band 1. Biologische Grundlagen, Ökologie und Verhalten. — Aula-Verlag. Wiesbaden. 660 S.Google Scholar
  20. Gösswald, K. (1990): Die Waldameise: Biologie, Ökologie und forstliche Nutzung. Bad 2. Die Waldameise im Ökosystem Wald, ihr Nutzen und ihre Hege. — Aula-Verlag. Wiesbaden. 510 S.Google Scholar
  21. Goulet, H. & Huber, J. T. (1993): Hymenoptera of the world: An identification guide to families. — Agriculture Canada Publ., Research Branch, Ottawa 1894/E: 668 S.Google Scholar
  22. Gusenleitner, J. (2000): Bestimmungstabellen mittel-und südeuropäischer Eumeniden (Vespoidea, Hymenoptera). Teil 14: Der Gattungsschlüssel und die bisher in dieser Reihe nicht behandelten Gattungen und Arten. — Linzer biol. Beitr. 32: 43–65.Google Scholar
  23. Hagen, E. von (1994): Hummeln: bestimmen, ansiedeln, vermehren, schützen. — 4. überarb. Auflage, Natur-Verlag, Augsburg.Google Scholar
  24. Jacobs, H.-J. (2007): Die Grabwespen Deutschlands. Ampulicidae, Sphecidae, Crabronidae. Bestimmungsschlüssel — In: Blank, S. M. & Taeger, A. (Hrsg.): Die Tierwelt Deutschlands und der angrenzenden Meeresteile nach ihren Merkmalen und nach ihrer Lebensweise, begründet 1925 von Friedrich Dahl, Hymenoptera III. — Keltern, Goecke & Evers, 79. 1–207.Google Scholar
  25. Jacobs, H.-J. & Oehlke, J. (1990): Beiträge zur Insektenfauna der DDR: Hymenoptera: Sphecidae. 1. Nachtrag. — Beitr. Ent., Berlin 40: 121–229.Google Scholar
  26. Kemper, H. & Döhring, E. (1967): Die sozialen Faltenwespen Mitteleuropas. — Paul Parey-Verlag, Berlin und Hamburg. 180 S.Google Scholar
  27. Kimsey, L. & Bohart, R. M. (1990): The Chrysidid Wasps of the World. I-X + 1-652. Oxford Science Publications. Oxford, New York, Toronto.Google Scholar
  28. Klausnitzer, B. (1978): Hautflügler. — In: Fritzsche, R.: Pflanzenschädlinge. — Neumann Verlag, Leipzig und Radebeul 9: 212 S.Google Scholar
  29. Kunz, P. X. (1994): Die Goldwespen (Chrysididae) Baden-Württembergs. — Beih. Veröff. Naturschutz Landschaftspflege Bad.-Württ. 77, 1–188.Google Scholar
  30. Kutter, H. (1977): Hymenoptera-Formicidae. — In: Sauter, W. (Hrsg.): Fauna Insecta Helvetica 6, Schweizerische Entomologische Gesellschaft Zürich, 298 pp.Google Scholar
  31. Kutter, H. (1978): Hymenoptera-Formicidae. — In: Sauter, W. (Hrsg.): Fauna Insecta Helvetica 6a-Ergänzungsband, Schweizerische Entomologische Gesellschaft Zürich, 112 pp.Google Scholar
  32. Linsenmaier, W. (1959): Revision der Familie Chrysididae (Hymenoptera) mit besonderer Berücksichtigung der europäischen Spezies. — Mitt. Schweiz. Ent. Ges. 32, 1–240.Google Scholar
  33. Linsenmaier, W. (1997): Die Goldwespen der Schweiz. — Veröff. Natur-Mus. Luzern 9, 1–140.Google Scholar
  34. Lorenz, H. & Kraus, M. (1957): Die Larvalsystematik der Blattwespen (Tenthredinoidea und Megalodontoidea). — Abh. Larvalsyst. Insekten, Berlin 1: 1–389.Google Scholar
  35. Mauss, V. (1992): Bestimmungsschlüssel für Hummeln der Bundesrepublik Deutschland. — Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtung (DJN), Hamburg.Google Scholar
  36. Mauss, V. & Treiber, R. (1994): Bestimmungsschlüssel für die Faltenwespen (Hymenoptera: Masarinae, Polistinae, Vespinae) der Bundesrepublik Deutschland. — Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtung (DJN), Justus-Strandes-Weg 14, 22337 Hamburg (Hrsg.). 1–91.Google Scholar
  37. Muche, W. H. (1981): Die Cephidae der Erde (Hym., Cephidae). — Dt. ent. Z., Berlin N. F. 28(IV-V): 239–295.Google Scholar
  38. Müller, A., Krebs, A. & Amiet, F. (1997): Bienen: Mitteleuropäische Gattungen, Beobachtung, Lebensweise. — Naturbuchverlag, München.Google Scholar
  39. Noskiewicz, J. (1936): Die paläarktischen Colletes-Arten. — Pr. nauk. Wyd. Tow. Nauk, Lwow 3: 1–531.Google Scholar
  40. Oehlke, J. (1969): Beiträge zur Fauna der DDR: Hymenoptera-Bestimmungstabellen bis zu den Unterfamilien. — Beiträge zur Entomologie 19, 7/8: 753–801.Google Scholar
  41. Oehlke, J. (1970): Beiträge zur Insekten-Fauna der DDR: Hymenoptera-Sphecidae. — Beitr. Ent., Berlin 20: 615–812.Google Scholar
  42. Oehlke, J. (1974): Beiträge zur Insekten-Fauna der DDR: Hymenoptera-Scolioidea. — Beitr. Ent., Berlin 24: 279–300.Google Scholar
  43. Oehlke, J. (1983): Revision der europäischen Aulacidae (Hymenoptera — Evanioidea). — Beitr. Ent., Berlin 33: 439–447.Google Scholar
  44. Oehlke, J. (1984): Beiträge zur Inseken-Fauna der DDR: Hymenoptera — Evanioidea, Stephanoidea, Trigonalyoidea (Insecta). — Faun. Abh. Staatl. Mus. Tierk. Dresden 11(13): 161–190.Google Scholar
  45. Oehlke, J. & Wolf, H. (1987): Beiträge zur Insekten-Fauna der DDR: Hymenoptera — Pompilidae. — Beitr. Ent., Berlin 37: 279–390.Google Scholar
  46. Otto, D. (1962): Die roten Waldameisen. — Neue Brehm-Bücherei, Nr. 293. Ziemsen-Verlag. Wittenberg. 1–151.Google Scholar
  47. Peck, O., Boucek, Z. & Hoffer, A. (1964): Keys to the Chalcidoidea of Czechoslovakia (Insecta, Hymenoptera). — Mem. Ent. Soc. of Canada 34: 1–122.CrossRefGoogle Scholar
  48. Petersen, B. (1988): The Palaearctic Mutillidae of I.C. Fabricius and some related Material (Insecta, Hymenoptera, Aculeata). — Steenstrupia 14(6): 129–224.Google Scholar
  49. Pschorn-Walcher, H. & Eichorn, O. (1982): Unterordnung Symphyta, Pflanzenwespen. — In: Schwenke, W. (Hrsg.): Die Forstschädlinge Europas. — Paul Parey, Hamburg und Berlin 4: 4–234.Google Scholar
  50. Quinlan, J. & Gauld, I. D. (1981): Symphyta (except Tenthredinidae). Hymenoptera. New edition. — Handb. Ident. Brit. Insects, London 6(2a): 67 S.Google Scholar
  51. Saure, C., Burger, F. & Oehlke, J. (1998): Rote Listen und Artenlisten Wespen des Landes Brandenburg. — Naturschutz und Landschaftspflege in Brandenburg, Beilage zum Heft 2: 1–43.Google Scholar
  52. Scheuchl, E. (1995): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wildbienen Deutschlands und Österreichs. Bd. I: Schlüssel der Gattungen u. der Arten der Familie Anthophoridae. — Selbstverlag, Velden.Google Scholar
  53. Scheuchl, E. (1996): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wildbienen Deutschlands und Österreichs. Bd. II: Schlüssel der Arten der Familien Megachilidae und Melittidae. — Selbstverlag, Velden.Google Scholar
  54. Schedl, W. (1991): Hymenoptera. Unterordnung Symphyta. Pflanzenwespen. — In: Fischer, M. (Hrsg.): Handbuch der Zoologie. Eine Naturgeschichte der Stämme des Tierreiches. Arthropoda: Insecta. — Walter de Gruyter, Berlin und New York 4(31): 1–136.Google Scholar
  55. Schmid-Egger, C. (1994): Bestimmungsschlüssel für die deutschen Arten der solitären Faltenwespen (Hymenoptera: Eumeninae). — Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtung (DJN), Justus-Strandes-Weg 14, 22337 Hamburg (Hrsg.). 1–91.Google Scholar
  56. Schmid-Egger, C. (2005): Sceliphron curvatum (F. Smith 1870) in Europa mit einem Bestimmungsschlüssel für die europäischen und mediterranen Sceliphron-Arten (Hymenoptera, Sphecidae). — Bembix, Bielefeld 19: 7–28.Google Scholar
  57. Schmid-Egger, C. & Petersen, B. (1993): Taxonomie, Verbreitung, Bestandessituation und Bestimmungsschlüssel für die deutschen Arten der Gattung Smicromyrme Thomson, 1869 (Hymenoptera, Mutillidae) — Nachr. Bl. Bayer. Ent. 42(2): 46–56.Google Scholar
  58. Schmid-Egger, C. & Scheuchl, E. (1997): Illustrierte Bestimmungstabellen der Wildbienen Deutschlands und Österreichs unter Berücksichtigung der Arten der Schweiz. Band III: Andrenidae. — Eigenverlag; Velden/Vils.Google Scholar
  59. Schmidt, K. & Schmid-Egger, C. (1997): Kritisches Verzeichnis der deutschen Grabwespenarten (Hymenoptera, Sphecidae). — Mitt. Arb.-Gem. ostwestf.-lipp. Ent., Bielefeld 13(Beiheft 3): 1–35.Google Scholar
  60. Schmidt, K. (2008): Oryttus concinnus (Rossi, 1790) in Deutschland. Neuoder Wiederfund? (Hymenoptera: Crabronidae). — Bembix, Bielefeld 27: 24–29.Google Scholar
  61. Schmiedeknecht, O. [Hrsg.] (1930): Die Hymenopteren Nord-und Mitteleuropas. — 2. Auflage. Gustav Fischer Verlag, Jena.Google Scholar
  62. Schwarz, M. (1966): Zur Kenntnis der Gattung Nomada Scop. (Hymenoptera, Apoidea). — NachrBl. bayer. Ent. 15: 17–24.Google Scholar
  63. Sedlag, U. (Hrsg.) (1986): Insekten Mitteleuropas. — Neumann Verlag. Radebeul. 408 S.Google Scholar
  64. Seifert, B. (1994): Die freilebenden Ameisen Deutschlands (Hymenoptera: Formicidae) und Angaben zu deren Taxonomie und Verbreitung. — Abh. Ber. Naturkundemus. Görlitz 67, 3: 1–44.Google Scholar
  65. Seifert. B. (1996): Ameisen: beobachten, bestimmen. — Naturbuch-Verlag, Augsburg.Google Scholar
  66. Seifert, B. (2007): Die Ameisen Mittel-und Nordeuropas. — Iutra-Verlags-und Vertriebsgesellschaft, Tauern, 368 S.Google Scholar
  67. Stoeckhert, F. K. (1933): Die Bienen Frankens (Hym. Apid.). — Dt. ent. Z. Beiheft 1932: 1–294.Google Scholar
  68. Taeger, A. (1989): Die Gattung Macrophya Dahlbom in der DDR (Insecta, Hymenoptera, Symphyta: Tenthredinidae). — Ent. Abh. Staatl. Mus. Tierk. Dresden 53(5): 57–69.Google Scholar
  69. Taeger, A. & Blank, S. M. (Hrsg.) (1998): Pflanzenwespen Deutschlands (Hymenoptera, Symphyta). Kommentierte Bestandsaufnahme. — Goecke & Evers, Keltern, 364 pp. (Hier umfangreiche Hinweise auf weiterführende Literatur, Bestimmungsschlüssel für verschiedene Gruppen, Futterpflanzenangaben, Hinweise zur Gefährdungssituation u. Verbreitungsangaben).Google Scholar
  70. Warncke, K. (1992): Die westpaläarktischen Arten der Bienengattung Sphecodes. — Ber. naturf. Ges. Augsburg 52: 9–64.Google Scholar
  71. Westrich, P. (1990): Die Wildbienen Baden-Württembergs. Bd. 1 u. 2. — 2. Aufl. E. Ulmer Verlag, Stuttgart.Google Scholar
  72. Zhelochovtsev, A. N. (1988): Pereponchatokrylye. Shestaja Tshast. — Opred. nasekom. evrop. tschasti SSSR, Leningrad 3(6): 271 pp. (Bestimmungsbuch, das die meisten deutschen Arten behandelt.) [Englische, z. T. fehlerhafte Übersetzung: Zhelochovtsev, A. N. (1993): 27. Order Hymenoptera. Suborder Symphyta (Chalastogastra). — In: Medvedev, G. S. (Hrsg.): Keys to the Insects of the European Part of the USSR. — Amerind Publ. Co. Pvt. Ltd., New Delhi 3(6): 1—387].Google Scholar

Copyright information

© Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg 2011

Authors and Affiliations

  • Joachim Oehlke
    • 1
  • Andreas Taeger
    • 2
  • Stephan M. Blank
    • 2
  • Manfred Kraus
    • 2
  • Holger H. Dathe
    • 2
  • Hans-Joachim Jacobs
    • 3
  1. 1.Eberswalde
  2. 2.Senckenberg Deutsches Entomologisches InstitutMüncheberg
  3. 3.Ranzin

Personalised recommendations