Advertisement

Der Körper der Craniota und die Differenzierung seiner Grundgestalt

  • Reinhard Rieger
  • Wolfgang Maier
  • Alfred Goldschmid
  • Wilfried Westheide

Zusammenfassung

Die rezenten Wirbeltiere — die wir nun auf Grund ihres wichtigsten Schlüsselmerkmals generell Cranioten oder Schädeltiere nennen sollten (s. a. S. 5) — umfassen nah ezu 50.000 Arten. Nach allgemeinen Schätzungen sind dies etwa 1% der Tiere dieses Taxons, die jemals existierten. Bis heute wurden mehrere zehntausend fossiler Arten nachgewiesen, und ständig kommen neue Fossilfunde hinzu. Die ältesten eindeutig als Craniota anzusprechenden Fossilfunde haben ein Alter von etwa 545 Mio. Jahren (S. 187). Paläontologie und Paläobiologie rekonstruierten eingehend Aussehen und Lebensweise vieler dieser ausgestorbenen Arten. Viele Verwandtschaftsbeziehungen zwischen den rezenten Wirbeltiertaxa werden nur unter Berücksichtigung dieser Fossilformen verständlich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg 2010

Authors and Affiliations

  • Reinhard Rieger
    • 1
  • Wolfgang Maier
    • 2
  • Alfred Goldschmid
    • 3
  • Wilfried Westheide
    • 4
  1. 1.Institut für Zoologie und LimnologieUniversität InnsbruckInnsbruckÖsterreich
  2. 2.Spezielle ZoologieUniversität TübingenTübingen
  3. 3.Institut für ZoologieUniversität SalzburgSalzburgÖsterreich
  4. 4.Wallenhorst

Personalised recommendations