Advertisement

Augusto Bonola

Chapter

Auszug

In Italien ist die Entwicklung der Handchirurgie ganz wesentlich von AUGUSTO BONOLA beeinflusst worden. Seine Ausbildung sowohl in orthopädischer als auch in plastischer Chirurgie war eine gute Ausgangssituation für diese Aktivitäten. Er wurde am 22. Mai 1906 in Bologna geboren, wo er auch aufwuchs und von 1927 bis 1930 Medizin studierte. Im Sommer 1928 nahm er als Sanitäter und Zoologe an der Rettungsaktion für die Mitglieder der mit dem Luftschiff Italia abgestürzten Polarexpedition unter UMBERTO NOBILE und ROALD AMUNDSEN teil, der dabei den Tod fand. Er sammelte dabei reichlich biologisches und zoologisches Material. Nach der Promotion erhielt er von 1931 bis 1933 seine orthopädische Ausbildung am „Istituto Ortopedico Rizzoli“ der Universität von Bologna unter VITTORIO PUTTI, anschließend bei RAFFAELE ZANOLI und bei PIERO PALAGI am Istituto Ortopedico Toscano in Florenz. 1935 kehrte er an das Istituto Ortopedico Rizzoli zurück, an dem er 1941 zum Ersten Oberarzt und Vertreter des derzeitigen Chefs FRANCESCO DELITALA ernannt wurde. 1942/1943 erfolgte eine plastisch-chirurgische Ausbildung unter dem Altmeister der italienischen Plastischen Chirurgen, GUSTAVO SANVENERO ROSSELLI am Sarfatti Hospital in Mailand. Nachdem er bereits 1937 Dozent für Orthopädie geworden war, wurde er 1940 von der Universität Bologna zum Professor ernannt. 1946 erhielt er einen Lehrauftrag für Orthopädie an der Universität Modena und wurde Direktor der neuen Orthopädischen Klinik. In dieser Position blieb er bis zur Pensionierung 1976; wenige Wochen später verstarb er am 9. Dezember 1976.

Copyright information

© Steinkopff Verlag 2007

Personalised recommendations