Advertisement

Emanuel Boris Kaplan

Auszug

Einer der einflussreichsten orthopädischen Chirurgen in den USA, der sowohl in der Chirurgie als auch der Anatomie der Hand wesentliche Beiträge geleistet hat, war EMANUEL B. KAPLAN. Er wurde am 25. April 1894 in Krementschuk, Ukraine, geboren und erhielt seine medizinische Ausbildung an den Universitäten von Charkow, Montpellier und Paris. 1916 wurde er Militärarzt, zunächst in der Zarenarmee und in der Revolution in der Weißen Armee. Er wurde von bolschewistischen Kosaken gefangengenommen und sollte gehängt werden, entging aber dem Tod, als man durch das mitgeführte Stethoskop entdeckte, dass er Arzt war. Er musste sogleich in der Roten Armee tätig werden. Später arbeitete er als Arzt und Dolmetscher in der amerikanischen Unterstützungskommission (American Relief Administration), begünstigt durch seine umfangreichen Sprachkenntnisse; er konnte fünf Sprachen fließend sprechen: Russisch, Französisch, Deutsch, Lateinisch und Englisch. In der Kommission wurde HERBERT HOOVER, der spätere USA-Präsident, auf ihn aufmerksam und überredete ihn, auszuwandern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Steinkopff Verlag 2007

Personalised recommendations