Advertisement

Ricardo Finochietto

Chapter

Auszug

In ihrer viel beachteten Arbeit „Ischemic contracture local, in the hand“ in der Zeitschrift Plastic and Reconstructive Surgery (3, 424–433, 1948) schrieben STERLING BUNNELL, EDUARD W. DOHERTY und RAYMOND M. CURTIS: „An interesting entity newly recognized in the hand is fibrous contracture of its intrinsic muscles that is quite similar in pathology to Volkmann’s ischemic contracture in the forearm.“ Diese Autoren werden in allen Veröffentlichungen der nächsten 20 Jahre (gute Übersicht bei RICHARD J. SMITH: Non-ischemic contractures of the intrinsic muscles of the hand. J. Bone Jt Surg. 53-A, 1313–1331, 1971) als die Erstbeschreiber dieser typischen Deformität genannt. Erst EDUARDO ZANCOLLI konnte mit seinem Buch „Structural and Dynamic Bases of Hand Surgery“ (Lippincott, Philadelphia 1968) die erste Erwähnung durch RICARDO FINOCHIETTO klarstellen. Dieser hatte bereits 1920 in der Zeitschrift Boletines y Trabajos de la Sociedad de Cirugia de Buenos Aires (IV, 31–37, 1920) die „Retracción de Volkmann de los músculos interinsecos de la mano“ bei einem 17-jährigen Mechaniker nach einer Quetschung der Hand publiziert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Steinkopff Verlag 2007

Personalised recommendations