Skip to main content

aus: Die Beziehungen zwischen Musik und Rhetorik im 16.–18. Jahrhundert (1941)

  • Chapter
Design als Rhetorik

Part of the book series: Board of International Research in Design ((BIRD))

  • 2292 Accesses

Auszug

Die Poeterey ist eine stumme Musik, und die Musik ist eine stumme Poeterey“. Dieser Ausspruch eines Dichters des 17. Jahrhunderts ist, glaube ich, mehr als eine schöne Antithese; es liegt ihm ein tiefer Sinn zugrunde. Denn hören wir ein Gedicht vortragen, so schweigt die Musik, die in ihm verborgen liegt , hören wir eine Musik, so schweigt die Poesie, die diese wiederum in sich birgt. Erst in der Verbindung beider, im Lied, in der Arie usw. ergä nzen und verdeutlichen sie sich gegenseitig, dann spricht die Musik für die Poesie und die Poesie für die Musik.

This is a preview of subscription content, log in via an institution to check access.

Access this chapter

Institutional subscriptions

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

o

  1. Joh. Siegmund v. Birken, s. Markwardt, „Geschichte der deutschen Poetik“, Berlin 1937, 1. Band, S. 127.

    Google Scholar 

  2. Otto Behaghel: „Beziehungen zwischen Umfang und Reihenfolge von Satzgliedern“, Indogerm. Forschung, Band 25/1909, S. 139.

    Google Scholar 

  3. So nennt Quintilian das Ohr: „Quia nihil intrare potest in adfectus, quod in aure quodam vestibulo statim offendit“, „Instit. orator.“, IX, 4, 10.

    Google Scholar 

  4. s. C. v. Winterfeld, „Johannes Gabrieli und sein Zeitalter“, Bd. I, S. 23.

    Google Scholar 

Bibliography

  1. „Musica poetica“, Rostock 1606, Cap. VII.

    Google Scholar 

  2. Neu herausgegeben von Müller-Blattau (Leipzig 1926): „Die Kompositionslehre Heinrich Schützens in der Fassung seines Schülers Chr. Bernhard“.

    Google Scholar 

  3. „Conclave thesauri …“ (1719).

    Google Scholar 

Download references

Authors

Editor information

Gesche Joost Arne Scheuermann

Rights and permissions

Reprints and permissions

Copyright information

© 2008 Birkhäuser Verlag AG

About this chapter

Cite this chapter

Unger, HH. (2008). aus: Die Beziehungen zwischen Musik und Rhetorik im 16.–18. Jahrhundert (1941). In: Joost, G., Scheuermann, A. (eds) Design als Rhetorik. Board of International Research in Design. Birkhäuser Basel. https://doi.org/10.1007/978-3-7643-8348-0_2

Download citation

Publish with us

Policies and ethics