Skip to main content

Sichtbare Rhetorik im Alltag — ein Augenschein

  • Chapter
  • 2086 Accesses

Part of the Board of International Research in Design book series (BIRD)

Auszug

„Man geht einen ansteigenden Waldweg hinauf und sieht um sich, um einen Ast zu finden, den man als Stock verwenden kann. Der Augenblick, in dem man den Entschluss gefasst hat, sich solcherart umzusehen, hat nicht allein zur Folge, dass sich das bisherige Ausblicken auf den Wald vollkommen verä ndert, sondern dass sich das Aussehen des Waldes ebenso vollkommen verä ndert.“1

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

o

  1. Flusser, Vilém (1993): Dinge und Undinge. München: Hanser.

    Google Scholar 

  2. Ogilvy, David (1983): On Advertising. New York: Random House.

    Google Scholar 

Download references

Authors

Editor information

Editors and Affiliations

Copyright information

© 2008 Birkhäuser Verlag AG

About this chapter

Cite this chapter

Jaquet, C. (2008). Sichtbare Rhetorik im Alltag — ein Augenschein. In: Joost, G., Scheuermann, A. (eds) Design als Rhetorik. Board of International Research in Design. Birkhäuser Basel. https://doi.org/10.1007/978-3-7643-8348-0_10

Download citation