Advertisement

Die Zyklonenserien

  • S. P. Chromow

Zusammenfassung

An einer Hauptfront bildet sich nur selten eine einzige zyklonale Störung aus. Gewöhnlich entstehen an der Hauptfront nacheinander mehrere solcher Störungen, die sich dann ihr entlang in ein und derselben Richtung fortpflanzen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zu Abschnitt 69

  1. Es sei hier auf folgende arbeiten über die periodizität synoptischer erscheinungen verwiesen: j. Bjerknes and Solberg 1921, Bergeron und Swoboda 1924, Mildner 1926, Bergeron 1930, Moese und schinze 1932 (2), Schinze 1932 (4), Schwerdtfeger 1932 (1), haurwitz 1933 (2), v. Bjerknes-j. Bjerknes-solberg-Bergeron 1933, Asknasij 1934 (2), Pogosjan 1935 (2), Schmiedel 1937, model 1938, schmauss 1938.Google Scholar
  2. Ein vollständigeres verzeichnis der hauptsächlich vom leipziger geophysikalischen institut veröffentlichten untersuchungen über wetterwellen findet sich in der literatur zu abschnitt 68.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1942

Authors and Affiliations

  • S. P. Chromow

There are no affiliations available

Personalised recommendations