Advertisement

Die Milch pp 109-138 | Cite as

Haptine und Antigene der Milch

  • J. Bauer
Part of the Handbuch der Milchwirtschaft book series (USWSF)

Zusammenfassung

Die Vererbung erworbener Immunität, ein Teil des Problems der Vererbung erworbener Eigenschaften, ist von Ehelich 1892 zum erstenmal einer Analyse unterzogen worden. Ehelich stellte fest, daß die Immunität gegen die Pflanzengifte Abrin, Robin und Ricin auf der Bildung von Antitoxinen beruht, und daß diese erworbene Immunität bei Mäusen auf die Jungen übertragbar ist. Er immunisierte Mäuse durch Verfütterung steigender Dosen dieser Gifte und kreuzte dann immunisierte Weibchen mit normalen Männchen und zweitens behandelte Väter mit normalen Müttern. Es erwiesen sich nur die Jungen der vorbehandelten Mütter etwa 4 Wochen lang giftfest. Die Giftfestigkeit durch diesen klassischen „Vertauschungs- oder Ammenversuch“ war nur eine temporäre. Daraus konnte Ehelich schließen, daß es sich nicht um eine zelluläre, durch Vater oder Mutter vermittelte Giftfestigkeit handelt, sondern um eine Übertragung von Antitoxinen auf plazentarem Weg oder durch die Milch. Die wichtigste Rolle spielt dabei die Milch, denn die Jungen verloren ihren Schutz nach Aufhören der Säugung durch die geschützte Mutter, und normale Junge ungeschützter Eltern, von immunisierten Mäusen gesäugt, erwarben Giftfestigkeit, eine passive Immunität. Überdies ließen sich in der Milch Antitoxine nachweisen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Achard: Action agglutinante du lait des femmes de fièvre typhoide. Semaine med., S. 303. 1896.Google Scholar
  2. Achard et Bensaude: Fièvre typhoide chez une nourrice et agglutination du bacille d’Eberth par le lait. Bull. et mém. Soc. méd. des hôpit. Paris. 1896.Google Scholar
  3. Andersen und Schloss: Allergy to cows milk in infants with nutritional disorders A prelim. report. Americ. journ. of dis. of childr., 26, S. 451. 1923.Google Scholar
  4. Arthus: Compt. rend. Soc. biol. à Paris, No. 22., p. 817. 1903, und Archives internationales de physiologie, 7, p. 473. 1908/09.Google Scholar
  5. Bachrach: Die Verwertung der spezifischen Überempfindlichkeitsreaktion zur biologischen Eiweißdifferenzierung mit besonderer Berücksichtigung forensischer Zwecke. Vierteljahrschr. f. gerichtl. Med. u. öffentl. Sanitätswesen, 3. F., 40, 2.Google Scholar
  6. Baeyer, E. von: Zur Kenntnis der Antigenfunktionen der Milch. Zeitschr. f. Immunitätsf. 56. 1928.Google Scholar
  7. Bamberg und Brugsch: Über den Übergang von Agglutininen von Mutter auf Kind. Med. Klinik, 31. 1907.Google Scholar
  8. Basenau: Über die Ausscheidung von Bakterien durch die tätige Milchdrüse und über die sogenannten bakteriziden Eigenschaften der Milch. Arch. f. Hyg., 23, S. 44.Google Scholar
  9. Bauer, J.: Über den Nachweis der präzipitablen Substanz der Kuhmilch im Blute atrophischer Säuglinge. Berlin. klin. Wochenschr., H. 22. 1906.Google Scholar
  10. Bauer, J.: Über Spezifität der biologischen Eiweißdifferenzierung. Arbeiten aus d. Inst. f exper. Therap. zu Frankfurt a. M., H. 3. 1907.Google Scholar
  11. Bauer, J.: Die biologische Luesreaktion in der Säuglingsklinik. Versammlung der Vereinigungen der südwestdeutschen und niederrheinisch-westfälischen Kinderärzte in Heidelberg am 3. Mai 1908. Ref. in der Monatschr. f. Kinderheilk., H. 6, S. 358. 1908.Google Scholar
  12. Bauer, J.: Über biolog. Milchdifferenzierung. Münch. med. Wochenschr., H. 16. 1908.Google Scholar
  13. Bauer, J.: Zur Biologie des Kolostrums. Dtsch. med. Wochenschr., H. 38. 1909.Google Scholar
  14. Bauer, J.: Zur Biologie der Milch. Verhandl. d. Dtsch. Gesellschaft f. Kinderheilk. (Naturforscherversamml. zu Salzburg). 1909.Google Scholar
  15. Bauer, J.: Die Biologie der Milch. Ergebn. d. inn. Med. u. Kinderheilk., 5., S. 183.Google Scholar
  16. Bauer, J.: Die Biologie des Kolostrums. Ergebn. d. Physiol. (von Asher u. Spiro). Wiesbaden. 1912.Google Scholar
  17. Bauer, J.: Die Methodik der biologischen Milchuntersuchung. Stuttgart: F. Enke. 1913.Google Scholar
  18. Bauer, J.: Über die Milchantianaphylaxie. Zentralbl. f. Bakteriol., I. Abt., Orig., 66. S. 303. 1912.Google Scholar
  19. Bauer, J.: Anaphylaxiestudien über Proteinkörper der Milch. Zeitschr. f. Immunitätsf., 39, S. 171. 1924.Google Scholar
  20. Bauer, J. und M. Sassenhagen: Ein neues Verfahren zum Nachweis der Mastitismilch, Med. Klinik. Nr. 51. 1909.Google Scholar
  21. Bauer, J. und M. Sassenhagen: Der forensische Nachweis des Frischmilchendseins der Kühe. Berlin. tierärzt. Wochenschr., Nr. 8. 1910.Google Scholar
  22. Bauer, J. v. Behring: Säuglingsmilch und Säuglingssterblichkeit. Therapie d. Gegenw., 45. 1904.Google Scholar
  23. Bernhard, C.: Über Immunisierung durch die Milch typhöser Ammen. Inaug.-Diss. Straßburg/Elsaß. 1899.Google Scholar
  24. Bertarelli: Über aktive und passive Immunisation der Neugeborenen und Säuglinge usw. Zentralbl. f. Bakteriol., 39, S. 285. 1905.Google Scholar
  25. Bertarelli: Über den Durchgang der hämolytischen Ambozeptoren und der Präzipitine der aktiv immunisierten Tiere. Ebenda, 41. S. 767. 1906.Google Scholar
  26. Besredka: De l’anaphylaxie lactique. Compt. rend. Soc. biol. à Paris, 1, S. 888. 1908.Google Scholar
  27. Besredka: De l’anaphylaxie (sixième mémoire) de l’anaphylaxie lactique. Ann. Pasteur, 23, S. 166. 1909.Google Scholar
  28. de Blasi: Über die Passage der Antikörper in die Milch usw. Zentralbl. f. Bakt., 36 (Eef.), S. 353. 1905.Google Scholar
  29. Boldrini: Su alcune reazioni biologiche riscontrate nel siero di sangue durante e dopo la culata lattea. Atti d. reale accad. naz. dei Lincei, rendi conti, 2. Sem., Bd. 33. 1924.Google Scholar
  30. Bordet: Sur l’agglutination et dissolution des globules rouges. Ann. Pasteur. 1899.Google Scholar
  31. Bordet: Les sérums hémolytiques, leurs antitoxins et les théories des sérums cytolytiques. Ebenda. 1900.Google Scholar
  32. Bordet J. et Bordet M.: Le Pouvoir bactériolytique du Colostrum et du lait. Cpt. rend. hebdom. de l’acad. des sciences, 179, S. 1109. 1924.Google Scholar
  33. Brieger und Boer: Über Antitoxine und Toxine. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh., 21. S. 259Google Scholar
  34. Brieger und Boer und Cohn, G.: Über die gegen Wundstarrkrampf schützende Substanz aus der Milch. Ebenda, 15, S. 439.Google Scholar
  35. Brieger und Boer und Ehrlich: Über die Übertragung der Immunität durch Milch. Dtsch. med. Wochenschr., 18. 1892.Google Scholar
  36. Brieger und Boer: Beiträge zur Kenntnis der Milch immunisierter Tiere. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh., 13, S. 336.Google Scholar
  37. Bulloch, W.: Über die Übertragung von Hämolysinen von den Eltern auf die Nachkommen. Versamml. der bakteriol. Abteil. der Path. Gesellsch. von London am 21. Februar 1902. Zentralbl. f. Bakteriol. (Ref.), 31. 1902.Google Scholar
  38. Castaigne: Transmission par l’allaitement du pouvoir agglutinant typhique de la mère a l’enfant. Semaine méd. 1897.Google Scholar
  39. Cattaneo: La Pediatria, S. 488. 1905. Zit. nach Frey.Google Scholar
  40. Cattaneo: Über die hämolytische Tätigkeit der Frauenmilch. V. Kongr. der ital. Gesellsch. f. Kinderheilk. 1905. Ref. Monatsschr. f. Kinderheilk., 4., S. 450.Google Scholar
  41. Chambers, W. H.: Bacterial inhibition. I. Germicidal action in milk. Journ. of Bact., 5, S. 527. 1920.Google Scholar
  42. Cocellessa, M.: Contributo allo studio della reazione di Wassermann sul latte di donna. Pediatría, 31., No. 16. 1923.Google Scholar
  43. Coen: Bacteria in milk and its Product. London 1903 (zit. nach Kolle).Google Scholar
  44. Conn and Stocking: Studies on the so-called germicidal action of milk. Revue gén. du lait, S. 265 u. 298. 1902/03 (nach Lane-Claypon).Google Scholar
  45. Courmont et Cade: Transmission de la substance agglutinante par l’allaitement. Compt. rend. Soc. biol. à Paris. 1899.Google Scholar
  46. Cozzolino, O.: Zur Frage: Stillen bei Mutter-Tuberkulose. Festschrift für Adolf Baginsky, Bd. 60/61 des Archivs f. Kinderheilk., S. 221. 1913.Google Scholar
  47. Drewes, K.: Über die Bakterizidie der Milch. Milchwirtschaftliche Forschungen, 4, S. 403. 1927.Google Scholar
  48. Dungern, v.: Spezifisches Immunserum gegen Epithel. Münch. med. Wochenschr. 1899.Google Scholar
  49. Ehrlich: Über Immunität durch Vererbung und Säugung. Zeitschr. f. Hyg. und Infektionskrankh., 12, S. 183.Google Scholar
  50. Ehrlich: Gesammelte Arbeiten zur Immunitätsforschung. Berlin: A. Hirschwald. 1904.Google Scholar
  51. Ehrlich: On immunity with special reference to Cell-life. Croonian-lecture. Proc. Eoy. Soc. 1900.Google Scholar
  52. Ehrlich und Wassermann: Über die Gewinnung der Diphtherie-Antitoxine aus Blutserum und Milch immunisierter Tiere. Ebenda, 18, S. 239.Google Scholar
  53. Ehrlich und Hübener, W.: Über die Vererbung der Immunität bei Tetanus. Ebenda, 18, S. 51.Google Scholar
  54. Eisenberger: Anaphylaxiestudien über Protein-körper der Milch. Zeitschr. f. Immunitätsf., 36, S. 291. 1923.Google Scholar
  55. Eisler, v. und Sohma: Untersuchungen über den Opsoningehalt des Blutes gesunder immunisierter Mütter und Neugeborener. Wien. klin. Wochenschr., H. 19. 1908.Google Scholar
  56. Epstein, B.: Tuberkulöse Antigene in der Milch tuberkulöser Kühe. Jahrb. f. Kinderheilk., 95, S. 64. 1921.Google Scholar
  57. Ellenbeck: Zur Hämolyse der Frauenmilch. Verhandlung der Dtsch. Gesellsch. f. Kinderheilk. in Münster. Wiesbaden: J. F. Bergmann. 1912.Google Scholar
  58. Fish: Studies on lactoserums and other cellsera. Courier of med. St. Louis. 1900.Google Scholar
  59. Flügge: Die Mikroorganismen, 3. Aufl., 1., S. 255. Leipzig. 1895.Google Scholar
  60. Fokker: Über die bakterienvernichtenden Eigenschaften der Milch. Fortschritte d. Med., 8. 1890.Google Scholar
  61. Fokker: Über die bakterienvernichtenden Eigenschaften der Milch. Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh, 9, S. 41. 1890.Google Scholar
  62. Fokker: Zur Alexinenfrage. Zentralbl. f. Bakteriol., 31, S. 524. 1902.Google Scholar
  63. Freudenreich: De l’action bactéricide du lait. Ann. de Micrographie, 3. 1891 (zit. nach Moro).Google Scholar
  64. Frey: Hämolysiert die Frauenmilch? Münch. med. Wochenschr., S. 1782. 1907.Google Scholar
  65. Frei, W. und S. Grünmandel: Studien über Forssmannsches Antigen und Forssmannschen Antikörper. Klin. Wochenschr., Nr. 34, S. 1608. 1927.Google Scholar
  66. Fuld: Über das Bordetsche Laktoserum. Hofmeisters Beiträge, 2, 425. 1902,Google Scholar
  67. Fuld: Über das Bordetsche Laktoserum. Hofmeisters Beiträge, 3, 523. 1903.Google Scholar
  68. Ganghofner und Langer: Über die Resorption genuinen Eiweißes im Magen-Darm-Kanal neugeborener Tiere und Säuglinge. Münch. med. Wochenschr., 34. 1904.Google Scholar
  69. Gengou: Sur les sensibilisatrices des serums actifs contre les substances albuminoides. Ann. Pasteur, 16, S. 734. 1902.Google Scholar
  70. Giffon und Abrami: Transmission par l’allaitement de la mère à l’enfant, des agglutinines au cours du fièvre typhoide. Bull. et mém. de la Soc. méd. des hôp. de Paris, S. 1117. 1906.Google Scholar
  71. Guillemet, C.: R. Soc. biol., 61. 1901 (n. Cozzolino).Google Scholar
  72. Hackermann: Milch luetischer Wöchnerinnen. Münchn. med. Wochenschr., Nr. 42. 1926.Google Scholar
  73. Hainiss: Zur Kenntnis der Immunsubstanzen des Kolostrums. Dtsch. med. Wochenschr., Nr. 37. 1926.Google Scholar
  74. Hamburger, F.: Biologisches über die Eiweißkörper der Kuhmilch usw. Wien. klin. Wochenschr., 49. 1900.Google Scholar
  75. Hamburger, F.: Über Eiweißresorption bei der Ernährung. Jahrb. f. Kinderkrankh., 65, Ergänzungsheft, S. 15. 1907.Google Scholar
  76. Hamburger, F.: Über Antitoxin und Eiweiß. Münch. med. Wochenschr., S. 254. 1907.Google Scholar
  77. Hannssen, Finn. S.: The bactericidal property of milk. Brit. jour. of exp. pathol., 5, S. 271. 1924.Google Scholar
  78. Heim, K.: Über menschliche Isoantikörper in Blut und Milch. Monatschr. f. Geburtsh. u. Gynäkol., 74, S. 52. 1926.Google Scholar
  79. Henninger, E.: Über die Bakterizidie der Milch. Arch. f. Hygiene, 97, S. 183. 1926.Google Scholar
  80. Hesse: Über Beziehungen zwischen Kuhmilch und dem Cholerabazillus. XI. Internat. med. Kongr., Rom. Dtsch. Vierteljahrsschr. f. öffentl. Gesundheitspflege, 26, S. 652, und Zeitschr. f. Hyg. u. Infektionskrankh., 17, S. 238. 1894.Google Scholar
  81. Hirszfeld, L. und Halber: Studien über die Konstitutionsserologie. Zeitschr. f. Immunitätsf., 53, S. 419.Google Scholar
  82. Honigmann: Bakteriologische Untersuchungen über Frauenmilch. Zeitschr. f. Hyg., 14. 1900.Google Scholar
  83. Horrocks: A means of distinguishing goats milk from cows milk. The Veterinary Journ., S. 89. 1909.Google Scholar
  84. Jeda: How the antitoxic immunity is transmitted into the system of newborn child through lactation? (Experiment on horses). Scient. reports from the govern. inst. for infect. dis. Tokyo., Bd. 3, S. 29. 1924.Google Scholar
  85. Jones, F. S.: The reaction of cows milk to blood serum precipitin. Journ. of exp. med., 43, S. 451. 1926.Google Scholar
  86. Kasel und Mann: Beiträge zur Kenntnis von der Gruber-Widalschen Serumdiagnose bei Unterleibstyphus. Münch. med. Wochenschr., S. 584. 1899.Google Scholar
  87. Kayser: Diphtherieantitoxinbestimmungen bei Mutter und Neugeborenen. Zeitschr. f. klin. Med., 56, S. 17. 1905.Google Scholar
  88. Ketscher: De l’immunité contre le cholera conferée par le lait. Compt. rend. Soc. biol. à Paris. 29. Okt. 1892.Google Scholar
  89. Kleinschmidt: Die Bakterizidine in Frauen- und Kuhmilch. Monatsschr. f. Kinderheilk., S. 254. 1911.Google Scholar
  90. Kleinschmidt: Die biologische Differenzierung der Milcheiweißkörper. Monatsschr. f. Kinderheilk., X, S. 402. 1911.Google Scholar
  91. Klemperer: Untersuchungen über Schutzimpfung gegen asiatische Cholera. Berlin. klin. Wochenschrift, H. 39. 1892.Google Scholar
  92. Klemperer: Über natürliche Immunität und ihre Verwertung für die Immunisierungstheorie. Arch. f. exp. Pathol. u. Pharm., 31, S. 356. 1893.Google Scholar
  93. Klemperer und Levy: Über Typhusheilserum. Berlin. klin. Wochenschr. 1895.Google Scholar
  94. Klimmer: Untersuchungen über den Keimgehalt der Eselinmilch usw. Zeitschr. f. Tiermed., 6, H. 3. 1902.Google Scholar
  95. Klopstock, F.: Experimentelle Untersuchungen zur Entstehung der syphilitischen Blutveränderung. Klin. Wochenschr., Nr. 15, S. 685. 1927.Google Scholar
  96. Kolff und Noeggerath: Über die Komplemente der Frauenmilch. Jahrb. f. Kinderheilk., S. 701. 1909.Google Scholar
  97. Kolle: Milchhygienische Studien. Klin. Jahrb. 1904.Google Scholar
  98. Koning, C. J.: Biologische und biochemische Studien über Milch. H. 1. Leipzig. 1906.Google Scholar
  99. Kopf: Haptine im Rinderserum und in der Rindermilch. Zeitschr. f. Hyg., 63, S. 291. 1909.Google Scholar
  100. Kraus: Über Antikörper in der Milch, Zentralbl. f. Bakteriol., 21. 1897.Google Scholar
  101. Kraus: Über das Vorkommen der Immunhämag-glutinine und Immunhämolysine in der Milch. Wien. klin. Wochenschr., H. 31, 1901.Google Scholar
  102. Kudicke, R. und H. Sachs: Über das biologische Verhalten roher und gekochter Milch. Zeitschr. f. Immunitätsf., 20, S. 316. 1913.Google Scholar
  103. Kuttner and Ratner: The importance of colostrum to the newborn infant. American. journ. of dis. of children, 25, S. 43. 1923.Google Scholar
  104. Kyes, P. und H. Sachs: Zur Kenntnis der Kobragift aktivierenden Substanzen. Berlin. klin. Wochenschr., Nr. 2 bis 4. 1903.Google Scholar
  105. Landouzy et Griffon: Transmission par l’allaitement du pouvoir agglutinant typique de la mère à l’enfant. Compt. rend. Soc. biol. à Paris. 1897.Google Scholar
  106. Landsteiner: Über komplexe Antigene. Klin. Wochenschr., Nr. 3, S. 103. 1927.Google Scholar
  107. Lane-Claypon, J. E.: On the presence of haemolytic factors in milk. Journ. of Path. 1908.Google Scholar
  108. Lane-Claypon, J. E.: Report to the local governement Board upon the “Biological properties” of milk, both of the human species, and of cows, considered in special relation to the fleding of infants. London. 1913.Google Scholar
  109. Langer, J.: Über die Isoagglutinine beim Menschen, mit besonderer Berücksichtigung des Kindesalters. Zeitschr. f. Heilkunde, 24, H. 5, S. 111. 1903.Google Scholar
  110. Langer, J.: Zur Resorption des Kolostrums. Tagung der Dtsch. Gesellsch. f. Kinderheilk. Dresden. 1907.Google Scholar
  111. Levaditi: L’hérédité, de l’état réfractaire acquis. P. Ehrlich. Eine Darstellung seines wissenschaftlichen Wirkens. Jena: Gustav Fischer. 1914.Google Scholar
  112. Levy, S. und W. Stein: Sind trypanozide Substanzen in der Milch nachweisbar? Milchwirtschaftliche Forschungen, 4, S. 535. 1927.Google Scholar
  113. Lipinski, W. und T. Keller: Die diagnostische Bedeutung der Wassermannschen Reaktion mit der Milch der Gebärenden. Polska Gazeta Lekarska, Jg. 4, Nr. 50, S. 1058. 1925. Ref. Zentralbl. f. d. ges. Kinderheilk., 19, H. 17. 1926.Google Scholar
  114. Löhr: Zur Agglutination der Muttermilch bei Paratyphus B. Med. Klinik, S. 629. 1921.Google Scholar
  115. Mahrt: Über den Übergang der Typhusagglutinine auf das Kind. Zentralbl. f. Stoffwechselkrankh., H. 1. 1901.Google Scholar
  116. Mazé: De l’influence du pouvoir bactéricide du lait cru sur les ferments lactiques etc. Cpt. rend. hebdom. des séances de l’académie des sciences, 178, S. 1434. 1924.Google Scholar
  117. Metschnikoff: Die Immunität bei Infektionskrankheiten. Übersetzt von J. Meyer. Jena. 1902.Google Scholar
  118. Meyer und Aschoff: Über die Rezeptoren der Milcheiweißkörper. Berlin. klin. Wochenschrift, 27. 1902.Google Scholar
  119. Michelazzi: Gugli effetti tossici della prolungata alimentazione con latte sterilizzato di animale tubercolotico. Annali d’Igiene spezinentale, H. 1, 1901.Google Scholar
  120. Michela, P. de: Ricerche sperimentatisal pozere tossico del latte di animali tubercolotici. La Pediatria, 8, S. 228. 1894.Google Scholar
  121. Minoru, Haza und Rimpei Wakao-Fukuska: Isohämoagglutination beim Kind und in der Frauenmilch. Zeitschr. f. Kinderheilk., 114, S. 313. 1926.Google Scholar
  122. Moll: Diskussion in d. Gesellsch. f. inn. Medizin u. Kinderheilk. Wien 26. Januar 1927.Google Scholar
  123. Morgenroth: Über den Antikörper des Labenzyms. Zentralbl. f. Bakteriol., 26, S. 349. 1899.Google Scholar
  124. Morgenroth: Zur Kenntnis der Labenzyme und ihrer Antikörper. Ebenda, 27, S. 721. 1900.Google Scholar
  125. Morgenroth: Über die Erzeugung hämolytischer Ambozeptoren durch Seruminjektion. Münch. med. Wochenschr., H. 25. 1902.Google Scholar
  126. Morgenroth: Biologische Beziehungen zwischen Milch und Serum. Wien. klin. Wochenschr., H. 44. 1901.Google Scholar
  127. Morgenroth: Untersuchungen über Alexine der Milch und des kindlichen Blutserums. Jahrb. f. Kinderheilk., 55, S. 396. 1902.Google Scholar
  128. Morgenroth: Beziehungen zwischen Milch und Serum. Verhandl. der Gesellsch. f. Kinderheilk. (Naturf.-Versamml. Hamburg 1901), Wiesbaden 1902, S. 173, ref. i. Jahrb. f. Kinderheilk. 54, S. 675.Google Scholar
  129. Morgenroth: Kuhmilchpräzipitin im Blute eines 4 Monate alten Atrophikers. Münch. med. Wochenschr., 8. 1905.Google Scholar
  130. Morgenroth: Weitere Untersuchungen über Kuhmilchpräzipitin im Säuglingsblut. Ebenda, 49. 1906.Google Scholar
  131. Morgenroth: Über das bakteriolytische Alexin der Milch. Zeitschr. f. exp. Pathol. u. Therap., 4, S. 170. 1907.Google Scholar
  132. Morgenroth: Experimentelle und klinische Überempfindlichkeit (Anaphylaxie). Lübarsch-Ostertags Ergebnisse der pathol. Anatomie, XIV. Jahrg. 1910.Google Scholar
  133. Moser, F.: Untersuchungen über die hämolytische Wirkung der Mastitismilch. Zentralbl. f. Bakteriol., Abt. I, Orig., Bd. 65, S. 269. 1912.Google Scholar
  134. Mosse: Action agglutinante du colostrum sur le bacille d’Eberth. Soc. méd. des hôpit. 1896.Google Scholar
  135. Moxter: Über ein spezifisches Immunserum gegen Spermatozoen. Dtsch. med. Wochenschrift, 4. 1900.Google Scholar
  136. Much: Über Bakteriozidine in Perhydrasemilch. Münch. med. Wochenschr., S. 384. 1908.Google Scholar
  137. Much und Happich: Über die antitoxische Funktion von Eiweiß. Münch. med. Wochenschr., S. 2589. 1907.Google Scholar
  138. Müller, P. Th.: Vergleichende Studien über die Gewinnung des Kaseins durch Lab- und Laktoserum. Arch. f. Hyg., 44, S. 126. 1902.Google Scholar
  139. Müller, P. Th.: Weitere Studien über die Fällung des Kaseins durch Lab- und Laktoserum. Zentralbl. f. Bakteriol., Abt. I, Orig. Bd. 32, S. 521. 1902.Google Scholar
  140. Noeggerath: Zur Kuhmilchhämolyse. Münch. med. Wochenschr., S. 2485. 1909.Google Scholar
  141. Obermayer und Pick: Über die chemischen Grundlagen der Arteigenschaften der Eiweißkörper. Wien. klin. Wochenschr., S. 327. 1906.Google Scholar
  142. Otto: Zur Frage der Serumüberempfindlichkeit. Münch. med. Wochenschr., H. 34. 1907.Google Scholar
  143. Patron: Recherches experimentelles sur le lait des femmes tuberculeuses. Thèse de Paris 1909.Google Scholar
  144. Pehuet Bertoye: Sur l’anaphylaxie lactée. Lait, I. 1921. Ref. Milchwirtschaftliche Forschungen, Ref., III. Bd. S. 98. 1926.Google Scholar
  145. Petényi, Gr.: Zur Kenntnis der Antikörper der Muttermilch. Monatsschr. f. Kinderheilk., 22, S. 486. 1921.Google Scholar
  146. Philipp, F.: Die chemische und biologische Differenzierung der drei Eiweißkörper der Kuhmilch. Inaug.-Diss. Stuttgart. 1910.Google Scholar
  147. Pfaundler: Säuglingsernährung und Seitenkettentheorie. Verhandl. d. Gesellschaft f. Kinderheilk. 1907 und Experimentell-Biologisches zur Säuglingsernährung. Ebenda, 1908.Google Scholar
  148. Pfaundler: Die Antikörperübertragung von Mutter auf Kind. Arch. f. Kinderheilk., 47. 1908.Google Scholar
  149. Pfaundler und Moro: Über hämolytisches Komplement in der Frauenmilch. Münch. med. Wochenschr., H. 20. 1908.Google Scholar
  150. Pfaundler: Über hämolytische Substanzen der Milch. Zeitschr. f. exp. Pathol. u. Therap., 4, S. 551. 1907.Google Scholar
  151. Pfeiffer und Mita: Zur Kenntnis der Eiweißanaphylaxie. Zeitschr. f. Immunitätsf., 6, S. 727. 1910.Google Scholar
  152. Pope, C. und T. Sollmann: Americ. Medic., 4, 2. 1902.Google Scholar
  153. Popoff, zit. nach Galeotti: Über den heutigen Stand der Frage über die Immunität und Bakterientherapie gegen die asiatische Cholera. Zentralbl. f. allg. Pathol., 6, S. 472. 1895.Google Scholar
  154. Ragsdale and Brody: The colostrum problem and its solution. Journ. of dairy science, 6. 1923.Google Scholar
  155. Eappin et Fortineau: Sur les toxines du bacille tuberculeux dans le lait des femmes tuberculeuses. Gaz. d’Hôpitaux, 52. 1908.Google Scholar
  156. Ratner, Bref, Homes, Jackson and Helen Lee Gruehl: Transmission of protein hypersensitiveness from mother to offspring. II. The rôle of colostrum. Journ. of immunol., Bd. 14, Nro. 5, S. 267. 1927.Google Scholar
  157. Remlinger: Contribution experimentale à l’étude de la transmission héréditaire de l’immunité etc. Ann. Pasteur., 13. 1899, und 23, S. 430. 1909.Google Scholar
  158. Repetto: Experimentelle und histologische Beobachtungen über die Milch und die Amnionflüssigkeit eines an der Tollwut gestorbenen Schafes. Zentralbl. f. Bakteriol., 50, S. 442. 1909.Google Scholar
  159. Rickmann: Beitrag zur biologischen Eiweißdifferenzierung. Arbeiten aus dem Kgl. Inst. f. exper. Therap. zu Frankfurt a. M., H. 3. 1907 und Zeitschr. f. Fleisch- u. Milchhyg., S. 197. 1907.Google Scholar
  160. Rodella: Experimentelle Beiträge zur Serumreaktion bei Proteus vulgaris. Ebenda, 27. 1900.Google Scholar
  161. Rojas, D. A.: Wassermann, Reaktion der Brustmilch. Semana med., Buenos-Aires. 26. 1919. Ref. Monatsschr. f. Kinderheilk., 20.Google Scholar
  162. Römer: Über die intrauterine und extrauterine Antitoxinübertragung von der Mutter auf ihre Nachkommen. Berlin. klin. Wochenschr., H. 46. 1.901.Google Scholar
  163. Römer: Über die intestinale Resorption von Serumantitoxin und Milchantitoxin. Zeitschr. f. Immunitätsforsch., 1, S. 171. 1909.Google Scholar
  164. Römer: Weitere Studien zur Frage der intrauterinen und extrauterinen Antitoxinübertragung von der Mutter auf ihre Nachkommen. Beitr. z. exp. Therap., H. 9.Google Scholar
  165. Römer: Über den physiologischen Stoffaustausch zwischen Mutter und Fötus. Zeitschr. f. phys. u. diät. Therap., 8.Google Scholar
  166. Römer: Über den Übergang von Toxinen und Antikörpern in die Milch usw. Sommerfelds Handbuch der Milchkunde. Wiesbaden: J. F. Bergmann. 1909.Google Scholar
  167. Römer und Much: Antitoxin und Eiweiß. Jahrb. f. Kinderheilk., 63, H. 6.Google Scholar
  168. Rottmann und Franken: Die Wassermannsche Reaktion in der Milch der Wöchnerin. Klin. Wochenschr., No. 2, S. 66. 1927.Google Scholar
  169. Rullmann und Trommsdorff: Milchhygienische Untersuchungen. Arch. f. Hyg., S. 224. 1906.Google Scholar
  170. Sachs, H.: Über den Einfluß der Milch und ihrer Antikörper auf die Wirkung hämolytischer Toxine. Berlin. klin. Wochenschr., S. 764. 1915.Google Scholar
  171. Sachs, H. und K. Altmann: Komplementbindung. Sep.-Abdruck aus Kolle-Wassermanns Handb. d. pathog. Mikroorganismen, 2. Suppl. Jena. 1909.Google Scholar
  172. Sachs, H. und J. Bauer: Über die Differenzierung des Eiweißes in Gemischen verschiedener Eiweißarten. Arbeiten aus dem Kgl. Inst. f. exper. Therap. zu Frankfurt a. M., H. 3. 1907.Google Scholar
  173. Sachs, H. und A. Klopstock: Deutsche med. Wochenschr., S. 650. 1926.Google Scholar
  174. Salge: Die biologische Forschung in den Fragen der natürlichen und künstlichen Säuglingsernährung. Ergebn. d. inn. Med. u. Kinderheilk., 1, S. 484.Google Scholar
  175. Salge: Über den Durchtritt von Antitoxin durch die Darmwand des menschlichen Säuglings. Jahrb. f. Kinderheilk. 60, S. 1. 1904.Google Scholar
  176. Salge: Immunisierung durch Milch. Ebenda, 61, S. 486. 1905.Google Scholar
  177. Sassenhaggen: Über die biologischen Eigenschaften der Kolostral- und Mastitismilch. (Inaug.-Diss.) Arch. f. Kinderheilk. 1910.Google Scholar
  178. Saxl: Über die Behandlung von Typhus mit Milchinjektionen. Wien. klin. Wochenschr., S. 1043. 1916.Google Scholar
  179. Scheer: Untersuchungen über die Sachs-Georgische Reaktion mit Milch luetischer Frauen. Zeitschr. f. Immunitätsf., 30, S. 178. 1920.Google Scholar
  180. Schern: Beobachtungen über die Schardinger-Reaktion der Milch. Biochem. Zeitschr., 18, S. 261. 1909.Google Scholar
  181. Schern: Hemmung der Labwirkung durch Milch. Ebenda, 20, S. 231. 1909.Google Scholar
  182. Schern: Über die quantitative Bestimmung des Antilabgehaltes der Milch durch die Labhemmprobe. Berlin. tierärztl. Wochenschr., S. 123. 1910.Google Scholar
  183. Schern: Die Säurebestimmung und die Labhemmprobe der Milch. Dtsch. med. Wochenschr., Nr. 20. 1911 und Berlin. tierärztl. Wochenschr. 1911.Google Scholar
  184. Schlossmann und Moro: Zur Kenntnis der Arteigenheit der verschiedenen Eiweißkörper der Milch. Münch. med. Wochenschr., H. 14. 1903.Google Scholar
  185. Schmidt, W. T.: Studien über Präzipitin-reaktion und erhitzte Eiweißstoffe. Biochem. Zeitschr., 14. 1908.Google Scholar
  186. Schmidt, B.: Über Milchhämolyse. Inaug.-Diss. Stuttgart. 1911.Google Scholar
  187. Schmidt, B. und Pflanz: Über das Verhalten der Frauenmilch zum Diphtherietoxin. Wien. klin. Wochenschr., H. 42. 1896.Google Scholar
  188. Schmidt, R.: Zur Frage der Herdreaktionen usw. Med. Klinik, S. 171. 1916; D. Arch. f. klin. Med. 131.Google Scholar
  189. Schütze, A.: Über ein biologisches Verfahren zur Differenzierung der Eiweißstoffe verschiedener Milcharten. Zeitschr. f. Hyg., 36. 1801.Google Scholar
  190. Schütze, A.: Weitere Beiträge zum Nachweis verschiedener Eiweißarten auf biologischem Wege. Ebenda, 38. 1901.Google Scholar
  191. Schütze, A.: Zur Kenntnis der natürlichen Immunität des Kindes im ersten Lebensjahr. Jahrb. f. Kinderheilk., 61, S. 122. 1905.Google Scholar
  192. Schuhmacher: Übergang der Agglutinine auf den Fötus. Zeitschr. f. Hyg., 37, S. 337. 1901.Google Scholar
  193. Schwarz: Die luetische Infektiosität der Frauenmilch. Arch. f. Gynäkol., 125, S. 617. 1925.Google Scholar
  194. Sherm and James, M. and Harold E. Currau: The germicidal action of milk. Proc. of the soc. f. exp. biol. a med., 22, S. 15. 1924.Google Scholar
  195. Sivori: Über die Gegenwart von Antikörpern in der Milch von mit Tuberkulin immunisierten Kühen. Pediatria, 23, S. 248. 1915. Eef. Monatsschr. f. Kinderheilk., 18. 1920.Google Scholar
  196. Smith, Theobald, Orcut and Little: The source of agglutinins in the milk of cows. Journ. of exp. med., 37, S. 153. 1923.Google Scholar
  197. Smith, Theobald, Orcut and Little: The significance of colostrum to the new-born calf. Journ. of exp. med., 36, S. 181. 1922.Google Scholar
  198. Sommerfeld: Besitzen die löslichen Eiweißkörper der Milch spezifische bakterizide Eigenschaften? Zentralbl. f. Bakteriol., 37, 1904.Google Scholar
  199. Sherman, J. M. and Harold R. Curran: The germicidal action of milk. Proc. of the Soc. f. exp. biol. a. med., 22, S. 15. 1924.Google Scholar
  200. Siegmund: Reizkörpertherapie usw. Münch. med. Wochenschr., H. 1. 1923.Google Scholar
  201. Stäubli: Über das Verhalten der Typhusagglutinine im mütterlichen und fötalen Organismus. Münch. med. Wochenschr., H. 17, S. 798. 1906.Google Scholar
  202. Stäubli: Experimentelle Untersuchungen über die Ausscheidung der Typhusagglutinine. Zentralbl. f. Bakt., 33, S. 375. 1903.Google Scholar
  203. Stäubli: Zur Frage des Übergangs der Typhusagglutinine von der Mutter auf den Fötus. Ebenda, 33, S. 485. 1903.Google Scholar
  204. Strubell A. und Theodora Strubell: Tuberkulose-Immunrnilch. Beiträge zur Klinik der Tuberkulose, 45, S. 38. 1920.Google Scholar
  205. Stuart, H. C.: Die Ausscheidung von artfremdem Eiweiß durch die Milch. Americ. journ. of dis. of childr., 25, S. 134. Kef. Monatsschr. f. Kinderheilk. 26, S. 522.Google Scholar
  206. Thiervelin et Lenoble: Action agglutinante du lait d’une thyphique sur les cultures du bacille d’Eberth. Presse méd. 1896.Google Scholar
  207. Thomsen, O.: Wassermannsche Eeaktion der Milch. Berlin. klin. Wochenschr., H. 46. 1909.Google Scholar
  208. Thomsen, O.: Untersuchungen über Blutanaphylaxie usw. Zeitschr. f. Immunitätsforsch. u. exper. Therap., 3, H. 6. 1909.Google Scholar
  209. Turton and Appleton: Die opsonische Kraft des Blutes und der Milch. Brit. med. Journ., April 1907.Google Scholar
  210. Uffelmann: Beiträge zur Biologie des Cholerabazillus. Berlin. klin. Wochenschr. 1892.Google Scholar
  211. Uhlenhuth: Zur Lehre von der Unterscheidung verschiedener Eiweißarten mit Hilfe spezifischer Sera. Festschrift für Eobert Koch. Jena: Gr. Fischer. 1903.Google Scholar
  212. Uhlenhuth: Demonstration der Laktoserumreaktion. Dtsch. med. Wochenschr., H. 5. Vereinsbeilage. 1903.Google Scholar
  213. Uhlenhuth und Weidanz: Praktische Anleitung zur Ausführung des biologischen Eiweiß-Differenzierungsverfahrens. Jena. 1909.Google Scholar
  214. Uhlenhuth und Haendel: Die Anaphylaxie mit besonderer Berücksichtigung der Versuche zu ihrer praktischen Verwertung. Ergebn. d. wissensch. Med. Oktober 1910.Google Scholar
  215. Uffenheimer: Experimentelle Studien über die Durchgängigkeit der Wandungen des Magen-Darm-Kanals neugeborener Tiere für Bakterien und gemeine Eiweißstoffe, München: E. Oldenbourg. 1906.Google Scholar
  216. Vaillard: Sur l’hérédité de l’immunité acquise. Ann. Pasteur, 11. 1895.Google Scholar
  217. Versell: Über das serologische Verhalten von Milch und Milcheiweißkörpern in frischem und gekochtem Zustande. Zeitschr. f. Immunitätsf., 24, S. 267. 1915.Google Scholar
  218. Wassermann: Über Konzentrierung der Diphtherieantitoxine aus der Milch immunisierter Tiere. Zeitschr. f. Hyg. und Infektionskrankh., 18, S. 235.Google Scholar
  219. Wassermann: Über biologische Mehrleistung des Organismus bei der künstlichen Ernährung von Säuglingen gegenüber der Ernährung mit Muttermilch. Dtsch. med. Wochenschr., S. 16. 1903.Google Scholar
  220. Wassermann und Schütze: Dtsch. med. Wochenschr., H. 30. 1900.Google Scholar
  221. Wassermann: Über eine neue forensische Methode zur Unterscheidung von Menschen- und Tierblut. Berlin. klin. Wochenschr. 1901.Google Scholar
  222. de Waele: Über die Beeinflussung der präzipitogenen Eigenschaften der Milch durch Autolyse. Biochem. Zeitschr. 7, S. 401. 1908.Google Scholar
  223. Weichardt und Schrader: Über unspezifische Leistungssteigerungen. Münch. med. Wochenschr., S. 289. 1919.Google Scholar
  224. Weigmann: Über das Verhalten von Cholerabazillen in Milch. Milchzeitung, S. 491. 1894.Google Scholar
  225. Weigmann und Zinn: Über das Verhalten der Cholerabakterien in Milch und Molkereiprodukten. Zentralbl. f. Bakteriol., 15, S. 286. 1894.Google Scholar
  226. Wells, H. Gideon and Thomas B. Osborne: Anaphylaxis reactions with purified proteins from milk. Journ. of int. dis., 29, S. 200. 1921.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Wien 1930

Authors and Affiliations

  • J. Bauer
    • 1
  1. 1.HamburgDeutschland

Personalised recommendations